Samstag, 28. Juli 2012

Sonntag, 11:00 Uhr Hamm : Es geht wieder los !!



Über zwei Monate ist es jetzt schon her, als Roman Schmer in der 89. Minute mit dem 1:0 Siegtreffer in Rugenbergen 85 zur Vizemeisterschaft schoss. Sportlich konnte somit ein mehr als positiver Schlussstrich unter einer ansonsten z.T. turbulenten und chaotischen Saison gezogen werden.
Sommerpause. Pausieren konnten wenn überhaupt die Spieler und die Fans, die neue sportliche Führung um den alten Trainer Olaf Poschmann hatte eine Herkulesaufgabe zu stemmen: neuen Kader zusammenstellen und ein nachhaltiges Konzept für Bergedorf 85 entwickeln.
Vor dem morgigen Pokalauftakt beim SC Hamm kann man den Verantwortlichen ein „Gut gemacht“ attestieren.
Der Kader ist mit momentan 23 Akteuren quantitativ sehr gut besetzt. Erinnerungen an die Anfangsphase der letzten Saison, als man mehr als dünn besetzt war, lassen einen noch heute erschaudern.
Nach den Abgängen vieler Stammspieler (de la Cuesta, Pettersson, Landau, Sobczyk, Meyer, Ioannou) ist die Frage, ob qualitativ es reichen wird. Zurecht weist der Sportliche Leiter Florian Menger daraufhin, dass trotz der Abgänge auch viele gute Spieler an den Sander Tannen blieben: Braun, Brown, Metzler, Marth, Schmer, Kunath und Bugrov sind alles gestandene Oberligaspieler!
Spieler aus der zweiten Reihe wie Aykol, Dias, Otremba werden Akzente setzen. Man hat auch das Gefühl, dass neue Spieler nicht wahrlos verpflichtet wurden. Nein, die Neuen sollen dabei mithelfen, 85 ein neues Gesicht zu geben. Pech hatte Neuzugang Timo Aschenbrenner in der Vorbereitung. Ausgerechnet im Test gegen seinen alten Verein, den MSV Hamburg, verletzte sich der Torjäger (traf 27 mal für Mümmelmannsberg) schwer (doppelter Bänderriß). Timo wird somit erst in ein paar Wochen bei 85 angreifen können. Angreifen werden auch die neuen Stürmer „Eddy“ Örün (kommt aus Curslack zurück) und Frank Saaba. Letzterer kennt sich in der Oberliga gut aus (siehe auch Video bei elbkick.tv), spielte er doch schon bei Vicky und Niendorf. Ein schlacksiger Stürmer, der weiß wo das Tor steht. Das weiß auch ganz sicher Martin Wiederholt. In der Thüringischen Verbandsliga war er der Goalgetter seines Vereins dem SC Leinefelde von 1912. Ein Wechsel zum Oberliga-Aufsteiger Wacker Nordhausen war schon beschlossene Sache, als ein Studienplatz in Hamburg „dazwischen kam“ und Wacker sehr fair den Knipser ziehen lies. Martins Studentenbude ist jetzt in Bergedorf und einen seiner neuen Mitspieler kennt er auch schon:
Mit Sebastian Gerdes kickte er zusammen bei der SVG Göttingen in der Niedersachsenliga. Gerdes ist ein Abwehrspieler Marke Peer Mertesacker- nicht nur wegen seines Gardemaßes.
Die Abwehr sollen auch Christian König und Christoph Werth (Tor) verstärken. Beide kommen aus Oststeinbek herüber. Gespannt können wir Fans auch auf die Jungspunde Lasse Ohmsen und Miguel Gimeno (Vater trainiert den Elstern-Nachwuchs) sein und noch mehr auf Alexander Ballach, der aus der eigenen A-Jugend ins Herrenteam stößt.
Vielleicht noch wichtiger, als 85 sportlich aufzustellen ist es den Verein nun endgültig mal aus den nicht enden wollenden Negativschlagzeilen herauszuholen. Vertrauen gewinnen und zurück in die Herzen der Bergedorfer!
Dieses Vorhaben möchten Florian Menger und der neue Liga-Manager Marcus Prahl (siehe Foto) aus voller Überzeugung und ganzen Herzen angehen. 85 hat auch außerhalb des Fußballplatzes Verantwortung und Verpflichtung für Bergedorf.
Ein erster Schritt ist gemacht: Beim ersten Heimspiel gegen Nachbar und Titelfavorit Curslack-Neuengamme gehen die Hälfte der Einnahmen an Bergedorfer gemeinnützige Organisationen (siehe auch hier!)
85live wird ausführlich (besonders auch über die sozialen Projekte) berichten!
Morgen nun Pokal erste Runde in Hamm. Hafo.de -Ikone Andreas Killat beziffert den Sensationsfaktor auf 0 Prozent (klicke hier).
Der SC Hamm schloss die Kreisliga 2 als 13. ab. Das Torverhältnis von Minus 46 ist wahrlich keine hoffnungsvolle Bilanz für den fast ewigen Kreisligisten (nur alle Jubeljahre 2010, 1994, 1984, 1979, 1969, 1961 siehe hier) stieg man in die Bezirksliga auf.
Freuen wir uns morgen auf ein gutes munteres und faires Spiel mit den Grün-Schwarzen vom Ernst-Fischer-Platz!

Keine Kommentare:

Kommentar posten