Donnerstag, 21. April 2016

Elstern-Round-Up 12/16 - Das große Handball-Pokal-Wochenende


Es ist schon ein herausragender Erfolg, dass die 1. Damen der SG Bergedorf/ VM das Hamburger Pokalfinale erreicht haben. Das zudem auch die 1. weibliche A-Jugend im Pokalwettbewerb der Hamburger Juniorinnen  unter den letzten beiden verbliebenen Teams zu finden ist, zeigt welch großartige Arbeit die Spielgemeinschaft der beiden Handballabteilungen des ASV Bergedorf 85 und dem SC Vier- und Marschlande momentan vollbringt.
Und dann finden beide Finals auch noch am selben Wochenende statt !!!

Am Samstag, den 23.04.2016 geht’s mit der Jugend los. Die SG Bergedorf/VM trifft auf HT Norderstedt. Austragungsort ist Esingen (ein Ortsteil von Tornesch) . Um 19:15 Uhr ist Anpfiff.
Schaut man sich das Tableau an, so stellt man fest, dass sich die Favoriten bis ins Finale durchgesetzt haben. Sowohl die SG Bergedorf/VM als auch HT Norderstedt spielen in der Oberliga und sind dort Tabellennachbarn. Norderstedt hat  als Tabellenfünfter drei Punkte mehr auf dem Konto. Allerdings verloren die Bergedorferinnen beide direkten Duelle (25:28 und 29:36).
Doch Trainer Dirk Jessen wird nicht ohne Hoffnung nach Esingen fahren, haben sich seine Mädels doch nach anfänglichen Schwierigkeiten in der Oberlliga Hamburg/ SH bravourös geschlagen. Es wird das vorletzte Spiel in dieser Formation werden. Die Spielerinnen wechseln in den Erwachsenenbereich.
Gleich am Sonntag, den 24.04.16 ist um 14 Uhr das letzte Punktspiel gegen das Starteam vom VFL Bad Schwartau angesetzt, die sogar auch noch in der Jugend-Bundesliga aktiv sind.
Ein Wahnsinns-Wochenende also für die SG.
Über diesen Weg sind die Teams ins Finale gekommen:
SG BVM: Freilos, SG Hamburg-Nord 3, Ahrensburger TSV)
HTN: Rellinger TV, TSV Ellerbek, SG Hamburg-Nord 1


Am Sonntag das große Finale der Frauen:
Im Rahmen des „Final Five 2016“ (alle Endspiele im Erwachsenenbereich finden an einem Tag in gemeinsamer Halle statt) treffen um 17 Uhr die 1. Damen der SG Bergedorf/ VM im Endspiel um den Hamburger Handballpokal auf die SG Wilhelmsburg.
Austragungsort ist die Halle Langenfort in Barmbek.
Der Einzug ins Halbfinale war schon ein schöner Erfolg für die von Gunnar Weber trainierten  Damen. Vor dem Halbfinale haben die Wenigsten eine Pfifferling auf einen Erfolg der SG gegeben. Der Gegner im Vorschluss-Match hieß nämlich AMTV, die eigentlich stärkste Hamburegr Mannschaft, die auch eine Klasse höher in der Oberliga Hamburg/ SH spielt.
Pokalsensation hieß die Schlagzeile einen Tag später. Der 24:22 Erfolg gegen die „Übermannschaft“ war auch für den 3. Vorsitzenden des ASV Bergedorf 85 Rene´ Binnewerg unfassbar.
Aber auch Finalgegner SG Wilhelmsburg schaltete auf den Weg ins Finale (nicht nur) ein höherklassiges Team aus. Im Viertelfinale warfen die Wilhelmsburgerinnen den TSV Ellerbek aus dem Pokal heraus  und im Halbfinale den FC St. Pauli!
Am letzten Wochenende konnte im Schlussspurt auch noch die SG Niendorf/ Wandsetal vom 1. Tabellenplatz vertrieben werden. Die SG Wilhelmsburg ist also Hamburger Meister. Kommt jetzt das Double ?
Die SG BVM ist Tabellensiebter geworden. Die direkten Duelle gegen Wilhelmsburg: 27:44 (!) doch in der Rückrunde konnte ein 26:26 erreicht werden.
Wie bei den Juniorinnen geht unsere Spielgemeinschaft also nicht als Favorit ins Rennen, doch aussichtslos war man eigentlich auch schon im Halbfinale…

Der Weg zum Final Five:
SG BVM : Alstertal/Langenhorn, Ellerbek 2, SG Harburg, AMTV
SG Wilhelmsburg: Mooregger SV, Ahrensburg TSV, TSV Ellerbek, St. Pauli

Übrigens, der Eintritt ist zu dem Final-Five frei !!!
(Ohne jetzt hier in den allgemeinen HFV-bashing einstimmen zu wollen, aber hier kann sich der Fußballverband wirklich mal eine Scheibe von den Handballkollegen abschneiden.)

update: Das Hallenheft zum Final Five (download)

Den großen Erfolg der Spielgemeinschaft Bergedorf/VM komplettierten die 1. Herren.
Am letzten Spieltag machten die Männer den Aufstieg perfekt. Also nicht mehr auf die Ergebnisse der 1. Herren des AMTV schauen und hoffen, dass diese aus der Oberliga HH/SH absteigen.
Durch einen Sieg beim neuen Hamburger Meister , der zweiten Mannschaft der SG Aumühle/ Wohltorf und einer gleichzeitigen Niederlage des Konkurrenten um den Aufstieg AMTV II beim Lokalrivalen TSG Bergedorf gelang der direkte Aufstieg.
Der Jubel nach dem Spiel in der Kabine war ausgelassen.
Damit spielen die Herren wie die Damen nächste Saison in Hamburgs höchster Spielklasse !!!

Aktuelle Infos und Spielberichte auf der Homepage der Handballer !
.............................

Fußballsparte im ASV !!!

Zwei Schlaglichter der vergangenen Woche:

- Die 2. E-Junioren gewinnen gegen Gülzow 9:1
- Justin Janssen, jüngster Schiedsrichter des ASV Bergedorf 85 pfeift zum ersten Mal an den Sander Tannen

Erinnern Sie sich noch ? 2014:Die gerade wieder ins Leben gerufene Fußballabteilung des ASV Bergedorf 85 besteht aus drei Teams (1. Herren, Senioren und eine E-Jugend). Im Team der E-Jugend spielen eigentlich viel mehr Kinder, die noch in der F-Jugend hätten kicken können. Doch aus Solidarität mit den Älteren - da die sonst nicht genügend für eine eigene Mannschaft wären - spielen die ganz Kleinen Elstern ein Jahrgang höher.
Erwartungsgemäß setzte es  deutliche Niederlagen. Trotzdem hatte man Spaß, auch wenn die Gegenspieler manchmal mehr als ein Kopf größer waren.
2016: Die Fußballsparte besteht mittlerweile aus sechs Mannschaften und erfreut sich weiteren regen Zulauf. In den beiden E-Jugend Jahrgängen gibt es ausreichend Spieler, so dass jetzt auch die Jüngsten endlich in ihrer entsprechenden Altersklasse Fußball spielen können.
Das eine "Lehrjahr" mit den Großen hat nicht geschadet, jetzt gewinnt man Spiele hoch (siehe Ergebnis gegen den TSV Gülzow)

Jeder Verein sucht Schiedsrichter.
Schon als ganz kleiner Stepke ist Justin mit seiner Mutter und seinem Papa, der bei den Senioren des ASV kickt, zu den großen Spielen des ASV gegangen. Er schaut auch weiterhin als Fan seinen Elstern zu und engagiert sich jetzt auch aktiv für seinen Verein - eben als Schierdsrichter.
(Auf der offiziellen Homepage der Fußballsparte wird Justin Janssen vorgestellt)

Kommen wir nun aber zum aktuellen Spielgeschehen:

"So ist das, wenn man nichts mehr erreichen kann"
Das kurze Statement unseres Trainers Jörg Franke (in der Bergedorfer Zeitung) trifft es auf dem Punkt, rechtfertigt aber nicht die Leistung in der zweiten Halbzeit in Mümmelmannsberg.
Vier Tore in gut 10 Minuten zu kassieren zeigt die fehlende Einstellung an diesem Abend unter Flutlicht. So konnte der MSV Hamburg II seine wichtigen Punkte im Spaziergang einfahren.
Morgen am Freitag steht nun wieder ein Flutlichmatch an:
Um 19 Uhr wird in Oststeinbek (Meesen 32) angepfiffen.Der ehemalige Hamburger Oberligst ist noch nicht gerettet. Nur drei Punkte Abstand zum Abstiegsplatz.
Hoffen wir Fans, dass die Spieler unter der Woche an der Ehre gepackt wurden und sich in den restlichen Spielen wieder voll reinhängen werden, so dass die eigentlich bisher so überragende Rückrunde nicht verblasst.

Sie können ja doch noch gewinnen!
Dieser 3:1 Heimsieg gegen die Senioren aus Schwarzenbek tat verdammt gut. Und plötzlich schielen die Oldies sogar doch noch nach oben. Platz 5 aber nur drei Punkte hinter Platz 2.
Gegner Voran Ohe mischt im Kampf um den Aufstieg mächtig mit. Dritter.
Am Samstag um 16 Uhr wird das spannende Verfolger-Derby in Ohe angepfiffen.

Nach dem Sieg gegen Schlusslicht Bramfeld geht es jetzt nach Mümmelmannsberg, wo die A-Jugend des MSV Hamburg - momentan Vorletzter - auf unsere ambitionierten A-Junioren wartet.
Trainer Kautz wird dafür Sorgen, dass seine Jungs den Gegner nicht unterschätzen werden, so dass man im Titelerennen weiter dabei bleibt.
MSV Hamburg 1 A - ASV Bergedorf 85 1. A (Samstag 16 Uhr Kandinskyallee)

Jetzt greifen auch endlich wieder die C-Junioren in den Punktspielbetrieb ein.
Samstag 14:30 Uhr im Billtalstadion gegen TSG Bergedorf. Im Hinspiel konnten die Jungs vom C-Lizenztrainer David Richter dem Tabellnzweiten ein Remis abluchsen.

Auch die beiden E-Jugendmannschaften des ASV Bergedorf 85 sind aktiv:

Der ältere Jahrgang empfängt   am Sonntag um 11 Uhr zuhause an den Sander Tannen Süderelbe 2
Die kleinsten Elstern reisen nach Farmsen zu Condor 5. E-Jugend.
Sonnabend 10 Uhr (Ahrenshooper Staße)

Über alle aktuellen Ergebnisse werden Sie auf der Homepage der Fußballer des ASV auf dem Laufenden gehalten. Zu einigen Spielen wird vielleicht auch ein Liveticker angeboten.

Auf faire und erfolgreiche Spiele und liebe Handball-Mädels, holt den Pokal (bzw. die Pokale) ins Heimatgebiet. Wir drücken die Daumen !!!

Fotos: Homepage SG Bergedorf/VM / Hamburger Handball Verband

Keine Kommentare:

Kommentar posten