Freitag, 26. Mai 2017

Elstern-Round-Up 14/17 - Revival an den Sander Tannen


Sommerpause? Nein, den Elsternfans wird noch ziemlich unerwartet ein großartiger Saison-Nachschlag geboten: Am Sonntag, den 28.05.2017 um 14 Uhr gibt es ein Wiedersehen mit vielen ehemaligen Elstern, die sich mit dem aktuellen Kader des ASV Bergedorf 85 sportlich messen werden.
Die Idee zu diesem Spiel kann eigentlich nur von einem stammen. Genau, Manfred Nitschke, Lehrer im Ruhestand und über ein Jahrzehnt der "spiritus rector" in Bergedorf trommelte (zusammen mit dem jetzigen Trainer Jörg Franke) viele seiner Schützlinge und Weggefährten zu diesem Treffen der Fußball-Generationen zusammen:

Mathias Reincke: Von 2003 bis 2009 in Bergedorf. Für viele der beste Hamburger Amateur-Kicker der letzten 20 Jahre. Nur sein Asthma verhinderte eine Profikarriere beim HSV.
Jörg Witzke: zuletzt 2001- 2005 beim ASV. Heimatverbunden, vorher nur in Börnsen. Sein Spitzname "Knipske" sagt alles. Genialer Mittelstürmer mit Traumtor im Pokalfinale 2003 gegen Sankt Pauli. Sohnemann Nico schoss nach dem "Neustart" den ASV mit in die Kreisliga.
Robert Meyer: ab 2001 eine Elster. Verlängerter Arm des Trainers, Kapitän mit mächtiger Schusskraft. Nach Karriereende Trainer u.a. des erfolgreichem Jahrgangs 1992 des ASV später Jung-Elstern (u.a. mit Felix Rehr)
Andre Liem: Mit Legende Stefan Schraub das größte Eigengewächs des ASV, schaffte Sprung aus der Zwoten zum zuverlässigen "Sechser"
Oliver Lindemann:  Es gibt keinen Winkel, aus dem Olli nicht abgezogen hätte.. Straßenfußballer vor dem Herrn, der beste Linksaußen nach Norbert Meier bei 85.
Mike Kudling: Publikiumsliebling! Gab nie einen Ball verloren - Laufwunder !!!
Marco Blättermann: Aus dem Heimatgebiet zum großen HSV dort dicht vor Profilaufbahn. Bei 85 abgeklärt wie selten zuvor einer.
Tobias Braun: Der letzte Stammkeeper der Elstern Vol.1 , jetzt Torwart bei Turkiye
Martin Sobczyk: Erinnerte an den jungen Franz Beckenbauer. "Sobby" spielt immer noch in der Oberliga beim FC Süderelbe.
Jurek Rohrberg: Eleganter Mittelfeldstratege jetzt Fernsehstar bei Sky-Fußball
Ofusehne Oduro-Oponi: Man nennt ihn nur "tripple O", Publikumsliebling und guter Kumpel von Jurek
Jan Dreyer: Jogi Löw und Christian Streich heben immer wieder die Wichtigkeit von Ersatzspielern hervor. Manni wird ebenso in höchsten Tönen von Jan sprechen !
Phillipp Petterson: Kam zusammen mit Sascha de la Cuesta, der leider zu diesem Spiel verhindert ist, aus der guten Jugendarbeit vom SCVM und glänzte gleich im Pokalspiel 2008 gegen Duisburg. Ähnlichkeit mit Namensvetter und Weltmeister Lahm.
Patrick Koßatz: Kam von der A-Jugend des HSV über Cloppenburg 2007 zum ASV. Zielstrebiger Mittelstürmer der jetzt seine Erfahrung an seineTeamkollegen der 1. Herren des ASV Bergedorf 85 weitergibt.
David Berwecke: Wirbelwind, Straßenfußballer , immer dicht vorm Sprung in den bezahlten Fußball. Lesenswerte Vita, jetzt Trainer in Wilhelmsburg seiner Heimat
Oliver Ioannou: Der wohl noch beste aktive Fußballer. Stammspieler in der Regionalliga (LSK, Drochtersen Assel) kam mit Sascha und Philipp vom SCVM. Durchbruch für 85 bei den Hamburger Hallenmeisterschaften in der Alsterdorfer Sporthalle
Rinik Carolus: Sympathieträger, aktuell Hamburger Meister mit der TuS Dassendorf
Malte Stüve: Kam von Bramfeld zu den Elstern. Trug Trikot mit der Nummer 2. Zuverlässiger Abwehrspieler von 200 bis 2004 bei 85. Barmbeker Jung !
Philip Többen: 2001 - 2004 bei 85. Arbeitsbiene, Kämpferherz auf ihn war immer Verlass
Gordon Wilkens: Edelersatz-Keeper kam vom VFL Lohbrügge und war immer da, wenn er gebraucht wurde
Matthias Heidrich: Von 1998 - 2009 das "ewige Talent" bei Cordi, 85, Meiendorf und Voran Ohe. An einigen Tagen wie "Matte" Reincke. Lange auch Journalist bei der Bergedorfer Zeitung.

Als Betreuerin des Allstars-Teams kommt  Marion Bartels zurück an ihre Sander Tannen. Ben Nitschke unterstützt Vater Manni - wie in den letzten Jahren - zusammen mit Rüdiger Schwarz an der Seitenlinie. Letztgenannter dürfte nach dem legendären Elstern-Trainer Heinz Werner der mit Abstand erfolgreichste Coach des  ASV Bergedorf 85  sein. Wir freuen uns, ihn und alle Ehemaligen Elstern nach langer Zeit wieder an den Sander Tannen begrüßen zu können !!!
Auf einen tollen Nachmittag an den Sander Tannen.

Auch die Presse berichtet ausführlich über das bevorstehende Spektakel (siehe Pressespiegel)

Ein ganz besonderer Gruß geht an Manfred Lüneburg, der 1958 vor über 18.000 Zuschauern im Billtalstadion das Tor des ASV Bergedorf 85 im unvergessenem Aufstiegsspiel gegen Itzehoe hüttete. Manfred feierte letzte Woche seinen 82. Geburtstag !!

Keine Kommentare:

Kommentar posten