Freitag, 21. Oktober 2016

Elstern-Round-Up 28/16


Nach der unerwarteten Niederlage in Glinde, konnten die beiden letzten Verfolgerduelle - 2:0 gegen Aumühle und 3:0 im Wiederholungsspiel gegen den VfL Lohbrügge II - erfolgreich bewältigt werden. In der Tabelle kletterte der ASV Bergedorf 85 auf den dritten Tabellenplatz der Kreisliga 3. Sogar mit Tuchfühlung zum Spitzenreiter Düneberg, der nur zwei Punkte mehr auf dem Konto hat.
"Überragend" urteilte ein begeisterter Trainer Jörg Franke nach dem Spiel am letzten Dienstag. Im Gegensatz zum ersten Aufeinandertreffen mit dem Nachbarn, in dem man verdient bis zum Abbruch der Begegnung mit 0:2 zurücklag, war diesmal eine ganz andere Einstellung der Elstern zu bewundern. Es wurde konsequent immer nach Vorne gespielt und eine Unmenge von Tormöglichkeiten herausgespielt.
Hier möchten wir dann auch "den Finger gleich mal in die Wunde legen" : Die mangelnde Chancenauswertung. Vorweg: Es ist großartig, wie viele gute Einschussmöglichkeiten das Team sich herausspielt (ein großer Verein in Hamburg kann davon nur träumen..).
Es ist jedoch sehr interessant, sich die letzten drei Spiele der Elstern hinsichtlich dieses Aspektes mal genauer anzuschauen:
Dank der so akribisch gepflegten Liveticker von "85-Werner" sieht man, dass der ASV in Glinde 15 Mal auf das TSV-Tor geschossen hat (knapp daneben zählt mit), beim Heimspiel gegen Aumühle 14 Mal . Der Spitzenwert am Dienstag gegen Lohbrügge mit Sage und Schreibe 19 Schüssen auf das Gästetor.
Von diesen insgesamt 48 Versuchen waren dann letztendlich sechs erfolgreich. Macht eine Quote von  8. Zum Vergleich: Die Spitzenteams der Bundesliga liegen so ungefähr bei 5 Versuchen pro Torschuss.
Können unsere Elstern hier noch effektiver werden?
Am Sonntag begrüßen wir den Aufsteiger Atlantik 97 an den Sander Tannen. Schon in unserem Prämierenjahr in der Kreisklasse gab es interessante zwei Begegnungen gegen den Klub aus Neu-Allermöhe. Torreich das Hinspiel (7:2 für den ASV), in dem Atlantik ihre starke Offensivkraft offenbarte - aber auch ihre Anfälligkeit in der Defensive..
In der Rückrunde gab es dann für 85 nichts gegen Atlantik zu holen. Am Ende unserer Aufstiegssaison lag Atlantik als Dritter nur einen Platz hinter dem ASV Bergedorf 85.
Jetzt kicken beide Teams also wieder in einer Klasse, an die sich Atlantik zunächst gewöhnen musste. Erst am siebten Spieltag konnte auf dem grünen Rasen zum ersten mal gepunktet werden. Mittlerweile besitzt das technisch Ensemble 15 Punkte auf dem Konto. Formkurve steigt steil nach oben.
Am heutigen Abend haben die beiden vor den Elstern platzierten Mannschaften gepunktet:
Altengamme II deutlich und in der Höhe unerwartet mit 7:1 gegen Hamwarde , Dünebergs Gegner VfL Lohbrügge II gab heute schon kampflos die Punkte ab, da nicht ausreichend Spieler vorhanden.
Sogesehen ist der ASV Bergedorf 85 im Zugzwang, möchte man den Kontakt nicht abreißen lassen.
Wir empfehlen den Besuch an den Sander Tannen:
Sonntag, den 23.Oktober um 15:00 Uhr ist Anpfiff
Alle anderen Fußballteams des ASV haben spielfrei.


 
 

Keine Kommentare:

Kommentar posten