Freitag, 8. Oktober 2010

"Anfällig ist Bergedorf für mich im Umschaltverhalten" - Interview mit "Harry" Jurkschat vor dem Kracher AFC - Elstern


(Foto: stadionwelt.de, die Adolf-Jäger-Kampfbahn, kurz AJK)
Endstand: Altona - Elstern 4:0 (1:0)
Auch wenn das Wetter nicht besser hätte sein könen, wars ein Nachmittag zum Vergessen für die Elstern. In der 1.Hälfte hatten unsere Jungs mehr vom Spiel und htten auch in Führung gehen können. Aber 10 Minuten vor der Pause, zum denkbar ungünstigsten Zeitpunkt, netzte der AFC zum ersten mal ein, in Person unseres Interviewpartners Harry Jurkschat (s.u.). Der legte in der zweiten Halbzeit noch das 3:0 nach. Da hatte sich 85 bereits aufgegeben. So schlecht das Spiel gelaufen ist, so gut ist wieder einmal das Video zum Spiel von Altonas "Elbsohn". Hier bei youtube zu sehen: http://www.youtube.com/watch?v=8t68-bD9-Ww
Auch die Elstern-Mädels hatten ein mieses Wochenende. Die Regionalliga-Truppe kam gegen Burg-Gretesch nicht über ein 3:3 hinaus und verfehlte damit wieder den ersten Heimsieg der Saison. Jetzt heißt es leider: Niemansland der Tabelle. Mehr Infos wie immer auf www.bergedorf85-frauenfussball.de
85live sagt: Kopf hoch Jungs und Mädels - das wird schon wieder!

Was das Wetter angeht, zeigt er sich gerade von seiner goldenen Seite - für die Elstern hält der Oktober aber weiterhin ein schweres Programm bereit. Letzte Woche gings zum MSV, in einer Woche kommt Buchholz und am Sonntag wartet kein geringerer als der Altonaer Fussball Club von 1893 auf die Elstern. Hand aufs Herz, an der Griegstraße ists immer eine knifflige Aufgabe. Und diesmal vielleicht umso mehr, denn der AFC hat als derzeit Tabellenneunter Boden gut zu machen, um seinen Ansprüchen gerecht zu werden. Ähnlich wie bei den Elstern verlief der Saisonstart auch bei der Truppe von Thomas Seeliger: und zwar inkonstant. Die letzten 3 Punkte gabs, auch aufgrund eines Spielausfalls, vor immerhin knapp vier Wochen zu bejubeln. 85 verzeichnet dagegen einen Aufwärtstrend mit zwei Siegen in Folge. Um die Sache abzurunden, lohnt ein Blick in die vergangene Spielzeit. Das Aufeinandertreffen beider Traditionsclubs an der AJK war mit eins der besten Spiele der Saison, geprägt von Spannung, Einsatz und....Handspiel. (hier der Bericht von hafo.de) . 3:3 endete die Partie, mit am Ende den Elstern als moralischen Verlierer, war man doch ganze 3x in Führung gegangen.
Apropos führen: Mario "Harry" Jurkschat ist nicht nur Stürmer sondern auch ein wichtiger Führungsspieler beim AFC. Grund genug, den 27-jährigen im Vorfeld mal etwas "auszuquetschen". Wir taten es - siehe Interview weiter unten.
Was fehlt also noch? Nix, es ist alles angerichtet für eine Neuauflage des Hamburger Fussballklassikers...AFC - Elstern!
NEWSTICKER: Landau doch nicht dabei...
..das bestätigte uns heute Abend das 85-Trainerteam. Zwar habe Jan unter der Woche das Training wieder aufgenommen, aber der Pferdekuss, den er sich vor rund zwei Wochen im Training zugezogen hatte, ist hartnäckiger als zuerst gedacht. "Beim Training konnte selbst ich ihn decken," verrät Co Ben Nitschke.
P.S.:Auch die Regionalliga-Frauen sind dieses Wochenende im Einsatz. Am Sonntag gehts zu Hause gegen die TSG Burg Gretesch, ein sehr unangenehmer Gegner. Mit einem Sieg könnten die Elstern-Mädels wieder Anschluss an die obere Tabellenhälfte finden. Anpiff ist um 14 Uhr - Langnese Happiness Stadion Sander Tannen.
(Foto: cordi-fanclub.de: Mario Jurkschat, damals noch bei im Marienthal)
1) Moin Harry, Platz 9 nach dem 10.Spieltag, der AFC schon weit entfernt von Tabellenführer St.Pauli II. Viele hatten Euch weiter vorne erwartet. Wo hakt es?
Tja, daran, dass wir unsere Spiele nicht gewinnen. Oftmals haben wir deutlich mehr Ballbesitz, aber wir finden zu selten Durchschlagskraft nach vorne oder haben Pech im Abschluss. Sowas nervt natürlich. Und man darf natürlich auch nicht verschweigen, dass wir defensiv viel zu anfällig sind. Das sind Konzentrationsgeschichten, sowohl in der Offensive als auch in der Defensive. Bei uns nicken immer alle mit dem Kopf und tun so, als wenn sie die Anforderungen verstanden haben, am Ende machen wir aber immer wieder dieselben Fehler. Dann braucht man sich nicht wundern, wenn man auf der Stelle tritt. Und da kann man Potenzial haben, wie man will, man muss auch reifer werden, den nächsten Schritt machen und sich verbessern. Das geschieht bei uns zu unkonstant. Das liegt aber an jedem Einzelnen und nicht am Trainer.
2) Letzten Sonntag in Bramfeld (1:1) klebte Euch das Pech an den Schuhen, der Ball wollte einfach nicht rein, oder?
Naja, zumindest einmal. Wenn auch nur nach einer Standard. Aber diese Tore zählen ja auch. Aber grundsätzlich habt Ihr recht, wir hatten Chancen über Chancen und sind gegen einen bärenstarken Hrncic angelaufen, der sicherlich eines seiner besten Spiele im Bramfelder Tor gemacht hat. Aber das war trotz des enttäuschenden Ergebnisses sicherlich wieder eines unser besseren Spiele. Bitter ist natürlich, dass man vom abstiegsgefährdeten Team nur einen Punkt nach Hause holt, aber das spricht auch für die Attraktivität und Ausgeglichenheit der Liga.
3) Im Sommer gabs bei Euch viele Abgänge und Neuverpflichtungen zu vermelden. Mit Algan und Westphal zwei langjährige Stammkräfte den AFC, Leuthold oder auch de Oliveira brachten "frisches Blut" mit ein. Wie schätzt Du Dein Team 2010/11 ein?
Wir haben Potenzial verloren und sicherlich auch wieder neues, gutes Personal bekommen. Nun müssen wir nur zusehen, dass bestimmte, feste Automatismen greifen. Und dass sind grundsätzliche taktische Dinge, die man normalerweise mit jedem Oberligafussballer hinbekommt. Allerdings ist es immer besonders, wenn man das Trikot vom AFC an hat. Vielleicht ist das manchen Spielern am Anfang noch etwas zu schwer. Aber ich bin mir sicher, dass wir auch mit unserer gesunden Mischung aus jung und alt am Ende weit oben stehen.
4) Tabellenführer St.Pauli II ist schon jetzt allen anderen Favoriten meilenweit voraus und scheint locker den Titel einzufahren. Glaubst Du die machen so weiter oder wirds am Ende nochmal spannend, wie letzte Saison?
Andere Favoriten? Für mich gab es nur den einen: FC St. Pauli. Sicherlich wird die junge Mannschaft auch mal irgendwo Federn lassen, aber halten wird sie niemand können. Nicht mal ärgern werden sie sich lassen und durch die Saison marschieren. Vielleicht sollte man dem Zweiten zum eigentlichen Oberligatitel gratulieren, denn Pauli spielt in einer anderen Welt. Aber nichtsdestotrotz müssen sich die anderen Mannschaften auch fragen, warum St. Pauli so durch die Saison panzert. Letztendlich haben ja mehrere Mannschaften den Anspruch oben anzugreifen. Nur St. Pauli ist da weitaus konstanter.
5) St.Pauli ist auch das einzige Team in der Liga, das ernsthafte Aufstiegsambitionen hegt, während alle anderen finanziell in die Röhre gucken. Glaubst Du, dass das mit ein Grund für die bisher drückende Dominanz der Kiezkicker ist?
Nein. Das hat ausschließlich sportliche Gründe. Der Kader ist einfach zu gut für Oberligateams und der Trainer ist zu gut für die Oberliga. Das hat für mich nichts mit Geld zu tun, wenn diese jungen Fussballer alle Teams zerlegen. Viele kommen aus dem Nachwuchs. Und wurden nicht für 2Millionen Euro verpflichtet. Sie sind einfach besser als viele Oberligaspieler.
6) Am Sonntag steht nun das Traditionsderby 93 versus 85 auf dem Spielplan. Ähnlich wie Ihr, hatten auch die Elstern einen eher unkonstanten Saisonstart. Wie schätzt Du als großer Amateurfussballkenner 85 aktuell ein, wo sind die Elstern stark, wo könnten die Schwachstellen liegen, die ihr dann natürlich ausnutzen wollt?
Bergedorf ist für mich technisch eine besten Mannschaften der Liga. Und das seit Jahren. Die Offensive ist sicherlich das Prunkstück der Mannschaft. Da sieht man auch an den geschossenen Toren. Landau, de la Cuesta, Gürel, Iscan, Örün, das sind alle klasse Spieler und brandgefährlich. Aber auch generell sieht der Kader sehr homogen aus. Und Trainer Nitschke scheint seine Jungs nun auf den richtigen Pfad gebracht zu haben.Anfällig ist Bergedorf für mich im Umschaltverhalten. Die jungen Dachse wollen nach vorne spielen und Tore schiessen und vergessen sicherlich manchmal die defensive Arbeit. Das ist eine Schwäche, die man abstellen muss, sonst wird auch Bergedorf weiterhin mal hoch gewinnen und mal verlieren und unkonstant durch die Saison trudeln. Es wäre aber okay für mich, wenn das Umdenken erst am Montag stattfindet.
7) Apropos Amateurfussballkenner, seit Saisonbeginn bist Du mit der Website "blog-trifft-ball" online, die sich stetig größerer Beliebtheit erfreut. Ist die ganze Sache auf Deinem Mist gewachsen und wie sieht das Konzept aus?
Den Misthaufen habe ich mit einem Freund zusammen wachsen lassen. Wir sind einfach der Meinung, dass der Fussball in Hamburg soviel hergibt, und die Leute sich so unwahrscheinlich für die Amateure interessieren, dass man da eine Menge Potenzial und Stoff hat. Euer Herr Rohrberg macht das mit seinem "Elbkick.tv" ja auf dem videotechnischen Wege, wir fahren eher die redaktionelle Schiene. Wenn das gut ankommt, dann freut uns das natürlich. Aber das Format läuft nur, weil es durch die Fussballer auch funktioniert. Man bekommt eine Menge News und letztendlich möchte jeder mal etwas über sich lesen. Und wir verarbeiten solche Dinge dann eben. Wichtig ist nur, dass man das ganze auch immer mit einem Augenzwinkern betrachtet. Manchmal sind wir schon frech, aber wer will den 0815-Kram auch lesen.
8) So, dann entlassen wir Dich nicht bevor Du nicht Deinen Tipp für Sonntag abgibst. Letztes Jahr hielt die Begegnung jede Menge Dramatik, Spannung und Tore bereit (3:3). Wirds diesmal ähnlich?
Aufgrund der anfälligen Abwehrreihen wird man sicherlich auch dieses Wochenende wieder Tore sehen. Es sei denn, die Trainer brauen unter der Woche noch ein Blitzheilmittel gegen Defensivschwäche. Ich tippe 2-3 auf Euch, weil ich gerne falsch liege. Und falls wir wirklich verlieren sollten, dann ist mein Tipp zumindest richtig. Das ist Absicherung.
Harry, vielen Dank, dass Du Dir Zeit für uns genommen hast und natürlich hoffen wir, dass Dein Tipp genau hinhaut!

Keine Kommentare:

Kommentar posten