Dienstag, 8. Dezember 2009

Nachgefragt .. bei Hans C. Hinzmann (Co-Trainer der A-Regionalliga und Cheftrainer der 2.A der Jung Elstern)

Sie haben sich bestimmt die Winterpause herbeigesehnt, oder ?
Es war ein langes aufregendes Fussballhalbjahr und es ist gut dass die Jungs(A1 und A2) jetzt mal ne Pause haben. Ich als Trainer der A2 werde jetzt anfangen die Vorbereitung zu planen für die Rückserie.
Co-Trainer der A-Regionalliga und Cheftrainer der 2.A. Wie ist das überhaupt zu schaffen? Ein Leben für den Fußball ?
Ich arbeite sehr gerne als Co Trainer in der Regio und als Cheftrainer der A- Verbandsliga, von daher ist es positiver Stress. Man muss natürlich ein wenig " Fussballverrückt" sein, aber ich habe mein Leben lang Fussball gespielt, von daher mache ich es gerne..
Wir sieht Ihr Zwischenfazit für beide Teams aus ?
Ein Zwischenfazit:

Die A- Regio hat einige Punkte in der Hinrunde liegen lassen, da die Konstanz noch ein wenig fehlt, aber wir werden in der Rückrunde die nötigen Punkte einfahren um gut in der Regio da zustehen. Für uns als Trainer ist die Ausbildung der Jugendlichen das Wichtigste, da sind wir auf einem guten Weg und so wird sich das Team auch in der Rückrunde präsentieren.

Zur A- Verbandsliga: Ich hatte im Sommer die Aufgabe übernommen und musste ein ganz neues Team aus Bezirksklassen und Verbandsligaspielern zu einer Einheit auf Verbandsliganiveau bringen. Die Jungs kannten sich nicht und so hat es einige Wochen gedauert bis sie sich gefunden hatten. Anfangs gab es einige Rückschläge, haben aber aus den letzten 5 Spielen 10 Punkte geholt, und nur einmal (0:5 gegen Lohbrügge) zu Hause verloren. Stand jetzt haben wir 14 Punkte aus 10 Spielen und stehen im Mittelfeld. Auch hier bin ich mir sicher, dass wir die nötigen Punkte noch holen, um nichts mit dem Abstieg zu tun zu haben.
Ich spiele fast nur mit jungem Jahrgang, da die Ausbildung und das Heranführen der Spieler an die A- Regio im Vordergrund steht.
Die Jung-Elstern möchten unbedingt das Billtalstadion als neue Heimat haben, wie ist der Stand der Dinge?
Im Moment trainiert die A1 und die A2 montags und freitags im Billtalstadion. Es macht sehr viel Spass, da es eine top Anlage geworden ist , und natürlich würde man dort sehr gerne spielen, aber das ist nicht unsere Entscheidung. Natürlich macht es auch sehr viel Spass an den Sander Tannen zu spielen, von daher haben wir es so oder so gut getroffen.
Wie sind Sie überhaupt auf dem Geschmack gekommen, Jugendtrainer zu werden, gab es da ein Schlüsselerlebnis?
Ich habe 1996 durch Zufall eine G Jugend beim Sc Wentorf übernommen und habe sie 11 Jahre begleitet, da es mir Spass macht mit Jugendlichen zu arbeiten.
Im Sommer 2006 habe ich das Angebot bekommen durch die damaligen Trainer der A- Bundesliga des SCVM ( Alfred Gerds und Mustafa Kaya ) als Torwarttrainer für das Team zu arbeiten.
Gerd Dreller, Frank-Andree Baltz und Sie. Das Dreiergespann wirkt unzertrennlich. Wie sind Sie zusammen gekommen und verraten Sie uns bitte paar Marotten der anderen beiden ?
Nachdem im Herbst 2006 sich der Vorstand des SCVM entschieden hatte die beiden Trainer der A- Buli freizustellen, die Spieler aber mich gerne behalten wollten, hat man mich zum Co- Trainer genmacht und Gerd Dreller als Cheftrainer verpflichtet. Bis zu dem Zeitpunkt kannten wir uns nicht. Im Sommer 2007 haben wir Marcel Boll ( ist der Sohn von Frank- Andre ) als Torwart genommen. Da ich wusste was für ein hervorragender Torwart Frank- Andre in seiner aktiven Zeit war, lag es nahe ihn für das Team zu gewinnen.
Marotten gibt es viele, aber ich werde sie natürlich nicht verraten, da Vertrauen das oberste Gebot für uns ist.
Können Sie sich auch mal vorstellen, im Herrenbereich zu arbeiten oder andersherum gefragt, was ist so reizvoll am Jugendfussball?
Ich glaube für mich ist noch nicht an der Zeit über eine Herrenmannschaft nachzudenken. 1. macht es mir super viel Spass mit Jugendlichen zu arbeiten, 2. genieße ich die Zusammenarbeit mit Gerd, da ich noch sehr viel lernen will, und 3. habe ich im Moment die Möglichkeit mich als Cheftrainer in der A- Verbandsliga zu beweisen.
Angenommen eine Fußballfee fragt Sie nach Ihren drei größten sportlichen Wünschen für das neue Jahr...
Meine Wünsche wären : Aufstieg mit der A1n die Buli , Aufstieg mit der A2 in die Regio (zwinker)
Scherz bei Seite, wir arbeiten so hart und zielstrebig dass wir gar keine gute Fee brauchen.
Ich bedanke mich für das Interesse !
Vielen Dank . Wir wünschen Ihnen jetzt ruhige besinnliche Adventstage !!


Keine Kommentare:

Kommentar posten