Freitag, 7. August 2015

Elstern-Round-Up 11/15

Zweiter Spieltag. Und schon wieder gegen einen Aufstiegsfavoriten.
(Dazwischen gabs dann ja noch den Pokalbesuch des Hamburger Meisters)
Ganz schön tricky bzw. eine wahre Herausforderung für den ASV Bergedorf 85. Wahrscheinlich wird auch das erste Heimspiel der Punkterunde auf dem Kunstrasenplatz ausgetragen. Der Stadionrasen benötigt wohl noch etwas Schonung. Der Düneberger SV verlor sein erstes Spiel doch etwas überraschend gegen Hamwarde mit 1:2 (Zum ausführlichem Video-Spielbericht (fast schon Analyse) von aus-fussball.de). Überraschend, weil die „Rückkehr des verlorenen Sohnes“ Dennis Tornieporth das Team zum Meisterschaftsanwärter avancieren lies. Tornieporth wurde groß beim Düneberger SV. Dann gings über die A-Jugend des Niendorfer TSV zur Nachwuchself des HSV. Concordia, Holstein Kiel und dann Profi beim FC St. Pauli. Das war natürlich der Karrierehöhepunkt. Transfermarkt.de bezifferte den damaligen Marktwert auf immerhin eine Viertelmillion Euro. Nun also die sympathische Rückkehr. Elstern passt vor den Freistößen vom Ex-Profi auf! Bei seinem Debüt für Düneberg zirkelete Dennis in einer Halbzeit drei Freistöße in denWinkel.
Aber Trainer Dirk Gastein weiß natürlich, dass ein Mann alleine beim Fußball nichts wert ist. Seit einiger Zeit wird konzeptionell am Silberberg gearbeitet. Endlich auf die Jugend gesetzt und sowas trägt unweigerlich Früchte. Im Sonderheft der Bergedorfer Zeitung „Anstoß“ zeigt der Pfeil geradewegs nach oben. Platz 1-3 trauen die Redaktuere Düneberg zu.
Vor diesem Hintergrund muss Bergedorf eine deutliche Leistungssteigerung zum Spiel bei der Spvgg. Billstedt-Horn zeigen (übrigens, Bille-Horn gewann heute in Oststeinbek mit 5:1).
Sicherlich wird auch noch die Pokalpartie gegen Dassendorf in den Federn unserer Elstern stecken, die wahrscheinlich wie schon am Dienstag auf ihren „Leader“ Norman Leßmann verletzungsbedingt verzichten müssen.
Um 12 Uhr ist am Sonntag Anpfiff !!!

Die zweite Mannschaft des ASV Bergedorf 85 spielt fast zeitgleich. Um 11:30 Uhr gehts bei Börnsen III los. Erwartungsgemäß verlor das Team von Trainer Mario Wittig ihr Auftaktmatch gegen hochgehandelten Reinbeker mit 1:10. Zur Halbzeit konnte noch ein 1:1 gehalten werden. Aber nach gut einer Stunde war dann die Luft heraus. Jetzt geht’s gegen eine Mannschaft, die auch ihr erstes Spiel verloren hatte.

Wir wünschen faire und packende Spiele !!!


Keine Kommentare:

Kommentar posten