Sonntag, 2. September 2012

85 vor dem Aus ?!!!

Die 1. Herren ist heute aus Solidarität mit dem wohl auf der Jahreshauptversammlung entlassenden Trainer Poschmann zum Spiel an der Brucknerstr. nicht angetreten.
Die Redaktion 85live hat seit gut einer Woche keinen Kontakt mehr zum Verein (jetzt kann man ahnen, warum..)
Alle, die dieses Trauerspiel zu verantworten haben, sollten sich abgrundtief schämen.
Ein Tradionsverein wird scheinbar aus persönlichen (Machtmotiven oder Visionen) geopfert.
Mehr ist momentan dazu nicht zu sagen.

Die Bergedorfer Zeitung hat die Zusammenhänge inzwischen schon etwas genauer aufbereitet  (klick hier)  

Stellungnahme von Marcus Prahl bei Fussballhamburg.de 


Kommentare:

  1. Oh mein Gott armes 85 nur noch Chaoten an der Regierung !

    AntwortenLöschen
  2. Chaoten ist umschmeichelt. Leider gerissene Menschen, mit machtneurotik. Das sind die Schlimmsten!

    AntwortenLöschen
  3. Na ja, jetzt weiss ich warum ich umsonst zur Brucknerstrasse gefahren bin. Hatte so etwas schon befürchtet. Das Entsetzen ist groß, denn man hatte ja doch die Hoffnung mit dem neuen Team kehrt endlich mal wieder Ruhe ein. Und es machte ja eigentlich auch den Eindruck als wäre es so.Und nun der Paukenschlag !!! Poschi entlassen ? Welcher Wahnsinnige hat denn das zu verantworten ? Na ja wir werden es wohl in den nächsten Tage ausgiebig in den einschlägigen Zeitung und Portalen lesen können.Das ist wohl der Untergang von 85 und das Ende einer Ära.

    AntwortenLöschen
  4. Ich bin seit über 40 Jahren treuer Besucher und Fan. Ich bin nur noch enttäuscht und traurig. Ich hatte auch die Hoffnung das sich einiges verbessert.
    Was mich vorher schon nachdenklich gemacht hat ist die Tatsache das neue Leute die keiner kennt auftauchen und sofort im Vorstand erscheinen.

    AntwortenLöschen
  5. Also wenn das stimmt was in Blog trifft Ball steht, das der Herr Knothe der gerade mal gefühlte 2 Tage im Amt ist und das ja auch wohl nur kommissarisch bis zu gestrigen Jahreshausptversammlung, verantwortlich ist für die Entlassung der gesamten Führungsriege kann er warm anziehen. Das gibt Fratzengeballer und zwar von mir höchst persönlich. In Ochsenzoll gibt es noch jede Menge freie Plätze. Ich komme auch persönlich mit der Jacke. Die hat die Ärmel vorne. Und noch schlimmer man liest Tinas Topal soll einen Deal mit GSK eingefädelt haben. Fassungslosigkeit macht sich breit. 85 Fans wehrt Euch gegen diese Verrückten, stärkt dem Team und Poschi den Rücken. Zur Not gründen wir einen eigenen Verein. Und Durak Demir. Du bist nicht herzlich Willkommen sondern wir vertreiben Dich aus unserer Heimat.

    AntwortenLöschen
  6. Irgend wie kann ich mir ein leichtes Lächeln nicht verkneifen, habe bereits in den letzten 2 Jahren einiges zum besten bezgl. Der Hammer Brüder gegeben das war der Anfang vom Ende hat aber ein wenig länger gedauert alsnich angenommen habe so und was sagen die ewig besserwissenden Gutmenschen jetzt der Verein ist eine lachnummer und hat seine Daseinsberechtigung verloren ja so ist es wenn man mit 0 Ahnung manager spielt und mal eben so einen Verein mit Tradition gegen die Wand fährt vielleicht hätte man sich ein Führungszeugnis von ßeinem Management vor der einstellung besorgen sollen egal geht jetzt ohnehin seinen weg hoffe nur das die die immer die Augen zu gemacht haben nun endlich aufgewacht sind

    AntwortenLöschen
  7. HAMMER BRÜDER,SVEN MEIER,KNOHTE,UND MÖCHTE GERN ZWERG ÜNAL,IHR FALSCHEN MENSCHEN SOLLTET EUCH SCHÄMEN!!!! UND JETZT NOCH TINAS,DA IST JA DER HAUFEN KOMPLETT!!! ALLES SELBSTDARSTELLER!!!LÜGENBARONE WIE AUCH EIN WENZEL!!!IHR HABT 85 RUINIERT!!! HOFFE DAS DIE SPIELER EUCH ARSCH HINHALTEN!! UND TINAS DU WIRST NICHTS ERREICHEN WEIL ER KREISKLASSE HAT NICHT MEHR!!!NICHT EIN SPIEL SEHEN WIR UNS MEHR AN ..KEIN EURO MEHR VON UNS EINTRITT! WER WEIß IN WELCHE TASCHE ES LANDET;-) FANS VON 85 ZIEHT AN EINEN STRANG MIT SPIELERN ,POSCHMANN UND SEINEN TRAINERSTAB!! JETZT IST WOHL JEDEN KLAR WELCH MAFIA DORT IM VORSTAND AM WERK IST!!!AMATEURE!!!!!

    AntwortenLöschen
  8. Das Problem Hammer wurde doch nun wirklich erkannt. Die neue Sportliche Leitung hat doch reagiert und hat unter schwersten Bedingunegn einen Neuanfang geschaffen. Waren drauf und dran das Image wieder peu a peu aufzupolieren.
    Doch im Hintergrund agierten halt die anderen Kräfte weiter. Scheinbar gibt es keine Chance diesen zu entkommen. Man muss wohl diesen Tatsachen ins Auge sehen. FC Bergedorf wird nur mit diesen zweifelhaften Akteueren keine Zukunft haben. Gut, dass es den ASV Bergedorf 85 gibt. Es ist auch keine Schande, Fan der Spielmannzugsabteilung oder den Tänzern zu sein. In diesem Sinne...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @tisch
      Die Fans und Betroffenen sollten eben nicht den Kopf in den Sand stecken und diesen Typen die Stirn bieten und es gibt ja auch die Möglichkeit den Vorstand wieder abzuwählen. Diesen Vorgang sollte man nicht so hinnehmen ohne sich zu wehren und denen das Feld kampflos überlassen. An denen muss man sich festbeissen und Sie spüren lassen das es eben nicht in Ordnung ist was da gerade passiert und Sie machen können was Sie wollen. Aber das machen Sie gründlich und stürzen den Verein in die Kneipenliga. Leider.......

      Löschen
  9. Ich bin da skeptisch. Diese Leute haben Netzwerke im Verein und handeln wohlmöglich noch im irrigen Glauben, richtig zu handeln.
    Der FCB wurde von paar Personen - wie ein Kneipenverein- gegründet und wird leide rauch so betrieben.
    Einzige "Chance", die ich sehe, ist dass dem FCB das Vereinsrecht aberkannt wird. Dann könnte vielleicht alles zurück in den asv. Notfalls beginnt man in der 10. Liga. Doch die Akteure scheinen clever genug zu sein, um das zu verhindern. Mit dem heutigen Tag -so befürchte ich- ist das traugige Schicksal eines lange Jahre so tollen Fußballvereins besiegelt

    AntwortenLöschen
  10. Sagt nicht, keiner hätte euch gewarnt.

    AntwortenLöschen
  11. hat sich denn schon einmal jemand von den Möchtegern Offiziellen geäußert . Und warum ALLE entfernt wurden ???? Tinas Topal ein vom Hof vertriebener Trottel mit seinem Siggi Dackel ..Dazu Knothe als Marionette von Meyer Ünal mit seiner schönen Rede...und dann M.Hammer. Ich bin mir sicher das die falschen Leute gehen mussten. Poschi du und dein Team wart echt klasse Ihr habt hierher gepasst.Wir werden Euch vermissen.....Hammer,Ünal,Knothe,Meyer , Topal macht Euch vom Acker und kommt ja nicht in das Clubhaus , da will Euch keiner sehen

    AntwortenLöschen
  12. Selbst dieses verherrende Echo wird diese „Selbstdarsteller“ nicht abhalten weiter den Verein kaputt zu machen. Warum wachen die Fans und Mitglieder erst jetzt auf, wo alles zu spät ist?
    Natürlich waren Poschi, Floh, Mirco und Marcus gut und verdammt wichtig für ein neues Bergedorf. Aber genau dies störte den „Selbstdarstellern“. Jeder, der sich jetzt noch vor den Karren dieser Personen spannen lässt, sollte sich nie mehr 85iger nennen.
    Wie blöd ist der neue Vorsitzende eigentlich so eine Aktion vom Stapel laufen zu lassen? Denkt er wirklich, er handelt zum Wohle des Vereins? Wohl kaum, er scheint echt nur eine installierte Marionette zu sein.
    Alle Fans und Mitglieder, Eltern, Seniorenspieler müssen jetzt aufstehen. Zivilcourage nennt man das !!! Straft diese Herren mit Mißachtung (bitte keine Gewalt !!!) . Vielleicht wirkt so ein Aufstand von unten ja doch noch.

    AntwortenLöschen
  13. Mir wird schlecht Berkan Algan hahahah komisch letzte Woche hat er Poschi angerufen und wollte 3 Spieler die ihm am Herz liegen bei 85 unterbringen ...kann ja ein purer Zufall sein ...Tinas Topal soll Liga Manager werden das kann er genauso gut wie eine einfache Döner Bude führen ach da war ja was ...die gibt es ja nicht mehr genau wie 85 wenn diese beiden Freaks das übernehmen ...Sie wollen einen Neuaufbau hat der nicht gerade stattgefunden...

    AntwortenLöschen