Donnerstag, 23. Dezember 2010

Wir servieren zum Frohen Fest: Manni's Glückspfannkuchen

Am 27.11. hatten die Elstern ihr letztes Pflichtspiel, das Derby gegen Curslack. Seitdem sind fast vier lange Wochen vergangen. Von "Fussballentzug" kann dagegen aber keine Rede sein. Denn am vergangenen Samstag stieg die berühmt berüchtigte Weihnachtsfeier. "Das war wie immer sehr lustig," blickt Co-Trainer Ben Nitschke zurück. Und in der Tat scheint es im 85-Vereinsheim sehr heiter zugegangen zu sein. Neben Julclub mussten die "Neuen" jeweils etwas vortragen. Dazu gabs einen Wettbewerb zwischen Trainern/Betreuerin und Mannschaft - nach dem Vorbild der TV-Show "Schlag den Raab".
Übrigens, die Vorbereitung war ne Menge Arbeit: Schon lange bevor die ersten Spieler eintrafen, hatte das 85-Trainer- und Betreuerteam alles für die große Party hergerichtet. Hier ist der Beweis :-)

http://elfyourself.jibjab.com/view/Y6obPUWTYjmrztUc93yT (dauert einen Moment) Zeugwart Heinz hat den Weihnachtsmann gespielt, daher nicht mit dabei :-)

Was aufgetischt wurde, ist uns leider nicht übermittelt worden. Aber dafür haben wir einen Rezeptvorschlag parat: Und zwar für alle, die die Nase voll haben von Würstchen, Kartoffelsalat und Gans.
Zu unserem Rezepttipp gibt es eine Vorgeschichte. Und zwar sind Fussballer im Allgemeinen recht abergläubisch. Darunter fällt auch 85-Trainer Manni Nitschke - zumindest in seiner aktiven Zeit als Spieler beim LSK. Aber er steckte weder kleine Zettelchen in die Stutzen noch betrat er den Rasen mit dem linken Fuß zuerst. Nein, sein Aberglaube war kulinarischer Natur. So musste seine Frau, Frauke, am Sonntag vor dem Spiel immer Pfannkuchen backen - und die gesamte Mannschaft verschlang die Eierplätzchen mit Begeisterung! "Es war immer schon klar, was es am Sonntag gab," witzelt Ben Nitschke. Doch irgendwann wurde es Frauke zu bunt - von da an blieb die Pfanne leer!
Die 85live-Redaktion hat allerdings in bester Wikileaks-Manier alle Hebel in Bewegung gesetzt, um dieses anscheinend magische Pfannkuchenrezept wiederzubeschaffen. Und hier ist es! Guten Appetit
Um das Rezept auszuprobieren, haben die Elstern-Spieler übrigens Zeit bis zum 22.Januar. Dann beginnt die Vorbereitung auf die Rückrunde - mit einem Testspiel bei Teutonia Uelzen. Davor gehts allerdings noch auf dem Parkett zur Sache. Denn die Elstern nehmen an diversen Hallenturneiren teil. Den Anfang macht die Hamburger Hallenmeisterschaft am 28.12., 17.30, Sporthalle Hamburg. Nähere Infos dazu gibts nach den Festtagen.
Frohe Weihnachten wünscht die
85live-Redaktion !!!

Keine Kommentare:

Kommentar posten