Freitag, 29. Juli 2016

Elstern-Round-Up 17/16 Punktspielstart




Nachdem unsere Elstern erfolgreich die erste Pokal-Hürde überstanden haben, geht es nun an diesem Wochenende mit der Kreisligasaison los.
Ausgerechnet gegen den identischen Gegner, den man schon aus dem Pokalspiel kennt.
Doch bevor wir uns mit dem Pokal und dem 1. Punktspiel beschäftigen, kurz ein Streifzug durch die neue Besetzung der Kreisliga 3:

Für viele ist diese Staffel die stärkste der acht Kreisligen. Die Absteiger aus den Bezirksligen , namentlich TuS Aumühle, Lauenburger SV und TSV Glinde II kommen in die acht höchste deutsche Spielklasse hinzu, ebenso die drei Aufsteiger FC Geesthacht II, TSV Gülzow und Atlantik 97. Alle drei Teams kennen wir ja noch aus unserem Kreisklassenstart in der Saison 2014/15.
Ohne Ende Lokalderbys, die – so ein Fan vor Kurzem – den Vereinskassierern viel Arbeit bereiten werden.

Eine Kategorie wurde nur von einer Mannschaft besetzt:
"Meister wird nur der Düneberger SV" , so der Tenor vom Autor und sogar dem Trainer  von Düneberg, Dennis Torniporth.
Ein langjähriger Fan des DSV, mit dem die Elsternpost sprach, sieht das ganz anders und sieht „seine“ Mannschaft nur im Mittelfeld.
Wir werden sehen, bereits im August trifft der ASV Bergedorf 85 auf die „Überflieger“.

Dann kommen die „Verfolger“.
Pointiert gesagt: Der Oststeinbeker SV wegen dem Ehrgeiz seines Trainers Simon Gottschling („in drei Jahren will ich Landesliga spielen“), VFL Lohbrügge II wegen der Klasse seines Trainers (Sportchef Sven Schneppel zugleich auch Trainer der Zwoten) und dem Umstand, dass viele aus der Liga in der Reserve eingesetzt werden sollen. Dritter im Verfolgerfeld: ASV Bergedorf 85 – aufgrund der mannschaftlichen Geschlossenheit. Vierter im Bunde – unser letztjähriger logische Favorit auf den Meistertitel – der Willinghusener SV, weil die eigentlich immer oben dabei sind.

Schnelldurchgang durch die „Mittelklasse“ und das „Niemandsland“ :
Tus Aumühle, Curslack-Neuengamme II, FC Lauenburg --- TSG Bergedorf (deren Trainer last minute den Abflug zum FC Bergedorf wagten), Altengamme II, Glinde II, Hamwarde (gegen die Elstern in der Vorbereitung verloren)   und Lauenburger SV.

Bleiben noch übrig (die letzten beißen die Hunde) : TSV Gülzow, Atlantik 97 und FSV Geesthacht II
Genau die drei Aufsteiger.

Ende der Saison kann jeder diese Einschätzung des Fußballexperten aus dem Heimatgebiet überprüfen.

Bleiben wir noch kurz bei unserer Heimatzeitung, die - wie in den vielen Jahren zuvor – ein Meisterwerk herausgebracht haben.
Das Fußball-Sonderheft „Anstoß“ ist ab heute erhältlich und absolut lesenswert.  Wer  den ASV Bergedorf 85  als „Kultverein“ bezeichnet, dem kann man getrost in den Olymp des Journalismus heben.
Und nebenbei kostet das Heft sogar nichts. Es liegt sicherlich auch in unserem Vereinsheim aus.

Hervorgehoben wird besonders die Entwicklung, die die Fußballer seit dem Neuanfang gemacht haben. Festgemacht wird dies an dem mittlerweile großem Funktionsteam (Trainer, zwei Co-Trainer, Torwartrainer, Betreuer und Zeugwart).
„Du musst ein großes Team um Dich herum haben, um Erfolg zu haben und gut arbeiten zu können“  So wird Trainer Jörg Franke zitiert.

In diesem Zusammenhang passt sehr gut auch die Gründung des „Freundeskreises Fußball beim ASV Bergedorf 85“. Neben dem Aspekt der finanziellen Unterstützung, ist vielleicht es noch wichtiger durch diese Initiative noch mehr  Leute aus dem Umfeld zu gewinnen, die mit Ideen und Herzblut helfen, den ASV weiter zu stärken.
Doch auch hier gilt: Step by Step.
Alle Infos zum Freundeskreis gibt’s hier!

Nun aber wie angekündigt zum Wochenendspiel:
Ein brisantes Spiel, welches um 15 Uhr in Lauenburg (Glüsinger Weg) angepfiffen wird. Mit 4:3 gewannen unsere Elstern das „Hinspiel“.  Verdient – auch wenn man die drei Platzverweise der Gastgeber in den Schlussminuten ausklammert - .
Beim ASV überragend der neue Kapitän Norman Lessmann, der mit seinen drei Toren den Sieg ebnete.

Das Nachspiel war unschön, unnötig und hat nichts mit Fußball zu tun.
Hier werden die Verantwortlichen des  LSV sicherlich in den letzten Tagen Tachelis  mit ihren Spielern geredet haben.

Auf eine gute, spannende  und jederzeit faire Saison !!!

Keine Kommentare:

Kommentar posten