Sonntag, 17. August 2008

Bergedorf 85 – SC Condor 3:0 (2:0)


Guter Saisonauftakt der Elstern !
Manch einer der Zuschauer war noch gar nicht auf dem Platz, da war das Spiel schon quasi entschieden. Nach fünf Minuten führte Bergedorf bereits mit 2:0. Die Elstern legten wirklich los wie die Feuerwehr. In der zweiten Minute traf Deran Toksöz (links ein Foto von Deran noch im Dress der A-Jugend des VFL Bochum) und im unmittelbaren Anschluss Oliver Ioannou. Beide Tore Resultat des Pressings von 85.
In bester Duisburg-Manier schaltete Bergedorf dann einen Gang zurück und es entwickelte sich ein nicht sonderlich aufregendes Oberliga-Hamburg-Spiel. Condor hatte eine gute Möglichkeit, doch der Stürmer war zu umständlich und die Bergedorfer Abwehr konnte im Getümmel klären.
85 beherrschte das Geschehen ohne zwingend nach vorne zu gelangen. Bemerkenswert, dass Neuzugnag Abdoul Karim Martens bereits in der Anfangself zu finden war. Er machte seine Sache gut. Er kann wohl auf der „Sechs“ als auch Zentral in der Viererkette spielen.
Die zweite Halbzeit lief lange Zeit so wie weite Teile der ersten 45 Minuten. Erst als durch einige etwas härtere Attacken die Lethargie auf beiden Seiten aufgegeben wurde, entwickelte sich noch ein Wettkampfspiel. Für Leben sorgte auch der eingewechselte Sascha de la Cuesta, der für Martens ins Spiel kam. Später wurde auch noch Neuzugang Uluoy für den durchaus nicht enttäuschenden Kunkel eingewechselt. Oliver setzt als Stürmer den ballführenden Spieler sehr schön zu (wie Olic beim HSV). Das 3:0 markierte aber die neben Jan Savelsberg beste Elster. Toksöz überlistete den sonst guten Keeper Kleinschmidt. Erfreulich und durchaus (nach dem Aus in Aumühle) nicht ganz selbstverständlich, die dankbaren Fans von 85, die jede gute Aktion mit Applaus quittierten !
Zusammengefasst: Ein souveräner Auftritt von Bergedorf 85 !
Einen schönen Spielbericht gibt es auch bei hafo.de
Am Rande:
Auch dieses Spiel wurde in voller Länge von einem Kamera-Team aufgenommen.
Der Wirt der Szene-Kneipe „Blaue Nacht“ nahm das Spiel an den Sander Tannen auf. Auf die Frage, wie 85 denn zu der Ehre komme, antwortete Wirt „Hugo“, dass
die „Blaue Nacht“ DER Treffpunkt der Amateurkicker in Hamburg sei .Sein Bruder „Isi“, der leider vor fast drei Jahren an einem Herzinfarkt gestorben ist, war ein großer Freund der Hamburger Fußballszene und er betreibe jetzt im Sinne von „Isi“ das Lokal weiter.
Auch viele Spieler vom SC Condor und 85 kommen mal auf eine Cola oder Alsterwasser dort regelmäßig vorbei. Beim nächsten Besuch können die Jungs dann auf einer Leinwand noch mal ihre Künste betrachten.

Keine Kommentare:

Kommentar posten