Donnerstag, 17. September 2015

Elstern-Round-Up 17/15




Urlaubsbedingt gibt es diesmal quasi ein Doppel-Round-Up. Wir berichten also über die kommenden Spiele unserer Elstern-Kicker in den nächsten zwei Wochen.

Die 1. Herren haben in den letzten zwei Spielen gegen den jeweiligen Tabellenführer antreten müssen und immerhin einen Zähler aus diesen Partien geholt. Wer jetzt denkt, nun wird es leichter, der muss nicht unbedingt Recht haben. Denn nun erwartet der ASV den Willinghusener SC, der letzte Saison zu den drei dominierenden Teams der Kreisliga 3 gehörte. Mit 64 Punkten bei einer Tordifferenz von 101 zu 51 (!!!)   konnte man immerhin als Dritter auf das Treppchen steigen, Meister Ohe II und Vize SCVM waren noch einen Tick stärker.
Nachdem die beiden besser platzierten Mannschaften aufgestiegen sind, ist der WSC also logischer Titel-Favorit.  Nach mäßigem Start (man verlor gegen eben die beiden letzten Gegner von 85) konnte alles weggeputzt werden und schwupp ist das Team von den beiden Trainer-Männern (Peter Lehmann und Marcel Edelmann) schon wieder auf Platz 4.
Doch chancenlos sind die Franke-Jungs sicherlich nicht, bewiesen sie zumindest im letzten Heimspiel gegen Curslack-Neuengamme II, dass bei konzentriertem Spiel auch was zu reißen ist.
Anpfiff : Sonntag , 20.09.2015 10:45 Uhr (natürlich wieder mit Stadionsprecher im Stadion Sander Tannen !!)

Eine Woche darauf kommt es zum Klassiker:
TSG Bergedorf gegen ASV Bergedorf 85.
Letzte Saison durften wir ja schon im wunderbaren Billtalstadion sein, damals hieß der Gegner in der Kreisklasse 11 TSG Bergedorf II. Es war ein hitziges Spiel, das mit Kampf gewonnen werden konnte. Das Rückspiel bleibt unvergessen: drehte man doch im letzten Saisonspiel einen 0:3 Rückstand.
Nun also gegen die Liga des TSG, die auch – wie der ASV – im Keller zu finden ist. Dabei wollte man doch oben mit dabei sein.
Es ist zu erwarten, dass am 27.09. dort zwei Mannschaften sich auf Augenhöhe begegnen und der Verlierer dann schon so langsam den Anschluss verlieren könnte.
Anpfiff: Sonntag, 27.09.2015 15 Uhr Billtalstadion !!!

Unsere zweite Mannschaft spielt im Vorschau-Zeitraum sogar dreimal:
Am Sonntag, den 20.09.2015 wird auswärts in Düneberg um 13 Uhr angepfiffen. DSV II ist Tabellenzehnter. Betrachten wir die bisherigen Spiele, fällt auf, dass nur einmal recht hoch verloren wurde (1:5 gegen Titelanwärter Atlantik). Dies deutet auf Homogenität hin.

Eine Woche später begrüßt unsere „Zwote“ Barsbüttel II (Anpfiff : 27.09.15 13 Uhr, Sander Tannen).
Barsbüttel II ! Da erinnern wir uns ungern. Es gab nämlich für die Liga damals in der Kreisklasse im Rückspiel eine herbe Klatsche.
Diese Saison ist Barsbüttel auch besser aus den Startlöchern gekommen, sprich dies wird für das Wittig-Team eine harte Nuss.
Mensch, im letzten Heimspiel gegen Aumühle II lag B85 II zwei null in Front ( Ligaleihgabe Justin Gauger und Thole Fuhrmann trafen). Zumindest einen Punkt wollte man ergattern. Doch noch vor der Pause konnte Aumühle ausgleichen, um dann in der 70 Minute auf die Siegerstraße zu gelangen.
Trotzdem, die Jungs, die erst so kurze Zeit miteinander kicken sind doch recht schnell in die Liga angekommen und wettbewerbsfähig.  Da wird gute Arbeit geleistet und auch die Zusammenarbeit mit der „Ersten“ ist gut.
Um weitere Spielpraxis zu erlangen wurde für den Montag, 21.09.2015 gleich ein Freundschaftsspiel gegen SCVM IV vereinbart (Anpfiff 19:30 Uhr auf dem kleinen Kunstrasen in Zollenspieker)

Zu den Senioren:
Wie so oft eröffnen die Oldies den Spielreigen der Elstern:
Um 19:30 Uhr am Freitag, den 18.09.2015 kommen die Senioren vom SC Curslack Neuengamme ins Stadion Sander Tannen.
Zu gern wäre der Curslacker Neuzugang Martin Sonnek dort aufgelaufen, doch eine Knie-Verletzung vereitelt die Rückkehr an die alte Spielstätte. Martin Sonnek kickte nämlich früher in der A-Jugend des ASV Bergedorf 85 und später unter den Trainern Daniel Glogowski und Rainer Sieg kurze Zeit bei der Zwoten.
Die Verletzung des Torjägers (später bei Dassendorf I+II und  und beim Serienmeister der Freizeitliga FC La Ola Hamburg)  dürfte mit ein Grund sein, warum der Gast aus Curslack ganz weit unten steht. Trotzdem sollte Schraube und Co den Gegner nicht auf die leichte Schulter nehmen. Eine gute Abwehr (u.a. der ehrgeizige Torwart Kay Kusserow und die hartnäckigen Sören "Grätsche" Kullick und Joe Wolf) muss erst einmal geknackt werden.
Für den ASV gab es letzte Woche die erste Niederlage. In Ochsenwerder verlor man mit 2:3.

Die Woche darauf sind unsere Senioren spielfrei.

Während die Senioren das Wochenende eröffnen, schließen die A-Jugendlichen von Tranier Christian Kautz es:
Um 17 Uhr treten die Jungs in Schwarzenbek an.
Was für einen Auftakt, Elstern!
14:0 konnte das erste Spiel gewonnen werden. Sechsfacher Torschütze : Jonah Michael Schröder.
Fairerweise muss dieses Ergebnis relativiert werden. Zu neunt konnte der Gegner nur antreten. Aber jeder, der selbst schon mal aktiv am Leder war, weiß dass solche Spiele auch erst einmal gewonnen werden müssen.
Für Schwarzenbek ist es das erste Saisonspiel. Daher wird es spannend zu verfolgen sein, wie unsere A-Jugend abschneiden wird.

Die Woche darauf ist man spielfrei.

Für das Team von C-Junnioren-Trainer David Richter ist das Spiel am Samstag um 11:45 bei der Spielgemeinschaft Altenwerder/ HNT sicherlich nicht weniger spannend.
Nach dem vernünftigen Verzicht auf die Bezirksliga nun eine erste richtige Standortbestimmung.

Eine Woche später spielt man schon weiter und empfängt am Sonntag, den 27.09.2015 die C-Jugend von Reinbek III

Und was machen unsere Jüngsten?
Die E-Jugend vom ASV Bergedorf 85 spielt am Sonntag, den 20.09.2015 um 10:30 Uhr bei der SG Börnsen/ Aumühle und eine Woche später um 11:Uhr zu Hause gegen Billstedt Horn.
Die SG tritt auch zum ersten Mal diese Saison an. Billstedt Horn gewann Ihr Auftakt mit 14:0.
Unser Team von den Trainern Ingo Arndt und Paul Schäfer mussten sich auch recht hoch mit 0:8 letzte Woche geschlagen geben. Aber wir sind felsenfest überzeugt, dass sich die Jungs immer weiterentwickeln und irgendwann ganz groß werden !!

Auf, Ihr Elstern !!!

Faire Spiele und viel Spaß wünscht die Elsternpost.

Keine Kommentare:

Kommentar posten