Dienstag, 20. Dezember 2016

Das „Weihnachtsinterview“ mit Norman Leßmann, Fußball-Kapitän der 1. Herren des ASV Bergedorf 85




Elsternpost: Hallo Norman, wie verbringst Du als junger Mensch (Du bist noch keine 30 ;-) die Weihnachtstage? Eher Kirche und Familie oder mit Freunden in die Disko?
Norman Leßmann: Es ist ein Mix von allem, ein guter Freund hat am 24.12 Geburtstag, da wird jedes Jahr immer reingefeiert. Die restlichen Tage werden besinnlich mit leckeren Essen mit der Familie genossen. 

Elsternpost: Mit dem Team wurde es vor paar Tagen ja auch besinnlich – die Weihnachtsfeier stand an? Warst Du als Kapitän zufrieden mit den Gedichten Deiner Mitspieler?
Norman Leßmann: Die beiden haben das klasse gemacht und haben Ihren Teil zur guten Stimmung beigetragen. Gerade wenn alle auf einmal anfangen Weihnachtslieder zu singen, dann werden die beiden alles richtig gemacht haben.

Elsternpost: Auch Außenstehende haben den Eindruck, Ihr seid eine richtig eingeschworene Truppe. Ist dies so und was sind in Deinen Augen wichtige Voraussetzungen für ein Team-Spirit?
Norman Leßmann: Das stimmt, innerhalb der Mannschaft herrscht eine gute Stimmung und man versteht sich klasse. Es muss jeder seinen Teil dazu beitragen, dass dieser Spirit im Team gut ist. Aus meiner Sicht, ist die Wichtigste Voraussetzung, dass man immer das Team und den Verein in den Vordergrund stellt! Natürlich kommt auch der sportliche Teil hinzu, wenn es mal läuft ist die Stimmung immer gut. Aber selber nach dem wir unnötige Punkte liegengelassen haben, war die Stimmung recht gut, weil wir an uns glauben und wissen was wir können.

Elsternpost: Du bist seit der „Stunde Null“ (nach der Wiederbelebung der Fußballsparte im ASV) dabei. Beschreibe bitte mal die Entwicklung des Teams und vielleicht auch der ganzen Fußball-Sparte.
Norman Leßmann: Und ich bereue keine einzige Minute die ich für diesen Verein spielen durfte! Ich bin echt stolz auf das bisher erreichte, wenn man die Zeit um 2 ½ Jahre zurückdreht, dann hatten wir einen bunten Haufen und keiner wusste was einen erwartet. Jetzt 2 ½ Jahre später, sind wir in der Kreisliga unter den Top 3, das hat doch was! Natürlich geht sowas nicht nur sportlich, sondern auch das Umfeld muss dafür geschaffen sein, vielen Dank an die fleißigen Helferlein (damit meine ich auch den 85-live.blog!) an dieser Stelle noch mal. Es ist auch schön zusehen, wie es mit dem Nachwuchs immer weiter voran geht.

Elsternpost: Wo wird die Reise noch hingehen? Die Kreisliga 3 ist schon ein „hartes Brot“ bzw. fußballerisch schon recht anspruchsvoll, oder?
Norman Leßmann: Ich hoffe die Reise geht in den nächsten Jahren noch eine Liga höher, aber dafür müssen wir noch einiges tun. Dass gerade die Kreisliga 3 eine Liga für sich ist, beweist es ja wie eng es an der Tabellenspitze ist. Es gibt einfach keine „leichte“ Mannschaft, wenn man nicht die nötige Disziplin und Konzentration an den Tag bringt, kann jeder jeden schlagen. 

Elsternpost: Ihr geht als Dritter in die Winterpause. Noch ist alles drin. Wie sieht das (sportliche) Zwischenfazit des Kapitäns aus?
Norman Leßmann: Aktuell ärgere ich mich über Platz 3, wenn du mich das vor einem halben Jahr gefragt hättest, würde ich Platz 3 direkt unterschreiben. Die unnötigen Punktverluste ärgern mich immer noch, wäre ja auch schlimm wenn nicht, ich will halt immer gewinnen! Im Großen und Ganzen bin ich aber total stolz auf das bisher erreichte, ich finde wir können teilweise schon ganz ansehnlichen Fußball spielen.

Elsternpost: Was sind überhaupt die Aufgaben eines Kapitäns/ Spielführers in einer Fußballmannschaft?
Norman Leßmann: Ich möchte Ansprechpartner für die Spieler sein, sei es sportlich oder auch privat, ich habe für alles ein offenes Ohr. Sportlich versuche ich immer voran zugehen. Zudem pflege ich ein sehr intensives Verhältnis mit dem Trainerteam. Natürlich gehört auch während des Spiels die Kommunikation mit dem Schiedsrichter hinzu.
Norman Leßmann



Elsternpost: Stephan Funk hat bisher 21 Tore erzielt. Hat Stephan vor der Saison einen Zaubertrunk verabreicht bekommen..?
Norman Leßmann: Stephan macht seine Aufgaben echt gut, die 21 Tore hat er sich auch verdient, wenn man aber mal beachtet wie viele Tore er eigentlich machen könnte, wäre er bei 30! Wenn wir jemanden schon mit so vielen Toren haben, werden wir auch dafür sorgen, dass er sich die Torjäger-Kanone in der KL3 holt, wir werden ihn weiter mit schönen Pässen füttern, so dass er sich Platz 1 holt!

Elsternpost: Seit kurzer Zeit arbeitest Du auch einen Tag (zusammen mit Natalia) in der Geschäftsstelle des ASV Bergedorf 85. Was sind Deine Aufgaben? Du hast jetzt auch mit Handballern, Tänzern und Dartern zwangsläufig zu tun, oder?
Norman Leßmann: Ich kümmere mich nur um die Fußballersparte, darunter fallen zum Beispiel das Passwesen und die Spielansetzungen. Für weitere Aufgaben reicht die Zeit einfach nicht aus.

Elsternpost: Wann geht es mit dem Training wieder los? Macht Ihr bei einigen Hallenturnieren mit?
Norman Leßmann: Die Vorbereitung startet Mitte Januar und soweit ich weiß nehmen wir an zwei Hallenturnieren teil. Sobald alle Termine bekannt sind, wird Werner diese wie immer schnellstmöglich veröffentlichen (Anm. d. Redaktion: Auf der Homepage der Fußballer).

Elsternpost: Du bist ein eingefleischter Fan des HSV (hast ja sogar beim Abschiedsspiel von David Jarolin mitgespielt). Kurzes Statement zur aktuellen Lage. Wird Bruchhagen die auf ihm ruhenden Erwartungen erfüllen?
Norman Leßmann: Die aktuelle Lage hat sich die letzten Jahre beim HSV ja nie geändert, es kommt einfach keine Ruhe in den Verein. Da der HSV sich die letzten Jahre ja auch nicht mit Ruhm bekleckert hat, springen die Medien auch auf jedes kleine Detail beim HSV an und ich glaube nicht, dass es spurlos an den Spielern vorbei geht, es sind ja auch nur Menschen. Ich hoffe sehr, dass es Bruchhagen zusammen mit Beiersdorfer (in der sportlichen Leitung) schafft, im Endeffekt müssen aber die Spieler auf dem Platz alles geben, denn mit dieser Mannschaft, ist vom Potenzial definitiv mehr drin.

Elsternpost: Neben dem Nichtabstieg des HSV, was steht noch auf Deinem Wunschzettel zu Weihnachten?
Norman Leßmann: Ich wünsche mir, dass alle rund um den ASV gesund bleiben, ein fröhliches Fest feiern und gut ins neue Jahr starten. Ich hoffe wir sehen uns im neuen Jahr wieder!


Elsternpost: Vielen Dank, mögen die Wünsche in Erfüllung gehen und schöne Weihnachtstage!

Foto: Homepage Fußball ASV Bergedorf 85

Keine Kommentare:

Kommentar posten