Mittwoch, 24. September 2008

Wenn ein Schiri auf Rot steht

Vielleicht steckt Mr.Danny Austin gerade in einer romantischen Liebesaffaire oder ist Fan vom FC Liverpool. Eines ist auf jeden Fall klar: Rot ist seine Lieblingsfarbe. Zumindest letzten Samstag, beim englischen Achtlilgaspiel zwischen Worthing und Chipstead.
Sechs rote Karten verteilte der Schiedsrichter. Und das ausschließlcih in der lettzen halben Stunde des Spiels. Rekordverdächtig !
Dabei war das Verhältnis ausgeglichen. Jeweils drei Spieler beider Teams mussten vorzeitig unter die Dusche hüpfen.
Ein Spielabruch stand also nicht zur Diskussion, denn jedes Team hatte immernoch mehr als die geforderten sieben Spieler auf dem Feld.
Gewissermaßen als Gewürzbeilage verteilte Austin im gesamten Spiel noch weitere 8 Gelbe Karten. Das Chaos war perfekt. "Keiner konnte glauben, was er hier sah," so ein Spieler nach der Partie.
Eine geschlagene Stunde verbrachte der Referee nach dem Spiel in der Kabine. Vielleicht ist auch ihm anstatt schwarz, rot vor Augen geworden.
Den entstandenen Freiraum wussten die dezimierten Teams übrigens nciht zu nutzen. Beide Tore zum 1:1-Endstand fielen vor den 30 "roten Minuten".

Keine Kommentare:

Kommentar posten