Dienstag, 1. Dezember 2009

Traurig: Leeraner melden Oberliga-Team ab.

Die Elstern halten in Leer immernoch den Zuschauerrekord.....
Noch immer schwärmen wir Elstern-Fans von den guten, alten Oberliga-Tagen, als Jörg, unser Busfahrer, den Motor anschmiss und das gute Gefährt nach Meppen, Nordhorn oder Emden steuerte. Große Stadien, Viele zuschauer - richtige Festtage waren das. Und häufig ging es auch mit Punkten im Gepäck nach Hause.
Doch, wie es scheint, sieht es im Nord-Westen leider nicht mehr so rosig aus. Erst traf es vor paar Jahren finanziell die Eintracht aus Nordhorn, im Sommer folgte dann der freiwillige Rückzug der Emder Kickers aus der Drittligaspitzengruppe in die Oberliga. Der SV Meppen ist auch immer wieder für neue Finanzlöcher zu haben. Das letzte prominente Opfer ist ebenfalls am Ufer der Ems beheinmatet: Der VfL Germania Leer. Vor einer Woche zog der Verein die Notbremse und meldete seine "Erste" aus der Oberliga Niedersachsen-West ab. Vernuft ging vor Risiko, kann man auch sagen.
Dennoch: Ein großer Schock war das für die engagierte Fanszene und besonders für die Spieler, die bis dato auf das Versprechen bauten, dass der Etat gedeckt wäre. Dem war bei weitem nicht so. 890.000 Euro an Verbindlichkeiten haben sich angehäuft. Aus der Not heraus boten sogar die Spieler höchstpersönlich an, auf Sponsorensuche zu gehen. Doch die Perspektive fehlte. Nun gehts in der Bezirksliga weiter. Da kann auch die vor etwas mehr als einem Jahr neu eingeweihte, schmucke Haupttribüne nichts dran ändern.
Ein weiteres Beispiel dafür, dass die Moneten auch den unterklassigen Fussball fest in ihren Klauen haben. Ohne Frage, in Leer hatte man schon bessere Tage gesehen:
Erstklassig spielten die Leeraner nie, stiegen aber 1956 in die Amateuroberliga Niedersachsen-West, damals die zweithöchste Spielklasse, auf. 1978 gab es ein weiteres Highlight in der 94-jährigen Vereinsgeschichte: In der Aufstiegsrunde zur Amateuroberliga (3.Liga), traf man auf die Elstern. 4500 Fans drängten sich damals ins Hoheellernstadion - bis heute Besucherrekord bei einem Pflichtspiel. Und leider wird diese Zahl mit großer Sicherheit bis auf Weiteres noch länger Bestand haben....
Alles Gute nach Leer!

Keine Kommentare:

Kommentar posten