Donnerstag, 1. Dezember 2011

Wochenendrückblick: Soccergirls und kleine Elstern ganz groß

Beginnen wir unsere Rückschau mit dem Team, das Sie liebe Leser durch den Kauf des Stadionheftes 85live unterstützen werden: Die U19 der Elstern-Mädchenabteilung!
Am Vortage des Punktspiels gegen Rahlstedt erhielt Ulli Maeter, Verantwortlicher und gute Seele der Soccergirls, die Nachricht, dass die Mädels mit 220 Euro (aus dem Erlös des Verkaufs der Stadionzeitung der ersten fünf Ausgaben) unterstützt werden. Das Geld wird in neue Spielkleidung investiert werden.Diese erste Ausschüttung würdigt die unglaubliche Entwicklung der Mädchenabteilung. Innerhalb noch nicht einmal zwei Jahren sind aus acht Freundinnen und Schulkammeradinnen jetzt über 35 richtige Fußballerinnen geworden, die in drei Teams ihrem Sport nachgehen.
Auch wenn die Gemeinschaft und der Spaß nach wie vor im Vordergrund stehen sollen, sind die Mädels mittlerweile richtig erfolgreich. So wie am vergangenen Wochenende. Im Verfolgerduell besiegte man Rahlstedt mit 3:1.
Ulli Maeter berichtet vom Spiel:
Die Anzeichen für dieses Spiel konnten schlechter nicht sein, zwei Spiele gegen Rahlstedt, zwei mal verloren. Doch heute sollte alles anders sein, meine Mädels traten von Anfang an bäresnstark auf, sie störten früh die ballführende Gegenspielerin und eroberten so immer wieder den Ball, dieses Spiel war klar ein Spiel auf Augenhöhe, einzig und allein die herausgespielten Chancen sprachen eher für uns. So sollte es auch ein wundervoll eroberter Ball von Nele Krahn sein, den sie weiter auf Derya Dokuzlu spielte, der dann durch Didem Sahin zum 1:0 verwandelt wurde. Kurz vor dem Halbzeitpfiff hatten nochmal Sinah Maeter die Chance um auf 2:0 zu erhöhen, leider nur der Aussenpfosten, auch Derya D. hatte noch die Chance zu erhöhen, scheiterte leider an der sehr gut haltenden Torhüterin der Gegnerinnen, so gingen wir mit 1:0 in die Halbzeitpause. Einer großen Ansprache bedurfte es nicht, nur ein wenig Motivation, alles lief so wie ich es mir vorstellte. Nach der Halbzeitpause nahm das Spiel in etwa den gleichen Verlauf, mit dem einen Unterschied, das die Gegnerinnen aus Rahlstedt gleich ihre erste Torchance verwandelten…1:1, egal weiter Mädels. Nina Binge nahm sich unmittelbar nach dem Anstoss den Ball und setzte ein Zeichen, 25 Meterschuss in den Winkel TTOOOORRRRR und somit der alte Abstand wieder hergestellt, danach waren unsere Gegnerinnen etwas entäscht und liessen meiner Meinung nach die Köpfe ein wenig hängen, dies nutzte dann unsere Lnksverteidigerin Pia Pauline mt einem langen Flankenlauf, einfach Phillip Lahm-mässig, dann zieht sie kurz vorm 16er rechts herein und spielt den Ball auf Derya Dokuzlu, die mit einem tollen Schuss zum 3:1 Endstand trifft…..alle Mädels die ich hier nun vielleicht nicht erwähnt habe, Lena Roßkof, Carlotta Schmidt, Felicia Frank, Kaja Pauline, Johanna Dwenger, Roona Zazai, Alina Berkane…alle ausnahmslos Note 1

Doch nicht nur die Mädchen spielen erfolgreich bei den Elstern.
Am Wochenende ging die Herbstrunde nun auch für die A-B und C-Jugend zuende. Vier Mannschaften der kleinen , ach was, jetzt sagen wir wieder Jungelstern, haben dabei in ihren jeweiligen Qualifikationsstaffeln die Aufstiegsrunden erreicht.
Die 2.B Jugend wurde in ihrer Staffel Zweiter. Ebenso die 2. C Jugend, die im entscheidenden Match gegen Lohbrügge leider mit 0:1 verlor. Die 1.D hat sich bereits vor Wochen ebenfalls als Zwoter für die Aufstiegsrunde qualifiziert.
Herausragend ist unsere 1.C, die durch ein Kantersieg (10:0 in Mümmelmannsberg) die Staffelmeisterschaft errrang.
Das Team von Andres Gimeno weist ein Torverhältnis von 43:6 auf und hat von den acht Spielen ur einmal „nur“ Remis gespielt, alles andere gewonnen. Auch im Pokal ist man noch vertreten. Hier wartet in Runde Drei Bezirksligist Poppenbüttel.
Stefan Röschke, Torwart der Senioren und eine rder so vielen Ehrenamtlichen Helfer bei den Elstern erklärt wie es jetzt weiter geht:
Die Mannschaft konnte sich für die Hauptrunde mit Aufstiegsrecht qualifizieren.
Die Vorrunde wurde in 4 Staffel mit je 9 Mannschaften, von denen sich jeweils die Plätze 1 - 3 für die Hauptrunde Qualifizieren, ausgetragen.Die Hauptrunde, die im  Frühjahr gespielt wird, besteht aus einer Gruppe von den 12 Mannschaften, die sich in der Vorrunde qualifizieren konnten.Aus dieser Gruppe steigen die Plätze 1 - 4 in die B-Landesliga auf. Puuh, soviel Theorie....“
Oben seht Ihr die Jungs nach ihren Erfolgen. Das Foto schoss Kathrin Wagner-Bockey. .Kathrin verfasste ebenso diesen Spielbericht als Lesereporterin der Bergedorfer Zeitung.
Zum Bericht bitte hier klicken!

Keine Kommentare:

Kommentar posten