Dienstag, 1. September 2009

John Maeter kein Trainer der Zweiten mehr - Oliver Lindemann wird sein Nachfolger!

John Maeter hat uns eben mitgeteilt, dass er nicht mehr Trainer von Bergedorf 85 II ist. Er bat uns, seine Stellungnahme zu veröffentlichen:
Hallo Elsternfreunde,
der Verein hat sich heute entschlossen, mir das Traineramt zu entziehen!
Wer nun glaubt Schimpfkanonaden von mir zu hören, den muss ich leider enttäuschen, sicherlich war es für mich sehr schmerzlich diese Nachricht zu erhalten, auf der anderen Seite fällt aber auch eine große Last von mir ab. In einem sehr vernünftigen Gespräch mit unserem 1. Vorsitzenden Mathias Hammer wurde mir diese Nachricht mitgeteilt. Hatte ich noch gehofft die Pannenserie gegen Schwarzenbeck zu beenden so musste der Verein, für mich nachvollziehbar schon heute die Notbremse ziehen, denn sonst hätte der nun neue Trainer wohl die Mannschaft nicht übernommen. Ich werde wohl erstmal eine Fußballpause einlegen, aber dem FC Bergedorf natürlich nicht den Rücken kehren, eher mal die pflichtlose Zeit genießen und unsere Mannschaften als Fan begleiten! Einzelschicksale sollten hinten anstehen, gerade in so einer schwierigen Phase in der sich unser Verein befindet.
Ich bedanke mich ganz herzlich bei meiner Mannschaft für die kurze aber intensive Zusammenarbeit, ganz besonders namenhafte Spieler wie Alexander Schreiber, Melih Medoglu, Roman Ganz, Berkan Pelek und auch den beiden Jungs aus meiner A-Jugend: Kristian Krüger und Khalil Safi für ihre Treue und ihren Freundschaftsdienst den sie mir erwiesen haben. Mein Wunsch ist es, dass Sie weiterhin Für unseren Verein spielen und dies habe ich ihnen auch so gesagt!
Ich wünsche dem neuen Trainer und der Mannschaft natürlich eine erfolgreiche Zeit und hoffe das ich mit euch noch viele Siege gemeinsam feiern kann. Macht es gut und bis bald
John Maeter

Wir von 85live bedauern sehr, dass es zu dieser Trennung gekommen ist. Die Worte von John verdienen absoluten Respekt- ganz stark!! Sie zeigen wie sehr er mit 85 verbunden ist. Hoffentlich bleibt er den Verein (vielleicht in anderer Position) erhalten! Dem neuen Trainer wünschen wir viel Glück und Erfolg !!!
Das Traineramt bei den Zweiten Herren wird der langjährige Elstern-Spieler Oliver Lindemann übernehmen. Für Lindemann (in Fußballkreisen einfach nur "Linde" genannt) ,der auch kurze Zeit Profi bei Fortuna Köln war, ist es die erste Trainerstation.

Kommentare:

  1. Nun ist ein neuer Trainer da und es geht nahtlos weiter mit undiszipliniertheit und verlorenen Spielen, sicher kann ein neuer Trainer nicht nach nur zwei Trainingseinheiten das Ruder herumreissen dennoch sei gesagt: John hätte das Ruder mit Sicherheit auch noch herumgerissen, eine neue Mannschaft braucht Zeit um zusammen zu wachsen, zudem ist das Gefälle innerhalb der Mannschaft viel zu groß.Nun ja was solls so wird man sehen was passiert, schade ist das John nicht mehr da ist, auch wenn es draussen manchmal laut und unflättig war, so wusste man vorher wie John als Trainer ist und dies kann nicht der Grund der Entlassung sein, da wirkten wohl oder übel andere Kräfte.....Geld ist mächtiger als Verstand!!!!!

    AntwortenLöschen
  2. was hat denn Geld damit zu tun ?

    AntwortenLöschen