Montag, 6. Oktober 2008

85 II: Unglückliche Niederlage gegen Hamwarde !

Am Samstag den 05.10 ging es für die 2te von Bergedorf 85 nach Hamwarde. Hamwarde lag vorm Spieltag auf dem 2ten rang. Bergedorf hingegen, nachdem sie zwei Spiele hintereinander hoch verloren, war mittlerweile nur noch auf dem siebten Platz zu finden. Gegen Hamwarde sollte endlich ein Sieg gegen einen direkten Konkurrenten her. Doch daraus wurde nichts. Trotz bester Saisonleistung der Mannschaft verlor man das Spiel 5:1. Dem Spielverlauf entsprechend wäre jedoch ein 3:1 für Bergedorf 85 ein spielentsprechendes Ergebnis gewesen. Aber der Reihe nach.Das Spiel begann sehr gut für Bergedorf 85. Bergedorf machte das Spiel, stand hinten sehr souverän, auch dank Sven Zoefgen, der bei der 2ten Aushalf. Nach 10min. kam Christian Kautz aus 16 Metern zum Schuss, welchen der Torwart mit einem super Reflex zur Ecke klärte. Auch dort konnte der Torwart Hamwarde vor dem verdienten Rückstand bewahren, nachdem Bergedorf aus 5 Metern zum Schuss kam. Das Spiel entwickelte sich zum Einbahnstraßenfußball, lediglich paar Konter, welche jedoch meist von der Verteidigung abgefangen wurden, konnten bei Hamwarde für Entlastung sorgen. Nachdem der Hamwarder Torwart, der sich im Spiel eine 1+++ verdient hat, wieder riesig einen Schuss von Hasib abwerte war es dann soweit. Ein schnell ausgeführter Freistoß sorgte für Unruhe in der Verteidigung und der erste Torschuss von Hamwarde fand den Weg ins Tor. Davon jedoch wenig beeindruckt spielte Bergedorf 85 weiter nach vorne und behielt die Oberhand. Weitere Chancen wurden vergeben bis ein weiterer Konter, der mit dem 2ten Torschuss abgeschlossen wurde, zum unverdienten 2:0 führte. Danach behielt Bergedorf 85 zwar weiter die Oberhand, konnte sich aber keine großen Chancen mehr in Hälfte 1 erspielen. Zwei Minuten vor der Pause legte Hamwarde mit dem dritten Torschuss des Spiels ein weiteres Tor obendrauf.Nach der Pause erwachte Bergedorf 85 jedoch von neuen. Weitere Hochkaräter wurden vergeben, bis dann endlich Mitte der 2ten Halbzeit der Bann gebrochen schien. Pietro schob zum 3:1 ein. Weitere Powerfußball folgte, jedoch blieb das 3:2 aus. In der 90ten Minute fällte dann Bergedorfs Torwart, der in der zweiten Hälfte jedoch auch stark aufspielte und mehrere 1 gg. 1 Situationen für sich entschied, bei einer weitere 1 gg. 1 Situation seinen Gegenspieler. Der Darauffolgende Elfmeter wurde dann sicher verwandelt. Vom 4:1 geknickt gab sich Bergedorf komplett auf und bekam in der 93Min. dann noch das 5:1Fazit:

Auf dem Papier sieht das alles eindeutig aus. Aber das Ergebnis spiegelt alles andere als den Spielverlauf. Auf dem Platz war 80 Minuten Einbahnstraßenfußball zu sehen in denen Bergedorf Gefühlte 70% Ballbesitz hatte.
(Arne Grünke)

Kommentare:

  1. Die Device lautet
    ABSTIEG IN DIE KREISKLASSE VERHINDERN!!!

    AntwortenLöschen
  2. Das war unser Saisonziel von Anfang an und daran hat sich auch trotz zwischenzeitiger Tabellenführung nichts geändert.

    AntwortenLöschen
  3. Hallo, man hat 3 Spiele verloren zumindest das letzte war sehr unglücklich Ihr ward die klar bessere Mannschaft, aber so ist Fußball 3 Konter 3 Tore!
    Läßt auf jeden Fall hoffen wenn Ihr die Leistung halten könnt!

    AntwortenLöschen
  4. und warum ward ihr den soo vorlaut??
    nach dem spiel gegen börnsen wart ihr alle so überzeugt von euch das ihr aufsteigen könnte oder?

    AntwortenLöschen
  5. ?? Wer hat das denn gesagt??
    Ist neu, das war nie das Ziel !
    Oben mitspielen mehr nicht bzw. die Klasse halten war die devise!
    Keiner hat vor der Saison gedacht das überhaupt nur 1 Spiel gewonnen wird.
    Mal sehen wie es am Ende der Saison ausschaut!
    Eins ist aber klar die Jungs haben das Zeug dafür!

    AntwortenLöschen