Freitag, 23. November 2018

Elstern-Round-Up 14/18 : Vom „ewigen Klaus“, dreifach gegen Schwarzenbek und dem Dart-Doppel in Nürnberg



Beim ASV Bergedorf 85 ist dieses Wochenende so einiges los:

Wenn die Türen des großen Sitzungssaals im Vereinshaus heute um 19:30 Uhr geschlossen werden, wird sich bei der ordentlichen Mitgliederversammlung aller Voraussicht nichts außergewöhnliches ereignen.
„Wenn ich wiedergewählt werde, was ich befürchte,  bin ich am Ende der Amtszeit 81 Jahre alt. Danach ist Schluss!“   So Klaus Hinz in der Bergedorfer Zeitung von gestern, die den 1. Vorsitzenden des ASV Bergedorf 85 anlässlich der bevorstehenden Mitgliederversammlung portraitiert. Lesenswert!
In der Tat wird die achte  Wiederwahl des seit 2004 amtierenden Klaus Hinz nicht mehr als ein Selbstgänger werden. Ein ASV Bergedorf 85 wäre momentan noch ohne den „ewigen Klaus“ (Zitat Bergedorfer Zeitung) undenkbar.
Bevor Klaus Hinz 1981 nach Bergedorf zog, wohnte er mit seiner Familie in Schwarzenbek. Daher ist es ein schöner Zufall, dass ausgerechnet dieses Wochenende die Fußballteams seines ASV gleich dreimal auf die des SC Schwarzenbek treffen.

Die 1. Herren konnten aus den letzten fünf Spielen nur einmal siegen (6:2 gegen Wandsetal),  gegen die Spitzenteams ASV Hamburg, Ahrensburg, Vier- und Marschlande und zuletzt gegen starke Wentorfer setzte es Niederlagen.
Dazu gesellt sich eine „Verletzungsseuche“. Der eigentlich sehr große Kader ist stark dezimiert. Zweimal mit der gleiche Startformation aufzulaufen ? Davon kann Trainer Patrick Paap momentan nur träumen. Nun geht es gegen den SC Schwarzenbek, der in höchster Abstiegsnot ist. Anfang der Saison sah es danach aus, dass die Europastädter der sichere und einzige sportliche Absteiger werden würde. Doch mittlerweile hat man sich gefangen und steht mit 11 Punkten als Zwölfter über den Strich in der Tabelle der Bezirksliga Ost.
Daher wird die Auswärtspartie unserer Elstern alles andere als ein Selbstgänger werden, wenn am Sonntag um 14 Uhr der Anpfiff erfolgen wird.

Drei Stunden früher müssen unsere 2. Herren gen Nordosten anreisen.
Gegner Schwarzenbek II ist hartnäckigster Verfolger unserer „Zwoten“, die momentan mit 40 Punkten als Tabellendritter  fünf Punkte vor Schwarzenbek liegen.
Platz Drei dürfte in der Kreisklasse B für einen Aufstieg langen, also wird die Heimelf Gas geben. Doch die Meier-Truppe aus Bergedorf ist gut im Schuss. Im Stile eines echten Witzke zerlegte Sohnemann Nico Gegner Wilhelmsburg quasi mit seinen fünf Toren im Alleingang.

Das dritte Aufeinandertreffen der beiden Vereine hat es auch in sich. Hier geht es darum,  weiter vom Aufstieg träumen zu können. Beide B-Jugendteams können noch auf den Aufstiegszug auffahren, der dann in der sog. Frühlingsrunde richtig Fahrt aufnimmt.
Das Spiel findet zeitgleich mit dem der Zweiten statt – allerdings zu Hause an den Sander Tannen !



Eine weite Fahrt haben die großen Darttalente des Vereins vor sich. Aufregend wird es!
Am Wochenende findet ein großes offizielles Ranglistenturnier des Deutschen Dart Verbandes (DDV) in Nürnberg statt.
Um die Wichtigkeit dieses Turniers zu verdeutlichen. Möchten wir ein Passus der Turnierausschreibung zitieren :

„Nur wer eine gültige Antidoping- und Schiedsvereinbarung unterschrieben abgegeben hat, ist beim Turnier startberechtigt“

Das werden der 14 jährige Luca Wolter und Björn-Ole Blohm, der bei den Herren antritt,  natürlich längst gemacht haben. Alles Wissenswerte zu diesem großen Turnier gibt es hier!



Die Saison der Handballer der SG Bergedorf/ VM ist mittlerweile schon einige Wochen alt. Zur Erinnerung die 1. Damen der Spielvereinigung der beiden Stammvereine ASV Bergedorf 85 und SC Vier- und Marschlande haben letzte Saison den größten Vereinserfolg errungen: Aufstieg in die Oberliga Hamburg/ Schleswig-Holstein.
Das Team von Trainer Gunnar Weber ist recht gut aus den Startlöchern gekommen und liegt mit 7:11 Punkten auf den 9. Platz (von 12 Teams).
Am Samstag (Anpfiff: 19 Uhr) geht es zum SV Preußen Reinfeld, die Fünfter sind.

Die 1. Herren stiegen leider in die Landesliga ab, mischen jetzt aber als Tabellendritter oben mit und sind Samstag ab 18 Uhr beim TSV Niendorf aktiv.

Ausführlichere Info´s  auf der Homepage der SGBVM!

Unser kleines Wochenende-Roundup schließen wir mit einem weiteren Zitat aus dem Portrait unseres 1. Vorsitzenden:

„Klaus hat ´ne Aufgabe. Die hält jung“
(Heidi Hinz, Ehefrau von Klaus Hinz)

Update (24.11.18): Klaus Hinz (1. Vorsitzender) und René Binnewerg (3. Vorsitzender) einstimmig auf der Ordentlichen Mitgliederversammlung wiedergewählt. Damit bleibt das Vorstandstrio (2. Vorsitzender Jens Bartels stand nicht zur Wahl) des ASV Bergedorf 85 unverändert zusammen, die sich als Ziel gesetzt haben: 2023 ist der Verein schuldenfrei !

Keine Kommentare:

Kommentar posten