Freitag, 16. September 2011

Samstag 13:30 Bergedorf 85- Curslack Neuengamme / Stadionzeitung online!


 Samstagmittag.  Stadionsprecher Jens Bartels legt die Einlauffanfare auf. Die Mannschaften laufen bei besten Altweibersommer  zu diesen unverwechselbaren Klängen in das Stadion ein. Elsternfans schwenken ihre z.T. selbstgebastelten schwarz-weißen Fahnen. Einzelne „Bergedorf- Bergedorf“- Anfeuerungsrufe ertönen im weiten Rund.
Na, kribbelt es schon?
Wenn diese beiden Teams aus unserem sog. Heimatgebiet aufeinander treffen, kann man mit Fug und Recht von einem Klassiker sprechen.  Nachdem Ende der 70iger Jahre zum letzten Mal ein Punktspiel zwischen beiden Vereinen stattfand (übrigens im gutgefüllten Billtalstadion), trennten die Elstern und die Curslacker lange Zeit mehrere Klassen voneinander.
Diese Rollenverteilung hat sich grundlegend geändert. In den letzten Jahren kann das Henke-Team den Elstern nicht nur auf gleicher Höhe in die Augen gucken,  nein, man ist sogar  jetzt ein paar Zentimeter größer als 85.
Die Bilanz der letzten vier Jahre zeigt eine eindeutige Tendenz für Curslack Neuengamme: Platz 10 –Platz 6- Platz 4- Platz 3.
Nicht nur Mathematiker würden nun Wetten auf einen Aufstiegsplatz abgeben. Doch für den sympathischen Trainer Torsten Henke ist  auch die neue Regionalliga „kein Thema “(siehe Interview aktuelle Printausgabe 85live).
Mit bisher 12 Punkten liegt sein Team „im Soll“ . Das sind immerhin drei mehr als 85 verbuchen konnte (etwaige Umbuchungen schließen wir mal kategorisch aus)
Wie haben die Elstern den Rückschlag in Pinneberg verkraftet? Für Neu-Trainer Olaf Poschmann wird es sicherlich ein emotionales Gefühl sein, wenn er zum ersten Mal als jetzt auch offizieller 85-Trainer zu seiner Bank im Langnese Happiness Stadion Sander Tannen schlendern wird. Hat er doch zuvor in den 90igern selber 6 Jahre das Trikot dieses immer noch ruhmreichen Traditionsvereins getragen und  immer  auf diesem Platz alles gegeben.
Diese Einstellung wird Olaf Poschmann auch seinen Jungs abverlangen. Kapitän Sascha de la Cuesta wird seine Mitspieler kurz vor dem Anpfiff noch mal im Kreis einschwören und dann kann der Klassiker beginnen.  Der jetzt endlich unter der Haube sich befindende Matthias Reincke (ganz Bergedorf gratuliert Dir, Matte!) wird Haken schlagen und versuchen seine ehemaligen Mitspieler( im jetzt  schönerem Trikot) schwindelig zu spielen. Auf der anderen Seite wird das große Bergedorfer Talent Felix Meyer zeigen, dass er ein ganz Großer werden könnte und knipsen kann. Und dann würde DJ-Bartels eine ganz andere Scheibe auflegen..
Freuen wir uns auf ein tolles faires Lokalderby !!!
Zum Download der aktuellen Stadionzeitungsausgabe bitte hier oder auf das Titelfoto klicken !!!
Ab 15 Uhr findet auf den Kunstrasenplatz der  Schlager im Frauen-Pokal statt: Bergedorf II empfängt den Titelverteidier SV Wilhelmsburg !! (Sarah , nehme Revanche!) 
(Foto:elstern-supporters)

Keine Kommentare:

Kommentar posten