Montag, 24. September 2012

Bergedorf – Bramfeld 1:4



Die Truppe von Bramfelds Coach Hardy Brüning hat in dieser Saison schon ganz andere Mannschaften ausgekontert. So ist diese Niederlage auch in dieser Höhe nicht unerwartet und soll in diesem Protest-Blog auch nicht weiter Gesprächsstoff sein.
Was betroffen macht, waren erneut andere Umstände:
Redakteur Mirko Schneider vom  Hamburger Abendblatt berichtet in der heutigen Ausgabe folgendes:

„Eine ungewohnte Erfahrung machte Oberligist Bramfeld beim Auswärtsspiel in Bergedorf. Als die Gäste um 13:15 Uhr die Anlage an den Sander Tannen betraten, fühlte sich niemand für sie zuständig. Ratlos stand der Bramfelder Tross  eine Zeit lang herum und überlegte, wie er das Spiel um 15 Uhr angehen sollte. „Schließlich haben wir uns durchgefragt. Unserem Spieler Ali Yasar erklärten sogar zwei Männer , sie wüssten gar nicht, dass hier heute ein Oberligspiel stattfindet. Sie würden aber jemand telefonisch verständigen“ sagte Bramfelds Ligamanager Söhren Grudzinski.  Die Teambesprechung wurde daraufhin ins Freie verlegt, bevor um 14:05 Uhr eine Kabine betreten werden konnte.“

Die Internetplattform hafo.de  schildert, dass der Spielbericht  erneut erst gut zwanzig Minuten nach Spielbeginn dem Schiedsrichter ausgehändigt werden konnte, da wohl die Spieler und Rückennummern nicht zusammen passten.

Zusammengefasst:  Bergedorf 85 ist nur noch eine Lachnummer. Da dies ja nun nicht im Interesse des Vorstands sein kann, bitten wir doch zum nächsten Heimspiel wenigstens hinsichtlich dieser Punkte, die Kommunikation zu verbessern.
Bitte sorgen Sie dafür, dass dem Gegner rechtzeitig eine Kabine zur Verfügung gestellt wird. Bitte sorgen Sie dafür, dass der verantwortliche Ligamanager in der Lage ist, ein Spielbericht auszufüllen. Sollte dieser überfordert sein, sorgen Sie für eine Vertretung!

Der Autor dieser Zeilen fühlt sich in seine aktive Zeit zurück versetzt, als ähnliche Probleme an der Tagesordnung waren. Allerdings spielten sich diese Szenen  in der 4. Division Freizeitliga ab.

Ein viel ernstzunehmendes Problem:
Der neue Vorstand rühmte sich vor paar Wochen mir Durak Demir und Manni Nitschke zwei Berater für sich gewonnen zu haben. Abgesehen davon, dass Manni Nitschke nie ernsthaft nach seiner Bereitschaft gefragt wurde und auch kein Interesse „in dieser ausweglosen“ Situation bekundete (siehe auch hier!), ist der zweite Herr, also Druak Demir, vom Hamburger Fussballverband mit einer Tätigkeitssperre bis zum Jahre 2016 aus dem Verkehr gezogen.
Zusätzlich wurde Herrn Demir bis zum 30.06.2015   (aufgrund der Vorfälle nach dem Pokalspiel GSK Bergedorf – Concordia) ein absolutes Stadionverbot für alle HFV-Sportplätze auferlegt.

Und Herr Demir ist noch Ihr Berater, Herr Knothe ?

SAVE Your Local Football-Club !!!

Kommentare:

  1. wo ist denn "SAVE Your Local Football-Club !!!" wenn er mal gebraucht wird? Anstatt hier über alles zu nörgeln und permanent zu fordern sollte diese Gruppierung doch mal fragen wie man helfen kann - Meckern ist ja sooo einfach, nur zum anpacken braucht man einen "Arsch in der Hose"! Der Platzwart hat Urlaub, das Bezirksamt stellt keinen Ersatz, Ünal verbringt eh schon seine gesamte Freizeit auf der Anlage und jetzt wird ihm hier auch noch verbal in den Hintern getreten - schämt Euch einfach nur ob dieser Zeilen hier - oder packt endlich mit an ohne groß aufgefordert werden zu müssen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hier nörgelt keiner , hier wird nur wieder
      festgestellt das nur blinde und unfähige am
      Werk sind.
      Die sollten ganz schnell das Feld räumen
      bevor der Verein noch mehr in verruf kommt.

      Löschen
  2. ich kann dem nur beipflichten. Jeden zu attackiereb der etwas tut, wohlgemerkt ohne dafür bezahlt zu werden, führt doch zwangsläufig dazu, dass sich keiner bereit findet. Für die Nörgler ist es sicherlich einfach. Dann bezahlt der Verein eben jemanden dafür. Was brauchen die anderen Mannschaften Schiedsrichtergelder, Bälle usw. können die doch aus eigener Tasche bezahlen, solange der sogenannte Fan-Club Leute bekommt die sie anpöbeln können.

    AntwortenLöschen
  3. Ihr habt nichts einfach nichts verstanden! Armes Bergedorf !!! Paktiert nur weiter . Dieser Corps-Geist widert mich nur an. Fans und 85live , Ihr seid scheinbar die einzige Hoffnung, lasst Euch nicht einschüchern

    AntwortenLöschen
  4. Zur Erinnerung: vor paar Monaten haben Hammer + Hammer noch von der Regionalliga getönt und gelogen !
    Nun sind wir in der Realität angekommen (siehe Artikel)
    Das hat nichts mit Nörgeln zu tun. Hier wird mit einem Akt der Verzweiflung um seinen Verein 85 gekämpft.
    Bitte liebe Platzwärte, Ihr dürft natürlich in Urlaub fahren, Ihr seid nicht kritisiert.
    An die Ünals, bitte verteidigt nicht die Falschen. Die tun vielleicht was, aber am Ende führt dieses Tun unweigerlich zum Ende der Elstern! Leider haben sie gezeigt, dass sie es nicht können. Unterstützt die Initiatve von 85live un den Fans !!!

    AntwortenLöschen
  5. @ meckern ist ja so einfach ....es gibt / gab genug Leute die etwas tun wollten auch in der jüngsten Vergangenheit aber sie sind nur geduldet solange sie nicht fragen / hinterfragen oder eigene Ideen einbringen denn dann kommt der " HAMMER" ÜNAL MEYER oder sonst wer ...wollen wir diese Leute auch noch in den Schutz nehmen. Mensch Leute wacht auf !!! oder war es nicht der Meyer der rumgenörgelt hat über den Platzwart und ihn rausschmeißen wollte ..und selber macht er eigensinnig ohne Abstimmung die Punktspiele der II am fr.Abend gehts noch ... abgrundtief schlecht....und das Ende ist nocht nicht erreicht..es werden immer und immer wieder Entschuldungen gefunden bloß von der eigenen Unzulänglichkeit abzulenken.

    AntwortenLöschen
  6. Fussballhamburg.de hat den Wortlaut des Urteils gegen GSK veröffentlicht. Zur Strafe gegen Durak Demir:
    .......
    "„Dem Trainer Durak Demir des Vereins GSK Bergedorf wird wegen Tätlichkeit gegen den Schiedsrichterassistenten sowie weiterer Unsportlichkeiten gegen das Schiedsrichtergespann für die Zeit vom 18.09.2012 bis zum 30.06. 2016 eine Übernahme von Ämtern im HFV und/oder einem dem HFV angeschlossenen Verein und/oder eine Ausübung von Funktionen im HFV und/oder einem dem HFV angeschlossenen Verein sowie für den Zeitraum vom 18.09.2012 bis 30.06.2015 der Besuch sämtlicher Spiele im Zuständigkeitsbereich des HFV untersagt."
    .......
    Der Vorstand des FCB85 sollte sich schleunigst äußern, ob er trotzdem am Berater Durak Demir festhält bzw. noch Verbindung zu ihm hält.

    AntwortenLöschen
  7. Zum Vorwurf „nur Nörgeln“:
    Der Blog und auch die Stadionzeitung berichtet seit über fünf Jahren intensiv über 85 und zwar nicht nur über die 1. Herren, sondern auch über die kleinen Elstern und die Elstern-Mädels und den 85-Soccergirls.
    Das alles aus Liebe zum Verein ohne auch nur einen Cent zu verlangen. Im Nachhinein müssten wir uns vielleicht den Vorwurf gefallen lassen, all die Jahre zu unkritisch das Vereinsleben begleitet zu haben. Wir stempelten kritische Stimmen selber all zu leicht als „Genörgel“ ab.
    Dies passiert jetzt nicht mehr- Das ist ein Versprechen!

    Die Verantwortlichen vom FCB werden zukünftig noch viel unbequemere Fragen beantworten müssen, die sehr wahrscheinlich aus einer ganz anderen Ecke kommen werden.

    AntwortenLöschen
  8. Was heisst hier "nörgeln"? Nur weil wir Fragen stellen,unglaubliche Sachen "aufdecken",und hier namentlich die Personen M.Hammer,S.Meyer,M.Knothe,T.Topal+"Berater" Demir hinterfragen,schaden WIR NICHT dem Verein,sondern Wir versuchen ihm zu helfen!!!!
    Aber das geht nur OHNE diese Leute!!!!
    Deshalb WEITER Protest gegen diese "Vereinsverbrecher"!

    AntwortenLöschen
  9. Schönes Spruchband,habt ihr da am Sonntag gezeigt! Der Vorstand ist der "Hammer"!!!
    Vieleicht solltet ihr euch noch die Presse mit ins Boot holen,damit UNSER Verein endlich von den Hammers,Meyers,Topals befreit wird!Ich finde eure Proteste gegen diese Sportsfeinde sehr gut!Ich werde euch beim nächsten Heimspiel ansprechen,und fragen wie ich euch helfen kann,bei der Feindbekämpfung;-) wird manpower beim plakatmalen gebraucht oder Geld für Farbe und Protesttapete????? Ich bin dabei,und finde jeder Fan von 85 sollte dabei helfen diesen Verein von diesen Personen zu "befreien"! KEINE Funktionen für Hammer,Meyer und Co. sonnst wird sich bei 85 nix ändern!

    AntwortenLöschen
  10. oh oh habe gerade einen Wink bekommen das die Unterlagen gar nicht beim Steuerberater wie von Herrn Knothe gesagt waren ......dunkle Wolken ziehen auf wenn man den weiteren Wink glauben schenken darf ...gute Nacht Herr MH

    AntwortenLöschen
  11. Wen überrascht das noch. Es ist nur eine Frage der Zeit bis die Bombe endgültig platzt..
    Erst dann wachen alle auf!

    AntwortenLöschen
  12. So wurde Durak Demir, der bei dem besagten Pokal-Spiel noch GSK-Coach war, sich inzwischen aber aus dem Verein zurückzog, „wegen Tätlichkeit gegen den Schiedsrichter-Assistenten sowie weiterer Unsportlichkeiten gegen das Schiedsrichtergespann“ bis zum 30. Juni 2016 die Übernahme von Ämtern und Ausübung von Funktionen im HFV oder einem dem HFV angeschlossenen Verein untersagt. Zudem wurde Demir bis zum 30. Juni 2015 „der Besuch sämtlicher Spiele im Zuständigkeitsbereich des HFV untersagt“. In dieser Saison sowie den beiden kommenden Spielzeiten darf Demir also im Hamburger Amateur-Bereich kein Fußballspiel besuchen – ob er sich daran hält, dürfte allerdings nur schwer zu kontrollieren sein ... Mensch der passt zu Hammer der hat ja auch eine Tätigkeitssperre mit der Er sich immer rümmt....und solche Leute dazu noch mit dem Meyer und Topal sollen den Traditionsverein 85 führen...bäh schämt euch und 85 wenn Ihr das durchgehen läßt seid ihr selber schuld

    AntwortenLöschen
  13. 1:5 in Schnelsen. Germanias Coach Ehm sprach von einem katastrophalen Spiel SEINER Mannschaft...

    Merken Hammer, Knothe, Meyer jetzt so langsam, was sie da ohne Not angerichtet haben ?

    AntwortenLöschen
  14. Armer FCB ! IN JEDER HINSICHT. DEMNÄCHST WIRD AUF DIE FINANZEN GEGUCKT, MH !!!!! HOFFENTLICH AUCH VON PRESSE UND 85live

    AntwortenLöschen
  15. hahahah na auf jeden Fall konnte sich der Torschütze 50,00€ bei Herrn Topal abholen und in die stutzen stecken oder bekommen das nur bestimmte Spieler ??? könnte mich totlachen...Schade um die Spieler mal sehen was jetzt wieder als Ausrede herhalten muss !!daran ist man ja mittlerweile geübt..nicht war Herr Algan....Heute ist Bergedorfer Wochenmarkt kann man mal vorbeigehen Herr Knothe vielleicht findet man noch einen Spieler hinter einem Gemüsestand

    AntwortenLöschen