Donnerstag, 19. März 2015

Elstern-Round-Up 4/15




Diese Wochenend-Vorschau steht fast ganz im Zeichen des Jugendfußballs beim ASV Bergedorf 85.
Am Samstag, den 20.03.15 geht es für unsere kleinen Elstern endlich wieder an der frischen Luft los. Um 11 Uhr erwartet das Team von den Trainern Paul Schäfer und Ingo Arndt-Granderath die 3. E. von TuS Aumühle. Es wird auf dem Kunstrasenplatz an den Sander Tannen gespielt.

85live- die Elsternpost sprach vor dem Auftaktspiel mit Ingo Arndt-Granderath (IAG):

85live: Die Sonne lacht, die Vögel zwitschern. Freut Ihr Euch, dass nun wieder draußen gespielt wird?
IAG: Oh ja, wir haben in der Winterpause viel trainiert, die Jungs haben eine Menge hinzugelernt und wir freuen uns wirklich alle sehr drauf das Gelernte nun auch draußen umzusetzen. Fußball ist nun mal ein Draußensport.

85live: Blicken wir aber noch mal auf die Hallenrunde im Winter zurück. Ihr seid mit einer E und F Jugend gestartet. Wie lief es so?
IAG: Die F-Jugend hatte natürlich den großen Vorteil, dass sie es aus der Hin-Draussenrunde gewohnt war ausschließlich gegen ältere E- Jugendliche zu  spielen. Da haben die Jungs eine Menge gelernt. In der Hallenrunde trafen sie dann auf gleichaltrige. Sie spielten befreit  auf, fanden immer schnell den Weg zum Tor und schlossen die Runde gut bis sehr gut ab. In der F haben wir allerdings auch Kinder, die  bereits vorm ASV in anderen Vereinen gespielt haben. Sie sind also im „Zeitplan“. Die E-Jugendlichen setzen sich aus Kindern zusammen,  die kaum vorher Fußball gespielt haben. Da müssen die Grundlagen erst von der Pike auf an gelernt werden. Die gegnerischen  Mannschaften haben somit also teilweise einen zwei bis dreijährigen Vorsprung. Das zeigte sich dann bei den Turnieren, die sportlich nicht  so erfolgreich waren, den Teamgeist aber positiv prägten.

85live: Jetzt nimmt aber nur die E-Jugend an den Punktspielen unter freien Himmel teil, oder ? Warum?
IAG: Unser Team setzt sich aus insgesamt 15 Kindern zusammen. Fünf davon sind Jahrgang 2005 und müssen somit in der E-Jugend antreten.   
Der Rest ist Jahrgang 2006, einer gar 2007 und könnte noch F-Jugend spielen. Dann würden wir aber keine E-Jugend voll bekommen und daher haben wir alle zusammen beschlossen, dass wir ein Team bleiben und alle gemeinsam als E-Jugend antreten. In der Halle klappte das mit zwei Teams nur wegen der geringeren Anzahl von Spielern auf dem Feld.

85live:   Was möchtest Du und Paul den Jungs vor allem in dieser Runde vermitteln?
IAG: Nach wie vor wollen wir den  Spaß am Fußball vermitteln.
Wir wollen Kindern und Jugendlichen über den Fußball die Möglichkeit geben neue Freundschaften
zu schließen und mit der Sportart ihrem natürlichen Bewegungsdrang gerecht zu werden.
 Sportlich wollen wir den Kindern die  wichtigsten Fußball-Techniken in der Grobform lehren. Koordinative und konditionelle Grundlagen schaffen und den Teamgeist,
das Selbstvertrauen und die Kreativität fördern. Wir werden im Frühling und Sommer auch an einigen Turnieren teilnehmen und den Kindern auch spannende Sachen bieten ,
wie z.B. das DFB Mobil, welches uns kommende Woche besucht. Hier werden sowohl wir als auch die Kinder von lizensierten Trainern mit DFB Mandat trainiert und informiert.

85live: Ihr habt jetzt feste Trainingszeiten. Wann und wo findet das Training statt?
IAG: Wir trainieren jeden Dienstag und jeden Donnerstag von 17.30h-18.30 an den Sander Tannen.
 
85live: Sucht Ihr noch Kinder?
IAG: Ja. Wir werden zwar immer ein Team bleiben, wünschten uns aber, dass wir wg. oben genannten Gründen dennoch mit zwei  Mannschaften (F-Jugend und E-Jugend) antreten können. Also Kinder der Jahrgänge 2005 und 2006 können wir noch gut gebrauchen.  
Aber natürlich können  sich Kinder aller Altersklassen bei uns melden. Einfach melden: jugendfussball@asv-bergedorf85.de.

85live: Fußball beim ASV gibt es jetzt erst seit gut 9 Monaten wieder. Ein Zwischenfazit aus Sicht der Jugendabteilung…
IAG: Aller Anfang ist nicht ganz leicht. Wir brauchten ja alles. Trikots, Bälle, Platzzeiten, Kinder, etc. Wir haben aber das große Glück, dass wir mit der Bauklempnerei Schraub einen verlässlichen Sponsor für unsere Trainingsanzüge gefunden habe, dass Michael  Ackermann uns die komplette Spielkluft gespendet hat und von Klaus Hinz haben wir 20 nagelneue Bälle bekommen. Vor Allem haben wir  aber großes Glück mit den Eltern der Kinder. Die sind wirklich allesamt bei jedem Spiel dabei, übernehmen viele  Aufgaben gerne (Torwarttraining, Kassenwart, Datenbank). Einen besseren Fan-Club kann man sich gar nicht wünschen. Das, was wir nach   einem natürlichen, holprigen Start nun auf die Beine gestellt haben ist wirklich ganz toll. Wir sind auch bereits in  Gesprächen mit anderen Jugendtrainern und werden aller Voraussicht nach ab dem Sommer auch ältere Jahrgänge ins Rennen schicken.
Fazit: Es macht verdammt viel Spaß!

*****

Spaß macht es anscheinend auch den alten Elstern des ASV Bergedorf 85. Anders ist der Umstand nicht deutbar, dass alle Spieler des Seniorenteams  bereits jetzt für die nächste Serie zugesagt haben!
Am Samstag geht’s über die Elbe zum Sportplatz Kiesbarg. Hier trifft der Tabellenvierte aus Bergedorf auf die 3. Senioren vom FC Süderelbe. Anpfiff: 17 Uhr !

*****

Richtig spannend wird es dann am Sonntag, wenn unsere Ersten Herren den Endspurt in der Liga einläuten werden. Der Gegner an den Sander Tannen wird TSV Reinbek II sein.

Bevor wir zum Sportlichen kommen, möchten wir zunächst an einen großen TSVer erinnern, der leider vor kurzem verstorben ist: Jürgen Krienke hat in den letzten Jahrzehnten die Fußballabteilung des TSV Reinbek entscheidend geprägt. Unvergessen die große Zeit in den 80iger und Anfang der 90iger Jahre, wo man zusammen mit dem ASV in der Verbandsliga Hamburg, der höchsten Hamburger Liga, kickte. In der Saison 1988/89 lag man sogar vor dem großen ASV.
(Übrigens Sohnemann Andreas,  spielte in den 90iger Jahren dann überaus erfolgreich als Libero bei 85 u.a.   mit so bekannten Kollegen wie Olliver Grabolle, Sven Pinz, Christian Leverenz, Bernd Reinke (auch Ur-Reinbeker), Matthias Stuhlmacher, Henniong Schlottmann, Michael Sonntag)

Sechs Spiele stehen für den ASV Bergedorf 85 noch an. Eigentlich alles Endspiele, denn viel liegen lassen darf man bei der großartigen Form des Konkurrenten um Platz 2 Atlantik 97 nicht mehr.
Doch das 7:2 am vergangenen Freitag in Lohbrügge lässt vermuten, dass der Hebel noch rechtzeitig umgelegt werden konnte. Viermal traf Nico Witzke !!! Den Torinstinkt hat Nico also wirklich von Papa Jörg abgeschaut. Das Hinspiel gegen die Zweitvertretung aus Reinbek konnten die Elstern mit 7:1 deutlich gewinnen. Doch Reinbeks letzte Resultate lassen aufhorchen: 3:3 gegen Schwarzenbek, knappe Niederlage bei BeWe, zuletzt Sieger gegen TSG Bergedorf. Volle Konzentration und Motivation ist also wieder unbedingt angesagt!
Anpfiff: Sonntag 15 Uhr Stadion Sander Tannen !!!

…..
Auch bei den Handballern der SG Bergedorf/VM sind nun, nachdem die Hamburger Frühjahrsferien vorbei sind, wieder alle drei Leistungsmannschaften im Einsatz.
Noch einmal zur Erinnerung: Der ASV Bergedorf 85 ist einer der Stammvereine der Spielvereinigung.
Für die 1. Herren steht schon das letzte Heimspiel der Saison an und da haben sich die Verantwortlichen was Schönes einfallen lassen:
Eigentlich könnten auch die Spieler auf eine phänomenale Rückrunde anstoßen. Mittlerweile steht man auf Rang fünf und kratzt sogar an den dritten Platz.
Am Sonntag um 16:00 Uhr geht es gegen Schlusslicht TH Eilbeck II. Alle hin da: In die Sporthalle am Ladenbeker Furtweg !!!

Die 1. Damen der SG Bergedorf / VM , die eine Liga höher als die Männer spielen, müssen noch um den Klassenerhalt in der Hamburg Liga zittern. Einen Punkt benötigen die Mädels noch aus den restlichen beiden Spielen, um den sicheren drittletzten Platz aus eigener Kraft zu erreichen.
Ob dieser schon am Samstag eingeheimst wird? Schwer wird es allemal beim Tabellenvierten Halstenbeker TS (Anpfiff: 17 Uhr Halle Bickbargen)


Das Aushängeschild der SG Bergedorf/ VM sind die großartige 1.B Mädchen, die immer noch in der Oberliga Hamburg/ SH einen 4. Platz belegen. Am Sonntag geht’s zum TuS Esingen (Anpfiff 13 Uhr)

Foto: 
Anhänger Club ASV Bergedorf 85
SG Bergedorf/VM

Keine Kommentare:

Kommentar posten