Sonntag, 15. August 2010

Elstern brechen Billtal-Fluch mit Kantersieg


Zur Stadioneröffnung letzten November gegen Curslack gabs ein unglückliches 3:3, vor zwei Wochen setzte es, ebenfalls gegen unseren Nachbarn, eine 1:4-Auftaktklatsche. Das Billtalstadion schien ein schlechtes Omen für 85 zu sein. Bis zum heutigen Tag: Ausgerechnet im vorerst letzten Punktspiel der Elstern in der Traditionsarena (Am 29.August eröffnen die Elstern im Rahmen des Spiels gegen Pauli das "Langnese Happiness Stadion Sander-Tannen"), klappte es nun endlich mit dem ersten Dreier. Und was für einer: Mit 5:1 besiegte man Barmbek-Uhlenhorst und machte damit alle Unkenrufe von einem erneuten Fehlstart in 90 Minuten zu Nichte.
Nach ca. 12 Minuten (Der Schreiberling dieser Zeilen hat nicht auf die Uhr geguckt) ist es Jan Landau, der wieder einmal zuschlägt. Nach Carolus-Flanke von links verpasst de la Cuesta, der Ball kommt jedoch zu Landau, der mit einem satten Schuss aus 10 Metern zur Führung einnetzt. Sehr sehenswert und weiterer Beweis für Landaus Qualitäten im offensiven Mittelfeld
Auch wenn sich Fehlpässe auf beiden Seiten gefählrich häufen (was aus Elstern-Sicht zum Glück ungestraft blieb, waren die Elstern auch nach der Fühurng das optisch spielbestimmende Team. Die Betonung liegt dabei auf optisch, denn bis zum Pausentee bliebts beim 1:0 und wenig Torchancen. Beste Möglichkeit: Eine flache Torschussflanke von Carolus landet am Pfosten. Und von BU? Nicht viel. Zweimal muss Keeper Braun eingreifen und macht seine Sache sicher.
Hälfte zwo beginnt dagegen mit reichlich mehr Pepp. Endlich bieten sich den Elstern so richtig gute Tormöglichkeiten (u.a. Iscan), die aber allesamt nicht verwandelt werden. So muss es eben ein Blau-Gelber machen. Flanke de la Cuesta von rechts und ein BU-Mann hämmert das Ding ins eigene Tor - eine missglückte Rettungsaktion, denn dahinter lauerte Elster Eddy Örun einschussbereit. Seis drum - der Knoten war geplatzt. De la Cuesta - heute sehr stark - mit einem flotten Distanzschuss aus 15 Metern rechts ins Glück besorgte die beruhigende 3:0-Führung und ließ dann Sturmkollege Eddy Örun ran. Der 23-jährige erzielte, dank gütiger Mithilfe des Gästetorwarts die Tore 4 und 5 - das Torverhältnis machte Freudensprünge. Hier konnte auch BU-Abwehrchef Oliver Leinroth nichts machen. Die Ex-Elster war heute nicht gut zu Fuss und verletzte sich. Die 85-Abwehr hatte dagegen einen sehr geruhsamen Tag - der Anschlusstreffer war nur Makulatur.
Und während BU nach dem Schlusspfiff schnell zum Auslaufen geschickt wurde (das sah verdammt nach Strafmaßnahme aus), ließen die Elstern zum ersten Mal in dieser Oberligaspielzeit zusammen mit ihren Fans die Laola-Welle durchs weite Billtal-Rund schwappen. Denn der Stadionfluch ist gebrochen. Jetzt gilt es, am Freitag gegen Cordi nachzulegen und auch den zweiten Fluch - den des schlechten Saisonstarts - endgültig dingfest zu machen.
(Foto: Thorsten Schäfer)
Elstern-Mädels siegreich!
Sie taten es der 1.Herren gleich und konnten das Wochenende mit zwei Siegen sehr erfolgreich gestalten. 3:1 im Testspiel bei Henstedt-Ulzburg und 2:0 beim MTSV Olympia Neumünster. Beste Voraussetzungen also für den Start der Regionalliga Nord in einer Woche gegen Ahlerstedt-Ottendorf.
85-Mädchenabteilung mit eigener Homepage
Die 85-Soccergirls sind im Internet jetzt auch HIER zu finden !
Außerdem ist zu vermelden, dass neben den 1. B-Mädchen jetzt auch eine 2.B am Spielbetrieb teilnehmen wird. Sie spielt in einer sog. 7er-Staffel (7 Mädchen pro Team).
Wahnsinn, was dort in so kurzer Zeit aufgebaut wurde - großes Kompliment!!!

Keine Kommentare:

Kommentar posten