Freitag, 3. März 2017

Elstern-Round-Up 2/17





Eine gefühlte Ewigkeit.
92 Tage sind  seit dem letzten Punktspiel vergangen - das ging in  Düneberg mit 1:5 verloren.
In dieser Zeit ist viel passiert: Die Vereinigten Staaten von Amerika haben ihren 45. Präsidenten in das Amt eingeführt, die Sozialdemokratische Partei Deutschlands mit Martin Schulz einen unerwarteten Hoffnungsträger und (naja) ganz Deutschland hofft, dass LEVINA, die den Vorentscheid zum European Song Contest (ESC) im Februar gewann, mehr Punkte beim Finale im Kiew mit ihrem „Song Perfect Life“ ergattert, als Jamie-Lee Kriewitz im letzten Jahr in Stockholm.

Unsere Elstern des ASV Bergedorf 85 haben ihren Kader noch einmal verstärkt, wie wir in unserem letzten Round-Up bereits ausführlich berichteten.
Die Vorbereitung lässt sich zweiteilen:
Zunächst teilweise überragende Ergebnisse, Gegner wurden durch ein konsequentes Pressing beherrscht, die Neuzugänge schlugen sofort ein.
Dann ein Bruch: Durch eine Grippewelle, Verletzungen und berufliche Verhinderung mussten sogar nach einer deutlichen 0:5-Niederlage im Test gegen den Staffelkonkurrenten Oststeinbek zwei weitere Turnierspiele abgesagt werden.
Erst am vergangenen Wochenende konnte wieder Fußball gespielt werden. Mit gerade mal zwölf Mann im Kader konnte Bramfeld 2 mit 5:3 bezwungen werden.

In die erste Phase der Vorbereitung fielen auch die optimistischen Aussagen („Wir machen keinen Hehl daraus, dass wir jetzt oben angreifen wollen! Alles andere wäre doch eine reine Heuchelei. Wir wollen zumindest den zweiten Platz erreichen – auch wenn die Konkurrenz groß ist.“)  vom Coach Jörg Franke im Interview mit „fussiFreunde“.

Wichtig wird sein, dass der Kader möglichst bald wieder in voller Stärke auftrumpfen kann und vielleicht noch ein wenig entscheidender, ob es dem Trainerteam  auch weiterhin gelingt, ein eingeschweißtes Team zu formen und jedem Spieler seine Wichtigkeit fürs Team zu vermitteln.

Und dann schau´n wir mal – um hier gleich mehrere Phrasen zu dreschen – von Spiel zu Spiel und am Ende was dann dabei herausgekommen ist.

Wenn am Ende das gesteckte Ziel verpasst wird, ist es auch kein Beinbruch. Was der Verein seit dem Neubeginn im Jahr 2014 bis jetzt schon geschaffen hat , ist nun wirklich aller Ehre wert!

Zum Punktspielauftakt 2017 möchten wir den großen Sepp Herberger zitieren . „Das nächste Spiel ist immer das schwerste“.

Am Sonntag, den 5.3.2017 empfangen die Elstern zur traditionsreichen Anstoßzeit um 15 Uhr an den Sander Tannen den Willinghusener SC. Unser Gast ziert zwar momentan das Tabellenende, doch ist es in der Kreisliga 3 oben wie unten dermaßen eng, dass schon ein Spieltag die Teams völlig in der Tabelle durcheinander würfeln kann.
Hierzu sei auch der Vorbericht in der Bergedorfer Zeitung zu empfehlen!

Viel Regen wird bis zum Anpfiff am Sonntag nicht mehr vom Himmel kommen. Es ist davon auszugehen, dass im Stadion gespielt wird und Stadionsprecher Flo Hansen hoffentlich viele Fans im weitem Rund begrüßen kann.

…..

Die Handballer der SG Bergedorf/ VM durchlebten am vergangenen Wochenende ein Wechselbad der Gefühle:
Während die 1. Herren durch einen unerwarteten Sieg im Derby gegen Aumühle vor über 300 Zuschauern ihre Chancen auf dem Klassenerhalt entscheidend verbesserten, gab es für die 1. Damen einen herben Dämpfer im Aufstiegsrennen. Die Mädels verloren unerwartet hoch zuhause gegen die Verfolgerinnen auf dem 3.Platz TuS Esingen.
Frühjahrsferien in Hamburg. Dadurch dieses Wochenende keine Spiele für die beiden Teams.

Keine Kommentare:

Kommentar posten