Donnerstag, 2. August 2012

"Ihr werdet eine absolut diszipliniert und  mit viel Engagement kämpfende Mannschaft erleben, die voller Motivation und Ehrgeiz steckt". Bergedorfs neuer Co-Trainer Mirko Petersen im Interview


85live: Willkommen zurück an den Sander Tannen, Du hattest doch auch mal das Elsterndress an, oder ? Wann war das und wer waren denn damals Deine Mitspieler? Hast Du zu einigen noch Kontakt?
Mirko Petersen: Ich hab da ein bisschen geschmunzelt, als ich das gelesen hatte. In der Tat habe ich mal das Elsterndress getragen jedoch in einer anderen Sportart. Ich war ein unheimlich gefährlicher Aussenläufer im HandballZwinkerndes Smiley. Das ist aber schon gaaanz lange her.
Ich habe mal das ein oder andere Gespräch mit Daniel geführt, jedoch hat es irgendwie nicht geklappt.
Ich bin aber sehr oft als Zuschauer an den Sander Tannen gewesen, weil immer ein paar Kumpels von mir bei 85 gespielt haben. U.a. Dirk Tiedje, Oliver Zapel, Jörg Witzke zu denen ich heute auch noch Kontakt habe, aber auch als Spieler habe ich mal versucht gegen 85 zu gewinnen, leider ist mir das mit dem VFL Lohbrügge in der damaligen Verbandsliga vergönnt geblieben. Ich glaub, wir haben 5 Stück bekommen( Ich hatte ein FormtiefZwinkerndes Smiley).
85live: Zuletzt hast Du erfolgreich die 1. Herren des SC Wentorf trainiert. Jetzt bist Du Co-Trainer von Olaf Poschmann.Was war für Dich ausschlaggebend, zu 85 zu gehen?
Mirko Petersen: Es gab für mich nur zwei Punkte die ausschlaggebend waren:
1.Es ist für mich als Neueinsteiger überragend gewesen dieses Angebot zubekommen, da ich ja erst eine Saison als Trainer gearbeitet habe. D.h, dass die Arbeit in Wentorf nicht so schlecht gewesen sein kann. Es gab nur rein den sportlichen Grund von mir, die Chance  zu nutzen 3. Klassen höher trainieren zu können und viele Erfahrungen zu sammeln. Nur der Zeitpunkt war natürlich unglücklich, da ich schon für den SC. Wentorf die Vorbereitung geplant hatte.
Olaf und ich wollten schon mal zusammenarbeiten, jedoch hat es damals nicht geklappt, da ich eine Abendschule besucht hatte.
2. Bergedorf ist ein Traditionsverein, dass spricht für sich.
85live: Kurz vor dem 1. Punktspiel:Bist Du mit der Vorbereitung zufrieden?
Mirko Petersen: Ich bin sehr zufrieden mit der Vorbereitung. 5 Wochen sind um. Die Jungs haben richtig Gas gegeben.
Alle haben sich gegenseitig angespornt und haben eine großen Ehrgeiz entwickelt. Den erfahrenen Spielern ist bewusst, dass sie voran gehen müssen sowohl innerhalb als auch außerhalb des Fussballplatzes.
Wir sind alle heiß auf das 1.Punktspiel.
85live: Wie oft trainieren eigentlich die Jungs in der Woche?
Mirko Petersen: Unter der Woche haben wir uns in der Vorbereitung 4-5 mal gesehen und am Wochenende auch noch einmal.
Jetzt im normalen Trainingsbetrieb werden wir uns in der Woche 3 x zum Training treffen.
Meine Familie hat mich aber wieder erkannt.
85live: Gab es Trainingsschwerpunkte?
Mirko Petersen: Wir haben den Fokus auf das Fussball spielen und nicht das bolzen gelegt. Das können die Jungs ja schon Klasse, aber jeder kann sich immer noch verbessern. Und natürlich stand auch ein ausgewogenes Konditionsprogramm an. Laufen gehört ja, wie jeder weiß, zum Fussi dazuHerzhaft lachen
85live: Was können die Fans von der neuformierten Mannschaft erwarten ?
Mirko Petersen: Hierzu kann ich nur folgendes sagen:
Das ist ja die ganz große Frage in Hamburgs Osten gewesen!
Ich kann alle Fans beruhigen.
"Ihr werdet eine absolut disziplinierte und mit viel Engagement kämpfende Mannschaft erleben, die voller Motivation und Ehrgeiz steckt".
Es wird den einen oder anderen Rückschlag geben, aber mit den tollen Fans im Rücken und der dazu gehörenden Geduld werden wir alle eine tolle Saison haben.
85live: Was sind Deine Wünsche für die neue Saison?
Mirko Petersen: Ich wünsche mir für die kommende Saison, dass wir alle zu jedem Training und zu jedem Spiel  100 % Leistung bzw. Einstellung mitbringen und zeigen.
Dann ist vieles möglich, lasst Euch überraschen.Zwinkerndes Smiley

Vielen Dank für die ausführlichen Antworten und toi toi toi  !!!

Keine Kommentare:

Kommentar posten