Mittwoch, 3. Dezember 2014

Elstern-Round-Up 12/14 oder 85 vs BeWe reloaded




 
Das historische Duell der beiden Nachbarvereine fand ja im Oktober ein ebenso geschichtsträchtliches abruptes Ende, so dass es nun zu einer Neuauflage an den Sander Tannen kommen wird.
Bevor wir uns nun wirklich dem Sportlichen zuwenden, noch zwei Punkte, die ganz wichtig sind:

*  Grundsätzlich ist jede Entscheidung auf dem grünen Rasen,  Entscheidungen am „Grünen Tisch“ vorzuziehen. Von daher freuen wir uns, auf diese Partie!
*  Die Fans des ASV Bergedorf 85 sind in keinerlei Weise ausländerfeindlich. Das Gegenteil ist der Fall: Der Anhängerclub engagiert sich u.a. aktiv in der   Flüchtlingsbetreuung und ist integrativ tätig. Entsprechend waren diese Fans wie vorm Kopf gestoßen, als sie mit diesen Anschuldigungen konfrontiert      wurden und wiesen diese dann auch entschieden zurück.
Wer Menschen aufgrund seiner Hautfarbe, Herkunft, religiöse Weltanschauung,
Geschlechtszugehörigkeit oder sexuelle Orientierung beurteilt oder gar beleidigt ist einfach nur dumm! Punkt !!!


Ein Blick auf die Tabelle reicht.  Ein absolutes Spitzenspiel steht an. Hinter dem bisher phänomenal  aufspielenden Spitzenreiter aus Schwarzenbek (im Galopprennsport würde man angesichts der  Platzierungen der drei Herrenmannschaften des SC Schwarzenbek in ihren jeweiligen Ligen von einer überragenden Stallform sprechen) belegt der ASV Bergedorf 85 Platz 2 . Direkt dahinter auf Platz 3 das Team vom Nachbarn Bergedorf-West.
Da letzte Woche das Heimspiel von BeWe ausfiel (drei der vier Flutlichtmasten streikten), haben 85 und BeWe jetzt die gleiche Anzahl der Spiele absolviert. Nach 14 Spieltagen hat 85 nun vier Punkte Vorsprung.
Zur Erinnerung: Der Tabellenzweite steigt direkt auf, der Tabellendritte muss in eine Aufstiegsrunde.
Der ASV Bergedorf 85 zeigte letzte Woche wieder einmal, dass sie kämpfen können. Vielleicht war das 4:2 gegen Schlusslicht Escheburg (nach 0:2 Rückstand) der bisher wichtigste Sieg. Denn nach dem kurzfristig aufkeimenden Trubel schien die Elsternwelt ins Wanken zu geraten. Doch die Jungs kamen beeindruckend zurück. Zeitgleich setzten die Mitglieder des ASV Bergedorf 85 auf der Jahreshauptversammlung ein ebenso eindrucksvolles Zeichen: Einstimmig bestätigten sie den 1. Vorsitzenden Klaus Hinz und den 3. Vorsitzenden Jens Bartels in ihren Ämtern.

Wie von Trainer Jörg Franke erhofft, gestaltete sich der November „golden“: drei Spiele – drei Siege !
Jetzt folgt eine sportliche Herausforderung, die es in sich hat. Im Oktober zeigte BeWe im Part 1 des Duells ihre Qualitäten. Kauften dem ASV den Schneid ab und waren je länger das Spiel dauerte das bessere Team. Selbst in Unterzahl war man gefährlicher. Allerdings fehlte 85 aufgrund der damaligen Herbstferien einige Defensivkünstler, die jetzt wieder dabei sein werden.  Bekommen sie BeWe Torjäger Steven Klaus Helmchen in den Griff? Diese Frage dürfte mitentscheidend für den Ausgang des Spiels werden.
Eins dürfte sicher sein, die hoffentlich wieder zahlreichen Zuschauern können sich auf ein packendes Derby freuen.


Auf ein faires Spiel und ein herzliches Willkomen an die Fans von BeWe !!!
 
Anpfiff ist um 14 Uhr am Samstag, den 6. Dezember im Stadion Sander Tannen.



Ein ganz wichtiges Spiel bestreiten leider auch am Sonnabend unser ASV-Senioren, die um 13 Uhr im Pokal beim HEBC II antreten müssen. Der altehrwürdige Reinmüller-Platz an der Tornquiststr. ist mittlerweile von einem gefürchteten Grandplatz zum Kunstrasenplatz mutiert. Wir drücken den Senioren ganz kräftig die Daumen, dass sie im Pokal noch überwintern können und dass sie vielleicht noch ganz schnell nach Spielende (sollte es keine Verlängerung geben) an die Sander Tannen gelangen.

Spielfrei sind unser kleinen Elstern an diesem Wochenende. Dafür setzten sie letzte Woche ein Ausrufungszeichen. In der Möbel-Schulenburg-Hallenrunde wurden sie Turniersieger und stellten mit dem kleinen Mateo den Torschützenkönig. Sieben mal traf er ins Handballtor !! Jungs, Ihr seid spitze !!!




...

Handball ist ein gutes Stichwort: Über die anstehenden Spiele der SG Bergedorf/ VM berichten wir in den nächsten Tagen kurz


 Hier geht es zum Artikel unseres Chronisten, der die zweite Oberliga-Nord-Saison 1959/1960 Revue passieren lässt (die erste im damals neuen Stadion Sander Tannen)
 

 

Keine Kommentare:

Kommentar posten