Freitag, 1. Oktober 2010

"Nach dem gewonnenen Condor-Spiel nachlegen" - 85live sprach vor dem Spiel gegen den MSV (Sa., 13 Uhr) mit Martin Sobczyk

Uiuiui, was ist denn das? Um den Meiendorfer SV zu sehn, muss man derzeit die Tabelle drehn. Sonst sind die Jungs von der B75 eigentlich ein absoluter Stammgast in der Oberliga-Spitzengruppe. Doch bislang läufts noch nicht rund, Platz 16, nur zwei Siege und acht Punkte - das ist ein wenig wie bei Schalke 04 - und zwar mau. Wobei die Gelb-Schwarzen zu allem Überfluss noch drei Punkte am Grünen Tisch abgeben mussten (Gegen den OSV, unlauter Spielausfall). Wenn uns das mal nicht bekannt vorkommt... . Letztes Wochenende fiel die Partie des MSV gegen Altona aus, davor gabs ein 2:2 bei Condor. Dass der MSV da unten eigentlich nix zu suchen hat, ist klar. Frage ist nur, wann der Knoten beim Göttling-Team platzt. Die Elstern, bei denen Jan Landau wohl wieder einsatzbereit ist, werden jedenfalls alles daran setzten, dass der Knoten noch weitere 90 Minuten strammhält. Über das Spiel, den durchwachsenen Saisonstart und den harten Oktober sprach 85live mit Elstern-Kapitän Martin Sobczyk, immerhin schon seit 2005 eine Elster! Zuvor aber noch das:
Es gibt wieder einen besonderen Service für alle Elstern-Fans. Um 11.30 Uhr startet vor dem Vereinsheim ein bzw. der Fanbus, natürlich gesteuert von Fanbusfahrer Jörg. Mitfahren, wat denn sonst! Für alle, die keine Zeit haben live vor Ort zu sein, gibts wieder unseren Twitter-Liveticker (siehe rechts)
1) Sobby, erstmal Glückwunsch zum 4:2 gegen Condor. Wie wichtig war so ein Erfolgserlebnis für Euch, nach dem desaströsen 0:6 aus der Vorwoche?
Der Sieg war sehr wichtig für uns, da es doch relativ eng in der Tabelle ist und wir den Anschluss nach oben beibehalten wollen. Wir wussten, dass wir nach dem 0:6 wieder etwas gut zu machen hatten.
2) In den ersten 30 Minuten, so hatte man den Eindruck, liefs bei EUch aber noch nicht so rund....
Das würde ich nicht so sagen, wir haben in den ersten Minuten Gas gegeben und damit Condor schon ein bisschen durcheinander gewirbelt.Daraufhin hatten wir viel Ballbesitz und ich hatte nicht das Gefühl, dass wir das Spiel aus der Hand geben würden.
3) Doch dann kamen die ereignisreichen 10 Minuten vor der Pause. War der gehaltene Elfer von Tobi spielentscheidend?
Der muss ja auch mal einen halten;). Natürlich war es wichtig, nicht kurz vor der Halbzeit ein Tor zu kassieren.Somit konnten wir selbstbewusster in die 2. Halbzeit gehen und unser Spiel aufziehen.Wenn wir dann etwas zielstrebiger sind und auch die Ordnung halten bekommen wir auch keine zwei Gegentore und machen auch ein zwei mehr.
4) Im Spielbericht haben wir Euch als "Wundertüte" bezeichnet. Was meinst Du ist der Grund für die offensichtlich fehlende Konstanz?
Die in den letzten Wochen fehlende Konstanz ergibt sich meiner Meinung nach aus unserer fehlenden Konzentration. Wir wissen alle was wir auf dem Platz zu tun haben, wenn dies wie vor den Spielen besprochene eingehalten wird haben wir auch immer gute Resultate erzielt.
5) Abseits des Platzes passiert derweil sehr viel. Seit einigen Wochen wird auch endlich an den lang ersehnten Kunstrasenplätzen gebaut. Wie wird diese positive Entwicklung innerhalb der Mannschaft aufgenommen?
Natürlich freuen wir uns alle über den Bau der Kunstrasenplätze und die Gestaltung des Stadions. Es ist sehr schön mit anzusehen, wie auch abseits des Platzes gearbeitet wird. Dafür bedanke ich mich auch nochmal im Namen der Mannschaft bei allen Beteiligten!
6) Zurück zum Sportlichen. Da steht Euch ein schwerer Oktober bevor, mit Spielen gegen Meiendorf, Altona und Buchholz. Wie schätzt Du Eure Chancen ein, denn gegen die großen Namen der Liga habt Ihr Euch in der Vergangenheit ja eigentlich ganz gut verkauft.
Ich bin der Meinung, dass wir gegen vermeintlich stärkere Gegner besser aussehen als gegen Mannschaften, die defensiv agieren. Diese Mannschaften wollen mitspielen und dadurch ergeben sich Lücken für uns, die wir mit unsere Spielstärke ausspielen können.Natürlich werden das alles keine einfachen Spiele sein, aber ich bin guter dinge, dass der Oktober für uns Positiv verlaufen wird.
7) Als erstes gehts am Samstag zum MSV. Überraschenderweise ist das Team von der B75 aktuell auf einem Abstiegsplatz zu finden. Täuscht das?
Die Liga ist sehr ausgeglichen und es ist in der Tabelle sehr eng, sodass man schnell nach oben bzw. unten rutschen kann. Der MSV hatte soweit ich weiß ein paar Verletzungsprobleme womit ihr aktueller Tabellenplatz vielleicht zu begründen ist. Wir wissen aus den bisherigen Spielen wie sie agieren und werden gut auf den MSV eingestellt sein.
8) In der letzten Saison gings in der Partie beim MSV hoch her, was dann zu einer umstrittenen Spielwiederholung führte. Unter anderem bist Du damals vom Platz gestellt worden. Ist das Spiel deshalb für Dich und für Euch etwas Besonderes oder ist die Sache vom Tisch?
Wir hatten ja nach dem besagten Spiel noch zwei Spiele gegen den MSV somit sollte das vom Tisch sein. Trotzdem wollen wir nach dem gewonnenen Condor-Spiel nachlegen, damit wir uns bben festsetzen.
9) Noch ein kurzes Wort zum nächsten Pokalgegner. Der heißt ja seit Montagabend Eintracht Norderstedt. Gespielt wird Mitte Dezember, auswärts bei den Nordmannen. Zufrieden mit dem Los oder hätte die Glücksfee da ein besseres Händchen haben sollen?
Natürlich gibt es vermeintlich leichtere Gegner, dennoch denke ich das Norderstedt uns liegt. Wir haben eine positive Bilanz aus den letzten Jahren und so soll dies auch weiter verlaufen.
Sobby, vielen Dank, dass Du Dir für uns Zeit genommen hast und viel Glück für die nächsten Wochen. Auf gehts Elstern!

Keine Kommentare:

Kommentar posten