Samstag, 17. November 2018

C-Jugend des ASV Bergedorf 85 bei Billstedt Horn: Ist der Titel zum Greifen nah...



...werden die Beine schwer und man denkt zu viel.

Schade, mit einem Sieg hätten die C-Junioren des ASV Bergedorf 85 heute in ihrem letzten Punktspiel der Draußen-Saison die Staffelmeisterschaft feiern können.
Doch nach dem Schlusspfiff rissen nur die Jungs von der Sportvereinigung  Billstedt-Horn die Arme hoch. Mit 2:1 gewannen sie im weitem Rund des Hein-Klink-Stadions und ergatterten ausgerechnet gegen den Spitzenreiter ihre ersten Punkte.

Von Beginn an merkte man dem Team von Trainer Paul Schäfer an, dass „viel“ af dem Spiel steht. Die ersten Minuten zeigten aber auch, dass die Heimelf besser ist, als deren Punkteausbeute zu erwarten lies. Die meisten Spieler von Bille-Horn waren etwas größer als die kleinen Elstern und zwei Billstedter-Spieler waren deutlich über dem Spielniveau der anderen 20 Kinder auf dem Platz.
Diese beiden konnten auch durch Einzelaktionen immer wieder gefährlich auf das Bergedorfer Tor zu rennen. Gut, dass Bergedorfs Keeper richtig gut war und stets aufmerksam war.
So war es keine Überraschung, dass nach gut 20 Minuten Billstedt-Horn in Führung ging. Ein Bergedorfer Spieler konnte den enteilenden Stürmer nur durch Festhalten auf den Weg zum Tor aufhalten. Der Elfmeter wurde sicher und wuchtig verwandelt.
Bergedorf fehlte leider ein schneller Stürmer, der die sehr hoch stehenden Abwehr überlaufen hätte können. Nur ein Freistoß brachte Gefahr, den der Torwart aber an die Latte lenken konnte.

Zur zweiten Halbzeit brachte Paul Schäfer eine ganz andere Mannschaft aufs Feld. Endlich wurde sich auf das Fußballerische besonnen. Doch gerade in einer Drangphase, in der der Ausgleich in der
Luft lag passierte einem Abwehrspieler ein ganz doofes Eigentor. Mit einer Bogenlampe sollte der Ball zum Torwart zurückgespielt werden. Wenn ein Stürmer so agieren würde, wäre es ein Traumtor. So leider ein Eigentor. Die kleinen Elstern fielen auf dem Boden. Doch der Trainer, der noch viele Spieler im Team hat, die von Anfang an seit der E-Jugend im Verein und seinem Team sind, munterte immer wieder auf. Mit Erfolg. Die Jungs zeigten Moral und schalteten noch einen Gang höher. Während auf dem Nebenplatz der Jugendfußball seine schlimme Seite zeigte (nach „Rudelbildung inkl. Eltern (!)), gelang 85 der Anschlusstreffer und es waren noch 12 Minuten zu spielen.
Doch leider sollte der Ausgleich nicht mehr fallen.
Trotz der Niederlage führt der ASV Bergedorf 85 noch die Tabelle an, muss aber auf Ausrutscher der Konkurrenz am letzten Spieltag hoffen, um vielleicht doch den Titel sammeln zu können!


Fotos: 85live (tisch)

Keine Kommentare:

Kommentar posten