Freitag, 2. September 2016

Elstern-Round-Up 21/16



Wer damals dabei war, wird die Jubelszenen noch vor Augen haben:
Gut vier Monate nach diesem grandiosen Erfolg, nun die Ernte:
Am Sonntag, den 4.9.2016 um 16 Uhr  kommt es nun zu dem großen Spiel in der schönen Bergedorfer Sporthalle (große Halle II) am Ladenbeker Furtweg – unweit der Heimat der Fußballer des ASV Bergedorf 85, der ein Stammverein der Handball-Spielgemeinschaft ist.

Der Pokalgegner ist ein Drittligist aus Niedersachsen:  Die HSG Heidmark  !!!
Zwei Klassen höher als die Bergedorfer Mädchen, die in der Hamburg-Liga beheimatet sind.

„Die Mannschaft ist keinen Deut schlechter als in der vergangenen Saison“
Wenn der sympathische und bescheidene  Erfolgstrainer der SG Bergedorf/ VM  Gunnar Weber sich zu einer klaren Aussage hinreißen lässt, dürfen die Fans mehr als neugierig auf das neue Team der SG sein.
Zwar konnte erwartungsgemäß das große Handballtalent Cassandra Nanfack nicht gehalten werden – „Cassy“ wechselt zum Bundesligisten Buxtehude – aber zum Team stößt u.a. eine ehemalige Erstligaspielerin aus Polen hinzu.
Die Vorbereitung wurde ganz auf diesen frühen Saisonhöhepunkt ausgerichtet. Noch ein Grund mehr, von der großen Sensation zu träumen ?

Sportfans, wenn es sich irgendwie einrichten lässt, unterstützt die Damen am Sonntag um 16 Uhr.
Der Eintritt kostet 5 EUR für Erwachsene, Kinder, Schüler und Rentner zahlen 3 EUR.


Um Pokalehren geht es auch für die Senioren des ASV Bergedorf 85.
Am Sonntag hat die lange Fußballpause ein Ende . In der 1. Runde geht die Reise nach Hemdingen-Bilsen.
Anpfiff ist um 10 Uhr.
Das Team um Stefan Schraub – vielleicht das erfolgreichste Eigengewächs des ASV Bergedorf 85 der vergangenen vier Jahrzehnte – hat sein Gesicht ziemlich verändert.
Wir dürfen gespannt sein, wie die Oldies sich im ertsen Auftritt nach der trainingsintensiven Vorbereitung schlagen werden.

Die Spannung ist auch vor dem nächsten Auftritt der 1. Herren groß.
Am 5. Spieltag konnte die Tabellenführung zurückerobert werden!
14 Tore fielen in Willinghusen und einer Spieler der Elstern scheint in der Form seines Lebens zu sein bzw. seinen Platz im Team gefunden zu haben:
Stephan Funk !
Der nun im Sturm spielende Student trifft wie er will. Jetzt fünf Tore in Willinghusen und auch im Freundschaftsspiel unter der Woche gegen die 1. Alte Herren der Vier- und Marschlande netzte der Lange ein.
Nach so einem Ergebnis wie das 10:4 stellt man sich gerne die Frage, ist man selber so stark oder der Gegner so schwach.
Willinghusen scheint wirklich momentan eine schwere Phase durchzumachen, aber 10 Tore müssen auch erst einmal geschossen werden.

Mit Sicherheit wird der kommende Gegner, die zweite Mannschaft des VfL Lohbrügge,  es den 85-Jungs nicht so leicht machen. Die Bergedorfer-Zeitung hat das Team, das vom „Sportdirektor“ (Sven Schneppel)  des VfL höchstpersönlich trainiert wird, sogar als eine Art Geheimfavoriten in der Kreisliga 3 ausgemacht. Als Grund wird auch die starke Ligamannschaft der Lohbrügger angeführt, aus der bestimmt auch an den Sander Tannen der ein oder andere am Sonntag bei der „Zwoten“ aushelfen wird.

Wir freuen uns auf das Derby !!
Anpfiff wieder wie gewohnt Sonntag 15 Uhr im Stadion .

Keine Kommentare:

Kommentar posten