Donnerstag, 12. August 2010

Barmbek besucht Billtal

Sonntag 15 Uhr Billtalstadion-----Interview mit Oliver (Leine) Leinroth---
Obwohl Bergedorf 85 und Barmbek Uhlenhorst unbestritten zum Who´s Who des Hamburger Fußballs gehören und eine ruhmreiche Vergangenheit aufweisen, dürfte es der erste Auftritt der Barmbeker im Billtalstadion sein. Wie wir wissen, freuen sich darauf auch ganz viele BU-Fans !!!
Nach dem 2. Weltkrieg begann der Aufstieg Bu´s etwas langsamer als von 85 und anderen Traditionsteams. Während die Elstern 1958 bekanntlich ganz oben angekommen in der damaligen höchsten deutschen Spielklasse der Regionalliga gegen den HSV, St. Pauli, Hannover 96, Werder Bremen Concordia, Altona 93,.. eben im Billtalstadion vor tausenden von Fans gespielt haben, spielte BU lange in der Hamburger Verbandsliga. 1962 stieg man dann durch einen Sieg gegen Paloma vor 6.000 Zuschauern in die Landesliga auf. Dort wurde man sofort Hamburger Amateurmeister und stieg in die dann -nach Einführung der Bundesliga – nur noch zweithöchsten Regionalliga Nord auf. Am 27.10.1963 kam es dann auf dieser Ebene zum ersten Duell 85-BU . An den Sander Tannen trennte man sich vor 3000 Anhängern 2:2. Für die Elstern kickten u.a. Weißleder, Emsen, Voß und Erb für BU Agge, Seitz, Engel und Guhl. (Zur kompletten Spielstatistik bitte hier klicken!)
Zeitreise...
Fast 50 Jahre später. In Barmbek und Bergedorf wird immer noch guter Fußball gespielt und das Billtalstadion erlebt Dank des Engagement des Bezirksamtes Bergedorf einen zweiten Frühling.
In der Partie ist einiges an Brisanz drinnen: BU und 85 sind traditionell relativ schlecht aus den Startlöchern gekommen und benötigen bald den ersten Dreier. Außerdem gibt’s ein Wiedersehen mit dem letzten Elstern-Kapitän Oliver Leinroth, der seit dieser Saison für BU die Stiefel schnürt.
85live erkundigte sich bei Leine:
Du hast Deine Leinen nun mitten in Barmbek festgemacht und triffst jetzt schon am dritten Spieltag auf Deinen alten Verein. Ein Spiel wie jedes andere oder doch etwas komisch?
Natürlich ist das Spiel nicht eines wie jedes andere.Ich freue mich auf die die alten Mitspieler, mit denen ich in den letzten Jahren wirklich viel Spaß am Fußball hatte.
Allerdings ist es nun auch nicht so,dass ich total aufgeregt und nervös bin, weil ich gegen meinen alten Verein spiele! Ich hab ja nun auch bei dem einen oder
anderen Club in Hamburg gespielt, und da kommt es halt immer mal wieder vor, gegen einen alten Verein zu spielen!
Freust Du Dich noch einmal im Billtalstadion spielen zu dürfen und welche Erinnerungen hast Du noch an das Spiel im November gegen Curslack Neuengamme?
Klar freue ich mich, noch mal im Billtalstadion aufzulaufen. Dieses Stadion hat ein besonderes Flair und in HH gibt es ja auch nun wieder nicht all zu viele große Stadien,
in denen man spielt.Das "Eröffnungsspiel" gegen Curslack im Billtalstadion vor guten 2.000 Zuschauern war letzte Saison ein absolutes Highlight. In Hamburg hat ein Spieler nicht
häufig die Chance, vor 1.000 oder gar mehr Zuschauen zu spielen. Ich hoffe, das am Sonntag auch wieder viele Fans ins Stadion kommen.
Jetzt zu BU : Schon Bekanntschaft mit dem Barmbeker Pöbel gemacht?
Der Barmbeker Pöbel, ja Bekanntschaft habe ich schon häufiger gemacht. Dazu muss ich sagen, dass ich sicherlich in den letzten Jahren der Lieblingsspieler des Pöbels war.
Aber, ich muss sagen, das die Jungs den Verein total super unterstützen und ein Verein sich immer darüber freuen kann, solche Fans zu haben. Was die im ersten Heimspiel
abgeliefert haben, ist schon toll. Die Jungs honorieren die ehrliche Art von Fußball, und das ist heute ja nicht mehr so häufig, da Fußball ja in höheren Ligen eigentlich
mehr als Event gesehen wird.
Du bist zwar noch nicht lange bei BU. Kannst Du trotzdem schon Unterschiede der beiden Traditionsteams aufzeigen?
Der größte Unterschied der beiden Teams ist die Art von Fußball, die gespielt wird. Während wir in den letzten Jahren bei 85 eher Fußball gespielt haben, wird in Barmbek
Fussball eher gearbeitet. Spielerisch ist Bergedorf sicherlich eine der besten Mannschaften (wenn nicht gar die Beste) der Liga. Bei BU kommen wir eher über gesunde Härte und viel körperliches Spiel. Noch ein Unterschied ist es, dass ich bei 85 eher als "Vaddi" galt, obwohl ich ja auch erst 28 Jahre alt bin. Jetzt in Barmbek gibt es einige Spieler, die in meinem Alter oder gar älter sind als ich.
Was traust Du BU und 85 diese Saison zu?
Also, auch wenn 85 nicht so gut aus den Startlöchern gekommen ist (wie auch schon im letzten Jahr), denke, ich dass sie unter den ersten 3-5 Mannschaften landen werden. Sollten sie dieses Jahr nicht all zu lange auf eine Serie mit ungeschlagenen Spielen warten lassen, traue ich der Truppe auch noch ein wenig mehr zu. Wichtig ist es, dass die Jungs
die Balance zwischen Defensive und Offensive finden und auch hinten gut stehen. Ist das der Fall, dann sind Sie nur sehr schwer zu schlagen.
Wir bei BU haben nicht viele Spieler mit dem Format von 85, allerdings ist das bei BU ein eingeschworener Haufen. Jeder rennt und ackert für den anderen gern auch mal 5 Meter mit,
und mit dieser Moral kann man viel erreichen. Ich denke, das wir schnellstmöglich mal 40 Punkte sammeln sollten und dann einfach sehen, wie viele Spiele noch zu spielen sind.. vielleicht lässt sich ja auch Vicky von BU vom Thron stoßen... ;-)
Dein Tipp für das Spiel ?
Für das Spiel am Sonntag ´nen gescheiten Tipp abzugeben, ist schwierig. Wir sind klarer Außenseiter und haben nichts zu verlieren. Und genau so sollten wir am Sonntag auftreten, dann ist vielleicht eine Überraschung drin. Dieses mal würde ich mich nicht über ein 3-3 beklagen!
Vielen Dank auf ein Gutes Spiel und alles Gute für Deine weitere Zukunft !!
(Foto: Thorsten Schäfer)

Keine Kommentare:

Kommentar posten