Sonntag, 2. November 2008

Wochenend-Round-Up


Während die ganz jungen Fußballer des Vereins sich bereits auf die Hallenrunden vorbereiten, sind die Leistungsmannschaften im Jugendbereich nach den Herbstferien voll wieder im Einsatz.
Die Teams der Jung-Elstern haben ein blendendes erstes November-Wochenende hinter sich:
Nachdem die 1.A Junioren letzte Woche bereits den Tabellenführer Holstein Kiel ins stolpern brachte, wurde jetzt auch der Zweite, die Jungs aus dem Marientthal des SC Concordia, geschlagen. Mit 3:1 holte man sich die drei Punkte und ist jetzt im Mittelfeld der Tabelle. Doch der Abstand zu den Abstiegsplätzen ist noch nicht groß, auf der anderen Seite sind es auch nur noch drei Punkte auf Rang Zwei, der sogar die Türen in die Bundesliga öffnen könnte..
Auch die 2.A, die in der Verbandsliga spielt, trumpfte groß auf und bezwang BU glatt mit 5:0.
Diesen Erfolgen mochten die Jungs von Trainer Robert Meyer nicht nachstehen. Man gewann das Lokalderby gegen den SCNA mit 4:0 . Man scheint wieder in der Spur zu sein !
Auch die 1.C der Jung-Elstern spielten heute in einem Nachbarschaftsduell. VFL Lohbrügge wurde in der Verbandsliga mit 5:0 weggeputzt.
Die zweite C. Jugend errang ein 1:1 beim OSV in Osteinbek, wartet jedoch jetzt vier Spiele auf ein Sieg.
Das Frauen-Regionalligateam von Bergedorf 85 verlor leider beim Tabellennachbarn Burg Gretesch mit 1:0 und liegt jetzt auf Platz Vier.
Dagegen haben die Frauen von 85 II ihr tief endgültig überwunden – Stapelfeld wurde mit 4:1 nach Hause geschickt.
Bemerkenswert das Ergebnis der A-Juniorinnen : 4:2 gewann man bei St. Pauli.
SC Wentorf !
Tja, nach Wentorf mag wohl so schnell keine Elster mehr fliegen...
Die Alten Herren von 85 verloren mit 0:9 (Liga Co-Trainer Jörg Witzke knipste drei mal für seinen SCW) und heute kassierten die zweiten Herren sogar noch ein Gegentreffer mehr. Doch wie den Beiträgen im Gästebuch entnehmen ist, wird der Kopf nicht in den Sand gesteckt – das ist gut so. Da die Teams unten auch nicht gepunktet haben, bleibt es bei 10 Punkten Vorsprung auf einem Abstiegsplatz.
Nachdem gestern unsere Liga den so enorm wichtigen Last-Second- Sieg in Curslack errungen hat, legte heute Spitzenreiter Meiendorf nach. Bei Paloma gewann man 3:1 und liegt weiterhin drei Punkte vor 85.

Keine Kommentare:

Kommentar posten