Freitag, 24. Oktober 2008

Sonntag gegen Egenbüttel

Elstern-Fans, Euer Support ist auch gegen Egenbüttel gefragt!
Viele freie Wochenenden durften die Spieler des SC Egenbüttel in den letzten Wochen genießen - zumindest was das Fussballl spielen angeht.Ob die von der Wetterfee heraufbeschworene Zwangspause wirklich in jedermanns Sinne war, ist aber zu bezweifeln. Denn so wurden die Egenbüttler zum Verharren im Tabellenkeller gezwungen - ohne selbst einwirken zu können.

Das letzte Oberliga-Punktspiel bestritt der Aufsteiger, trainiert von Trainer Ralf Palapies, vor drei Wochen - gegen den USC Paloma!

Genau wie die Elstern, erwischte es auch den SCE an der Brucknerstraße. Bessere Erinnerungen blieben dagegen vom letzten Heimspiel hängen. Sensationell besiegte man den FC St.Pauli II mit 2:1. Sicherlich eine Motivationshilfe, auf die Trainer Palapies vor dem Spiel gegen "85" zurückgreifen wird. Und eine Warnung für die Elstern, die vor allem auf Stürmer und Führungsspieler Mario Schacht achten sollten. Der 26-jährige spielte letztes Jahr noch für den SV Lurup.
Bei den Elstern wird Christoph Werth seinen Punktspiel-Einstand im Elsterntor geben. Der 20-jährige ersetzt Mirco Langen, der sich den Zeigefinger gebrochen hat, aber bald wieder zur Verfügung stehen wird.
Entwarnung hingegen bei Jan Savelsberg. Der Abwehrspieler hat lediglich einen starken Bluterguss am Knie und könnte sogar für Sonntag bereit stehen. Zuvor war eine schlimmere Verletzung am Meniskus befürchtet worden.

"85" hat seit dem 4:1 in Niendorf keinen Dreier mehr einfahren können. Zeit also 3 Punkte, damit es nicht zu einer langen "Siegespause" kommt.

Keine Kommentare:

Kommentar posten