Sonntag, 2. April 2017

Spannung pur in Bergedorf - Curslack auf Titelkurs?


Mit dem Rücken zum Tor nimmt er den Ball an, dreht sich um seinen Gegenspieler und schießt aus der Drehung  unhaltbar für den Curslacker Keeper ins Netz zum umjubelten 2:0 für die Elstern.
Diese Szene spielte sich leider nicht im Stadion ab, sondern auf dem Nebenplatz, wo sich die D-Juniorenteams des ASV Bergedorf 85 und dem SV Curslack-Neuengamme ebenfalls gegenüberstanden .

Im Stadion jubelten zur gleichen Zeit immer noch glückliche Fans und Spieler der 2. Herren des Gastes aus Curslack über ihren Auswärtssieg an den Sander Tannen.
Zum Schlagerspiel war alles angerichtet: Der Bierstand hatte schon zum Seniorenspiel des ASV geöffnet, das Wetter war ideal, der Stadionsprecher war gut aufgelegt, legte auch tolle Musik auf und zu einem Punktspiel waren noch nie so viel Zuschauer - seit dem Neuanfang 2014 -  im Stadion wie heute!

Wie so häufig bei Spielen, bei dem es um die Wurst geht, gab es heute auch kein Schönheitspreis zu gewinnen. Es war von Anfang an ein intensives Match und spannend in jeder Minute.
Curslack mit den besseren ersten 35 Minuten. Trainer Carstensen stellte seine Jungs blendend ein. Unsere Elstern hatten kaum Zeit den Ball anzunehmen, schon standen ihnen die Gegenspieler (manchmal auch wortwörtlich) auf den Füßen.
Die erste richtige Torchance hatten dann auch der Gast - allerdings erst in der 32. Minute: Aus kurzer Distanz strich der Schuss über den Elstern-Kasten.
Dies war ein Weckruf für 85. Peu a Peu nahm Bergedorf die Zweikämpfe besser an und auch spielerisch ging mal was. So wie in der 41. Minute als schnell über den rechten Flügel gespielt wurde, aber die gute Hereingabe leider viele Angreifer verpassten. Kurz vor der Halbzeit noch eine gefährliche Ecke, die Felix Rehr um ein Haar ebenfalls verpasste.
Schade, dass der Schiedsrichter dann zur Halbzeit pfiff.
Nach dem Wechsel, Curslack nicht mehr mit Vorteilen. 85 auf Augenhöhe aber immer noch mit Schwirigkeiten die sehr gut organisierte Abwehr der Gäste zu durchdringen.
Hier zeichnete sich Oberligaleihgabe Jan-Hendrick Bannasch (übrigens Mitglied des starken 1992-Jahrgangs der ehemaligen  Jungelstern, zu dem auch Elstern-Spieler Felix Rehr gehörte) als Abwehrchef aus.
Wer macht den ersten entscheidenden Fehler? Dies fragten sich die Fans.
Curslack!
70 Minuten waren gespielt, als ein Curslacker vom eigenen Mitspieler an die Hand geschossen wird. Elfmeter für den ASV Bergedorf 85. Keine Proteste von Curslack.
Kapitän Norman Lessmann, der heute stark verbessert auf dem Feld agierte, übernahm die Verantwortung. Norman ist mit seiner Schusstechnik ein sicherer Elfmeterschütze. Auch heute schoß er unhaltbar für den SVCN-Keeper Lars Stephan - an die Latte !
Es sollte nicht sein.
Doch 85 jetzt mit Übergewicht und Curslack dezimiert sich durch ein blödes Foulspiel (Gelb-Rot) selber.
85-Coach Franke schickt den Matchwinner vom letzten Sonntag Florian Heinze ins Rennen und auch Luis Schwien bringt neuen Schwung.
Schaffen die Elstern noch den wichtigen Siegtreffer?
Der starke Stephan Funk , der heute in der Abwehr fungierte, war immer mehr auch vorne zu finden. Beim etatmäßigen Stürmer Sandro Schraub hoffte man immer auf die eine entscheidende Aktion, aber er blieb 90 Minuten abgemeldet.
Uns so kam es, wie es bei solchen Spielen häufig vorkommt. In der 88. Minuten ist die Curslacker Zweitvertretung handlungsschneller: Ein Einwurf wird schnell ausgeführt und der langzeit verletzte Marcel von Hacht ist auch schneller wie sein Gegenspieler. Ein Schuss in die kurze Ecke- 0:1.
Das wars.
Nach diesem Sieg haben der heutige Gegner Curslack und der Topfavorit auf den Titel, der Düneberger SV, die besseren Karten im Aufstiegskampf.
Bergedorf muss auf Ausrutscher der beiden hoffen und selbst von Spiel zu Spiel denken.
Trotz dieser Niederlage war es ein erfreuliches Wochenende der Fußballer im ASV Bergedorf 85. Die Senioren gewannen 7:0 gegen Rahlstedt und sind weiter prominent auf Meisterkurs, die E-Juniorinnen gewannen ihr Auftaktspiel in Blankenese, die E-Junioren gewannen 4:1 gegen SCVM und die Jungs aus der D-Jugend siegten wie eingangs geschildert mit 2:0 gegen Curslacks Nachwuchs.
Nicht nur der Torschütze zum beschriebenen 2:0 (Mateo), sondern alle Spieler von Coach Paul Schäfer machten mächtig Spaß. Ganz stark auch der Torwart Levent.
Das ist die Zukunft des ASV Bergedorf 85 !!

Auf der topaktuellen Homepage der Fußballer gibt es wie gewohnt eine Übersicht über alle Spieler unserer Elstern !!

Hier gibt es noch den Link zu einem launigen Liveticker mit Fotos von fupa.net (klicken!)

Keine Kommentare:

Kommentar posten