Mittwoch, 3. September 2014

Interview mit Kenny Wagenknecht: "Den ausschlaggebenden Punkt hat aber der Trainer gegeben"


85live: Hallo Kenny, Dein Vorname lässt bei uns älteren Semestern  sofort Erinnerungen an Kenny Dalglish aufkommen, den einstigen walisischen Stürmer-Star in den 70iger und 80iger Jahren.  Waren Deine Eltern etwa große Fans des FC Liverpool, wo Dalglish zu einer Legende wurde?
Kenny Wagenknecht: Nicht das ich wüsste. Zu mir sagten Sie immer, sie wollten ein ausgefallenen Namen.  Ich denke, dass ist gelungen.  

85live: Was der FC Liverpool für England ist, ist ASV Bergedorf 85 für Hamburg. Naja, fast. Wie bist Du zu den Elstern gekommen?
Kenny Wagenknecht: Ich war knapp 2 Jahre mehr oder weniger auf Vereinssuche. Hab mich auch das ein oder andere mal zum Probetraining geschleppt. 
Nur fand ich es ziemlich schwer, mich in eine bestehende Mannschaft zu integrieren. 
Da ich die Suche aber nicht aufgegeben habe, bin ich irgendwann auf die Neugründung des ASV gestoßen. Das Umfeld und die Mitspieler waren super. 
Den ausschlaggebenden Punkt hat aber der Trainer gegeben, weil er nach dem „Schnuppertraining“ gesagt hat, dass er mich gerne im Team sehen würde. 

85live: Zuletzt hast Du beim TSV Wahmbeck gespielt. Wo liegt denn das und in welcher Liga spielen die?
Kenny Wagenknecht: Wahmbeck ist ein kleines Dorf im Süden Niedersachsens. Seit mehreren Jahren schaffen sie es immer wieder, mit viel Kampf,  den Abstieg aus der 1. Kreisklasse zu vermeiden.   

85live: Du bist von Anfang an dabei. Wie verlief die Vorbereitung? Wie wird man so schnell ein Team?
Kenny Wagenknecht: Die Vorbereitung war natürlich anstrengend. Vor allem für mich, da ich mehr als 2 Jahre inaktiv war. 
Aber an dieser Stelle muss mal mein Lob ans Trainerteam aussprechen. Ich hab mich nachdem Training schon wieder auf die nächste Trainingseinheit gefreut.

85live:  Du hast noch nicht ganz so viele Einsatzzeiten. Wie gehst Du damit um ?
Kenny Wagenknecht:  Das ist ziemlich ungewohnt für mich. Beim TSV Wahmbeck war ich in der Regel gesetzt. 
Ich hab aber absolutes Verständniss für die Entscheidung des Trainers. Meine Mitspieler sind körperlich und konditionell  ein ganzes Stück weiter. 

85live:  Was sind Deine Ziele hier in Bergedorf?
Kenny Wagenknecht: Ich will natürlich so viele Einsatzminuten sammeln wie möglich. 
Und wenn ich dann noch bei den ein oder anderen Aufstieg dabei sein darf, wäre das natürlich umso schöner! 

85live:  Neben dem Fußballspielen, bist Du ein PC-Freak, darf man das so sagen? Hobby zum Beruf gemacht?
Kenny Wagenknecht: PC-Freak ist wohl etwas übertrieben. Aber Hobby zum Beruf hat es ganz gut getroffen :) (Anm. d. Reaktion: Kenny ist ein sog. „Front-end Developer“ und entwirft und entwickelt Internetseiten. Zusammen mit Christian Schrut betreibt er die Firma maxxdev.de)

85live: Mit Deinen PC und Internetkenntnissen hilfst Du auch dem Verein: Du bist zusätzlich noch für das Ausfüllen des elektronischen Spielberichts verantwortlich. Ist das kompliziert?
Kenny Wagenknecht: Puh. dazu kann ich leider nichts sagen. Bisher hat mir Chris (Anm. D. Red. Christian Schrut) glücklicherweise die Arbeit immer ganz gut abgenommen.  

85live:  Einige Kurzfragen, mit der Bitte um spontane Antworten: 

- Tee oder Kaffee ?    Kaffee !!!

- HSV oder Pauli ?      Pauli !!! 

- iphone oder Smartphone ?  Ist das nicht beides das selbe? :) 

- Chips oder Schokolade?   Chips !!! 

- Helene Fischer oder Shakira ?    Shakira !!! 

- Tatort oder CSI ?   Ääähm… nächste Frage bitte… 

- Mallorca oder Sylt?    Mallorca 

85live: Solltest Du einer Fee begegnen, die Dich nach deinen drei wichtigsten Wünschen fragen würde… 

Kenny Wagenknecht:  Gesundheit !!! 

Vielen Dank für die Beantwortung der Fragen !!!

Foto: privat/ maxxdev.de

Kommentare:

  1. Coole sympathische Spieler habt ihr, kommt schnell wieder hoch !!!

    AntwortenLöschen
  2. Jo, diese Mannschaft macht einfach Freude, auf und neben dem Platz. Coole Fans haben wir natürlich auch noch. Für diese Liga ist die Unterstützung einfach Weltklasse.

    AntwortenLöschen
  3. Auch ich bin begeistert von der Mannschaft.
    Da hat unser Kompetenzteam ganze Arbeit
    geleistet . Freue mich schon wieder auf den
    Sonntag.

    AntwortenLöschen