Freitag, 3. Februar 2017

Elstern- Round-Up 1/17




Die Tage werden wieder länger. Auch wenn dieser Freitag diese These nicht unbedingt stützt, ist es Zeit unseren ersten Round-up 2017 zu bringen:

Die 1. Herren des ASV Bergedorf 85 können doch bemerkenswerte Neuzugänge begrüßen. Zwei „Neue“  kehren dabei sozusagen zu ihren Wurzeln zurück.
Stürmer Sandro Schraub hat nicht nur in der B-Junioren-Bundesliga für den Hamburger Sportverein gespielt, er wird auch ganz sicherlich als kleiner Butje Spiele seines Vaters Stefan an den Sander Tannen verfolgt haben. Vielleicht saß er dabei sogar  manchmal neben seinen Opa Dieter auf der  legendären „VIP-Holzbank“, auf der  Dieter Schraub seit Jahrzehnten kaum ein Heimspiel seiner Elstern verpasst.
Sandro hat das Stürmer-Gen von seinem Papa geerbt! Wie einst Vater Stefan, das Eigengewächs der Elstern - kämpferisch, dynamisch mit Zug zum Tor – wird Sandro ganz sicher 20 Jahre später auf demselben „heiligen Rasen“ der Sander Tannen für Alarm im Strafraum der Gegner sorgen.

Auch Felix Rehr dürfte jeden Grashalm an der Krusestraße kennen!
Unter dem Trainer Robert Meyer und Co-Trainer Matthias Reincke – ebenfalls zwei ganz große Elstern -  gehörte Felix zum begnadeten Jahrgang 1992, der seit der C-Jugend zunächst für den ASV
Jugendfoto
Bergedorf 85 und später dann für die „Jung-Elstern“ sogar in der Jugend-Regionalliga kickte.
Nach Stationen u.a. bei den Verbandsligateams vom Oststeinbeker SV (siehe auch alter 85live-Bericht)  und dem Meiendorfer SV kehrt der großgewachsene Offensivspieler nun zum ASV Bergedorf 85 zurück.

ASV-Vergangenheit hat auch Mortaza Naseri, der vom Afghanischen Sport Verein aus der Bezirksliga nach Bergedorf wechselt. Der Spieler des ASV Hamburg hat es sogar für sein Heimatland zu Ruhm und Ehre gebracht: Einen Einsatz in der afghanischen Fußballnationalmannschaft kann ihm keienr mehr nehmen. Die Routine als Abwehrchef wird 85 zu Gute kommen.

Ebenfalls begrüßen wir Niklas Kretschel, Ersin Balik und Nino Rüdian, die alle vom Nachbarn Lohbrügge II ins Elsternnest fliegen.

Das Nest der Elstern sind die Sander Tannen. Die mögliche Instandhaltung / Umgestaltung unseres Stadions war in den letzten Wochen Gesprächs und Verhandlungsthema in der Bergedorfer Bezirksversammlung. In dieser Woche berichtete die Bergedorfer Zeitung über das „Go“ für die Baumaßnahmen.
Das Stadion wird für den Leichtathletikunterricht der Bergedorfer Schüler aufgepeppt! Drei Weitsprung - , Hochsprung und Sperrwurfanlagen sollen hinter dem Tor (Richtung Krusestraße) gebaut werden. Auf der Ostseite entsteht eine 100 Meter-Sprintbahn.
Auch die Fußballzuschauer profitieren. Geplant sind drei bis vierstufige Betontraversen für bis zu 250 Fans.
Hoffen wir, dass das historische Ambiente (die in Hamburg einzigartige hohen Stehtraversen) erhalten bleibt und die Traversen wie im Billtalstadion integriert werden.

Am Wochenende wird auch auf der Anlage schon draußen Fußball gespielt. Das Testspiel der 1. Herren (12 Uhr Kunstrasen) wird flankiert von den Auftritten der Jugendteams des ASV.
Zur Vorschau mit genauen Ansetzungen bitte  den Bericht der ASV-Fußball-Homepage lesen.

…..

Die Dartsparte des ASV Bergedorf 85 veranstaltete am zurückliegenden Dienstag wieder ein freies Training. Über vier neue Gesichter konnte sich Spartenleiter Randy König freuen. Der Dartsport boomt beim ASV Bergedorf 85!!

Die Handballerinnen der SG Bergedorf/ VM, dessen Stammverein der ASV ist, brachten das Kunststück fertig zum zweiten Mal hintereinander das Pokalhalbfinale zu erreichen. Die Titelverteidigerinnen aus Bergedorf-Vier- und Marschlanden bezwangen unter der Woche SC Alstertal Langenhorn III mit 34:27.
Trainer Gunnar Weber macht großartige Arbeit, bedenkt man, dass viele talentierte A-Jugendspielerinnen (u.a. Cassandra Nanfack) zu höherklasigen Vereinen wechselten.

Dieses Wochenende stehen für die 1. Damen wie auch für die 1. Herren wichtige Auswärtsspiele an.
Alle Infos auf der Homepage der SG Bergedorf/ VM.

Foto: asv-bergedorf85-jg92.jimdo.com

Keine Kommentare:

Kommentar posten