Freitag, 5. Dezember 2008



24.06.2008 - Für den Bergedorfer Fußball könnte dieses Datum durchaus historische Dimensionen erreichen. Genau an diesem Tag – als gewiss kein Mensch an Weihnachten und Adventskalender dachte – kam eine Frau und elf Männer zusammen und gründeten einen Verein: Der Jugendförderverein Jung-Elstern wurde aus der Taufe gehoben.
Die drei Gründungsstammvereine TSV Reinbek, SC Vier- und Marschlande und der ASV Bergedorf 85 haben sich zum Ziel gesetzt, durch einen Zusammenschluss im Jugendbereich „in naher Zukunft“ den Jugendabteilungen vom HSV und St. Pauli Paroli zu bieten.
Seit Kurzem haben die Jung-Elstern auch eine eigene Homepage:
http://www.jung-elstern.de/
Hier ist fast alles über den JFV zu erfahren. Z.B, wer denn nun die zwölf Gründer waren, wer 1. Vorsitzender ist (der Bruder eines alten Bekannten. Stichwort: Hammertor gegen Leverkusen) und das Konzept der Jung-Elstern wird dargelegt.
Infos en masse. Und wer überzeugt vom Konzept ist und mit fördern möchte, kann sich gleich den Aufnahmeantrag herunterladen

Kommentare:

  1. "wer 1. Vorsitzender ist (ein alter Bekannter. Stichwort: Hammertor gegen Leverkusen)"
    das ist sein Bruder!

    AntwortenLöschen
  2. Oh, danke für den Hinweis. Da haben wir schlecht recheriert !
    Tatsächlich ist Mathias und nicht Andreas der 1. Vorsitzende!!!

    AntwortenLöschen