Mittwoch, 13. Mai 2009

Jung - Elstern top ! Zwei Pokalsiege gegen den HSV !!!

Wahnsinn, sowohl die dritte A- Jugend (gewann 3:2 gegen HSV II) als auch die 1. A Junioren gewannen gestern ihre Pokalpartien und sind genauso wie die 2. A-Jugend allesamt in die Halbfinals eingezogen !

Hier der Spielbericht von Gerd Dreller:

die A-Jugend-Regionalligamannschaft steht nach dem Sieg gegen die Bundesligamannschaft der HSV-A-Jugend im œ Finale (Gegner steht noch nicht fest)

Endstand: 3:0 (1:0)

Die äußeren Bedingungen waren hervorragend, zwei Mannschaften, die den Angriffsfußball pflegen sollten für ein spannendes Spiel sorgen. Ein Schiedsrichtergespann aus Dassendorf, mit viel Respekt vor dem „großen“ HSV, aber ohne spielentscheidende Fehler in der Regelauslegung und ein Platz ohne ausreichende Markierung waren jedoch kleine Wehrmutstropfen.

Zum Spiel:

Wir sind als krasser Außenseiter in dieses Spiel gegangen, hatten wir es doch mit einem Gegner zu tun, der um die Meisterschaft in der Bundesliga Nord spielt. Seiner Favoritenrolle konnte der HSV jedoch während der gesamten Spielzeit nicht gerecht werden. Von der ersten Minute an zeigten die Jung Elstern einen unbedingten Siegeswillen. Mit taktisch klugem Pressing, gepaart mit der nötigen Aggressivität und Spielwitz konnte der Favorit, verdient auch in dieser Höhe, nach Hause geschickt werden.

Bereits in der 10. Minute konnte Sinisa dass vielumjubelte 1:0 erzielen, nach dem der erste Schussversuch von Marcel noch abgeblockt aber nicht aus der Gefahrenzone geschlagen wurde. Der HSV versuchte immer wieder durch die Mitte zum Torerfolg zu kommen. Hier gab es an diesem Abend jedoch kein Vorbeikommen an Onasis und Lamin. Einzig durch Standards (Freistossentscheidungen nach fragwürdigen Schiedsrichterentscheidungen) strahlten die „Rothosen“ ein wenig Gefahr aus, jedoch zwingende Chancen blieben Mangelware.

In der 2. Spielhälfte wurde ein Aufbäumen des HSV erwartet, entsprechend haben sich die Jung Elstern positioniert und versucht, den Gegner nicht ins Spiel kommen zu lassen.

In der 51. Minute schlug Samed einen Freistoss gefährlich in den Strafraum der zunächst per Kopf nach außen befördert wurde. Hier konnte Dino (Mohe Aldin Al Bochi) den Ball volley aus halbrechter Position aus 18 m unhaltbar in die unter linke Ecke befördern.

In der 55. Minute war es wiederum Dino, der das vorentscheidende 3:0 erzielte. Der HSV wurde früh in der eigenen Hälfte attackiert, musste daher einen Rückpass zum Torwart spielen. Der Ball landete nach einem verunglückten Befreiungsschlag vor den Füßen von Dino. Der fackelte nicht lange und lupfte den Ball über den zu weit vorm Tor stehenden Torwart des HSV.

Der HSV war geschlagen und konnte letztendlich zufrieden sein, dass er nicht noch weitere Treffer durch Sinisa, Kristof, Ole oder Alpaslan hinnehmen musste. Eine einzige gefährliche Situation des HSV konnte Tom in einer klasse 1:1 – Situation entschärfen, so dass von einem verdienten Sieg der Jung Elstern gesprochen werden kann.

Wir spielten in folgender Aufstellung:

Tom, Anton(84. Alpaslan), Samed, Seyhmus, Kutay(88. Hendrick),Marcel (61. Igor),Onasis, Lamin, Dino (79. Ole),Sinisa, Kristof.

Keine Kommentare:

Kommentar posten