Montag, 27. Februar 2017

Heute vor 50 Jahren...





vollendete ein gewisser Manfred Lüneburg im Zuge seiner Meisterausbildung zum Steinmetz  ein ganz besonderes Werk. Ein im wahrsten Sinne des Wortes Meisterstück, das die Hamburger Industrie-und Handelskammer (IHK) mit einem "Sehr gut" benotete:
Am 27.2.2017 hat das ASV-Emblem an dem Vereinshaus 50-jähriges Jubiläum !!!

Manfred Lüneburg stand beim sagenumwobenen Aufstiegsspiel am Pfingsmontag 1958 im Tor der Elstern des ASV Bergedorf 85. 18 000 Zuschauer umjubeten im Billtalstadion den 5:2 Sieg von "85" und damit den Aufstieg in die oberste Klasse des Deutschen Fußballs. Viele Jahre war Manfred Lüneburg Stammtorwart der Elstern.
Mittlerweile hat Manfred Lüneburg die 80 überschritten ist aber immer noch gut drauf.

ASV-Chronist Hans-Martin Lippold berichtet:

"Manchmal klagt er über Probleme mit der Hüfte und führt dies auf den Grandplatz im Billtalstadion zurück. Die Torhüter trainierten damals auch häufig in der Weitsprunggrube, um nicht so viele harte Landungen zu durchleiden..
Im Übrigen ein ganz feiner Kerl und mit Leib und Seele mit den Elstern verwachsen, wie man auch dem steinernem Logo ansehen kann.
Was mich ganz besonders beeindruckt: die Anerkennung der Leistungen seiner damaligen Konkurrenten im Elsterntor ( Heinrich Kokartis, Horst Hillebrand  )
Zitat : die waren tatsächlich besser und standen zu Recht im Tor, meine Arbeit hat damals nicht so viel Zeit für intensives Training zugelassen.
Zur Zeit macht er Urlaub auf Gran Canaria, ich glaube, das macht er jedes  Jahr für ca. zwei Monate"

Hier noch ein Zeitungsartikel aus der Bergedorfer Zeitung vor neun Jahren. Auf dem Foto (zum Vergrößern anklicken) ist Manfred Lüneburg der zweite von rechts.


























 Foto: Lippold

Keine Kommentare:

Kommentar posten