Mittwoch, 1. November 2017

Elstern-Round-up 29/17




„Elstern on top“
Mit dieser Twitter-Nachricht informierte Simon Braasch  quasi am 30. Oktober 2017 die halbe Welt über die Tabellenführung des ASV Bergedorf 85.

Der beigefügte Tabellenausschnitt beweist es: 85 spielt eine famose Hinrunde und liegt sieben Punkte vor den Verfolgern. Selbst wenn der Oststeinbeker SV und der FSV Geesthacht ihre Nachholspiele gewinnen sollten, bleiben wir spitze.

Bevor wir uns ausführlich dem letzten Hinrunden-Spiel widmen, ein kurzer Rückblick auf die  vergangenen Matches:
Vom so wichtigen Remis in Geesthacht können wir noch bewegte Bilder nachreichen. Elbkick.tv hat Spielszenen und ein Interview mit den Trainern in der Elbestadt gedreht.

Dann empfingen wir den Escheburger SV. Kategorie unangenehm ! Der Aufsteiger hatte an den Sander Tannen nichts zu verlieren und ihm wurde vor dem Spiel von Neutralen nicht den Hauch einer Chance gegen den ASV eingeräumt.
Doch nach der überraschenden Gästeführung lag für kurze Zeit sogar eine Sensation in der Luft! Zwei Minuten, um es genauer zu formulieren. Dann sorgte Kevin Holthöfer mit seinem ersten Saisontor für Erleichterung auf der Heimbank.
Escheburg zeigte viel Kämpferherz und war im ersten Abschnitt ein ebenbürtiger Gegner. Zum psychologisch günstigsten Zeitpunkt dann der Führungstreffer für den ASV: Sofort nach dem Wiederanpfiff  gelang Malte Adden mit seinem ebenfalls ersten Elstern-Punktspieltor  die Führung.
An dieser Stelle lohnt sich ein Blick auf die Torschützenliste des ASV Bergedorf85 (hier klicken)
Den Sack zu machte dann Timo Schwenke mit seinen drei Treffern. Den luppenreinen Hattrick vermasselte Eschenburgs  Maik Steven Müller, der zum zwischenzeitlichen 2:4 verkürzte.

Mit diesem Dreier wurden die Punkte 32,33,34 eingefahren !
Unter der Woche verlor 85 auf heimischer Anlage ein Freundschaftsspiel gegen den Bezirksligisten Billstedt-Horn mit 1:2. Doch eigentlich waren Team und Trainer nur auf Samstag 13 Uhr fokussiert.
Jeder Fußballer hat Respekt vor dem Grandplatz in Neu-Allermöhe, auf dem  Atlantik 97 seine Heimspiele austrägt.
Dieser Heimplatzvorteil und die Gewissheit, dass bei Atlantik durchaus große individuelle Klasse zu finden ist, sorgte für viel Respekt.
Wer weiß, wie die weiteren 88. Minuten gelaufen wären, wenn Atlantik seine Großchance in der zweiten Minute genutzt hätte. Wie gut, dass 85 tolle Torhüter hat:  Marc Stückler verhinderte also den Rückstand.
Wie gut, dass bei Atlantik keiner weiß, dass Gregor Krahn weit werfen kann..
Florian Heinze wusste es natürlich und lief in die Gasse, wo er von Gregor per Einwurf bedient wurde.
Unser Flo ist ein Riese – nicht nur als Joker ! Mit der Entschlossenheit eines Torjägers netzte er zur Führung ein.
Nach dem Wechsel unterstützte „Herwart“ den Atlantik Sturm.  Der zunehmende Wind beflügelte das Heimteam.  So war der 1:1 Ausgleich keine Überraschung.  Die 85-Fans beratschlagten derweil, ob sie mit einem Punkt zufrieden sein würden.  Die Elstern gaben die Antwort auf dem Platz !  „Nein, wir wollen gewinnen“ So zeugte die Körpersprache der Akteure.
Nachdem der Schiedsrichter einmal Gnade vor Recht ergehen ließ, zeigte er nach einem Handspiel auf dem Elfmeterpunkt. Timo Schwenke schnappte sich den Ball und verwandelte (auch hier gibt es bewegte Bilder).
Bis zum Schluss hatten beide Mannschaften noch Möglichkeiten, Tore zu erzielen.
Am Ende war der Zittersieg perfekt – 37 Punkte !!!

Am kommenden Sonntag folgt die letzte Begegnung der Hinrunde. Gegen den FC Lauenburg könnte eine fast perfekte Hinrunde veredelt werden.
Der Gegner hat gerade einen seiner Saisonhöhepunkte hinter sich: Das Stadtderby gegen den SV. Ein Spektakel mit sechs Toren. Schiedlich friedlich trennte man sich 3:3.
2:0 und 3:1 führte das Team von Trainer Burhan Ötztürk schon, doch zum Sieg sollte es nicht langen.
Der neue Trainer hat schon höherklassig (GSK Bergedorf + FSV Geesthacht) trainiert und sieht es als Hauptaufgabe an, das Image des FC aufzupolieren und eine ruhige Saison zu spielen.
Sportlich sind die Rot-Weißen Tabellenachter. Ob vier Rote Karten, die die Schiedsrichter gegen Ötztürks-Team bisher verhängten Zeugnis einer ruhigen Saison sind, mag Auslegungssache sein.
Fakt ist, Lauenburg ist spielerisch gut und ähnlich wie Atlantik 97 schwer berechenbar.
Also, volle Konzentration Elstern und vielleicht werden die  Punkte 38,39 und 40 über twitter vermeldet werden können…

Apropos: Der eingangs erwähnte Simon Braasch ist - wie so viele ehemalige und aktive Elstern (u.a. Robert Matiebel (Bild-Sportchef Berlin, Jurek Rohrberg (Sky), Michael Ackermann (Bild Stuttgart+Freiburg), Matthias Heidrich (NDR.de) -  Journalist bei der Mopo.  Sein Twitter-Account eröffnet er mit den Zeilen: „ Bergedorf 85 im Herzen – aber für die Hamburger Morgenpost berichte ich über den HSV und die Nationalmannschaft“
Auch für 85 war Simon schon journalistisch tätig. Noch als Abiturient führte er im CCB schwungvoll und schon recht professionell durch eine Kadervorstellung vor dem Saisonstart in den 90iger Jahren.
Simon ist gut vernetzt und hat über 800 Follower bei twitter. Neben bundesweit bekannten Sportjournalisten übrigens auch unseren Trainer Jörg Franke !


Anpfiff am Sonntag, den 5.November im Stadion Sander Tannen um 14 Uhr !!!



Herbstferien und Martin-Luther-Gedenktag (Reformationstag) sind vorbei, deshalb steigen neben dem Match der 1. Herren noch weitere Spiel von Teams unserer Fußballabteilung.
Die Senioren eröffnen am Freitag um 19:30 Uhr an der Krusestraße. Nach tollem Saisonstart gab es letzte Woche in Rahlstedt einen kleinen Dämpfer. Jetzt geht es gegen den Tabellennachbarn des SC Condor.

Unsere 1. Alten Herren reisen nach Rönneburg (Anpfiff  ist am Samstag um 14:30). Das Punktekonto des Gegners ist noch jungfräulich.  Unsere Alten Herren haben immerhin schon Vier gesammelt.

Eine realistische Chance auf Punktezuwachs haben auch unsere 2. B Jugend. Bei der 4.B des SC Rahlstedt wird am Samstag um 12:30 Uhr angepfiffen.



Zuvor versucht die 1.B des Vereins gegen Wentorf die ersten Punkte einzufahren (Anpfiff an den Sander Tannen : Samstag 11:00 UHR)
 

Die 2.D des ASV Bergedorf darf am Sonntag in der Halle antreten. Die Hallenrunde startet in Hamm ab 15 Uhr im Luisenweg.

…….

Neues aus der Dartabteilung des ASV Bergedorf 85:
In den letzten zwei Spielen gab es eine Niederlage bei der 1. Vertretung des DVH. Eine Woche später konnte gegen deren zweites Team mit 8:4 gewonnen werden.

Am DDV Ranglistenturnier in Hamburg nahmen 5 Darter des ASV Bergedorf 85 teil, darunter ein Spieler im Jugendbereich. Dies war Paul Fritsche (Jahrgang 2008), der glänzte und mit 3 Ranglistenpunkten zum Hamburgs besten Spieler wurde.
Glückwunsch auch von 85live!

Die Handballerinnen und Handballer der SG Bergedorf/ VM (Stammverein ist der ASV) setzten letztes Wochenende ihre Spiele fort.
Die1. Damen gewannen 26:22 gegen die SG Altona und bleiben in der Tabelle prominent. Am 5. November geht’s zum Oberligaabsteiger HT Norderstedt.

Mit den beiden Schiedsrichtern haderten die 1. Herren der SG Bergedorf/ VM.  Im Kellerderby gegen THB Hamburg 03 konnte wenigstens ein Zähler behalten werden.
Am kommenden Sonntag heißt um 16 Uhr in der Hallen am Ladenbeker Furtweg Barmbek 2 der Gegner.

Keine Kommentare:

Kommentar posten