Dienstag, 19. August 2008

Dennis Theissen keine Elster mehr !

In der heutigen Bergedorfer Zeitung steht folgende Meldung :

„Dennis Theißen hat überraschend den Fußball-Oberligisten Bergedorf 85 verlassen. Der Defensivspezialist teilte seine Entscheidung Manager Rüdiger Schwarz nach der Partie gegen den SC Condor (3:0) mit. Hintergrund: Mit Abdul Karim Martens haben die „Elstern“ einen Spieler verpflichtet, der wie Theißen im defensiven Mittelfeld spielt. Die Folge: Während Martens zum Liga-Auftakt von „85“ gegen die Farmsener in der Start-Elf stand, fand sich der 20-Jährige Theissen auf der Ersatzbank wieder. Auch Trainer Frank Stolina zeigte sich von der Entwicklung überrascht“.


85live möchte sich ganz ausdrücklich für die tolle sportliche Leistung bei Dennis bedanken. Dennis hat maßgeblich zum Erreichen der DFB-Pokalhauptrunde beigetragen und war einer der kopfballstärksten Spieler, die 85 je hatte.

Wir bedauern diese „Entwicklung“ sehr !!!

Kommentare:

  1. 85 verliert die Luft(Kopf)hoheit ! Nachdem Isi Brown die Elstern verlassen hat, nun also auch Dennis Theissen. Beide Spieler (Theissen noch mehr) gehörten zu den absoluten Leistungsträgern, besten Kopfballspielern und Publikumslieblingen. Sie waren so beliebt, weil sie auf dem Platz alles für den Verein gegeben haben (hier kann man auch den zweimaligen Nasenbeinbruch von Theissen anführen), halt großen Siegeswillen ausstrahlten.
    Ich dachte, dass Theissen verletzt sei und deswegen nicht gegen den SCC gespielt hat. Von daher kann ich verstehen, dass Dennis Theissen sich ungerecht behandelt fühlt, als ihn der erst unter der Woche verpflichtete Abdoul Karim Martens vorgezogen wurde (und wahrscheinlich hat diese Aktion nur das Fass zum überlaufen gebracht).
    Als Fan von 85 kann ich nur hoffen, dass nicht noch mehr sympathische Spieler, die dann vielleicht auch manchmal ihren eigenen Kopf haben, das Team von Trainer Frank Stolina verlassen werden.
    Der Trainer wird am sportlichen Erfolg gemessen. Da steht bisher das Ausscheiden in den beiden Pokalwettbewerben zu Buche sowie der souveräne Auftaktsieg gegen Condor!

    AntwortenLöschen
  2. Der Trainer wird am sportlichen Erfolg gemessen

    AntwortenLöschen