Donnerstag, 20. Juli 2017

Elstern-Round-Up 18/17




63 Tage !
So lange betrug die Pflichtspielpause unserer Elstern. Am 21.Mai beendete 85 die Saison als Dritter der Kreisliga 3. Bevor das Team die Mission Bezirksliga-Aufstieg am 30. Juli im heimischen Stadion gegen TSV Glinde II angehen wird, steht traditionell an diesem Wochenende die 1. Runde des Odsett-Pokals an.
Der ASV hat wie seit dem Neubeginn der Fußballabteilung wieder in der 1. Runde ein Heimspiel. Der Gegner ist der ASV ! Nein, es steht nicht wieder ein Legendenspiel an, wie am 28.Mai diesen Jahres, wo die aktuelle Truppe der Elstern gegen eine Auswahl ehemaliger Bergedorfer antrat und ein achtbares 4:4 gegen „Matte“ Reincke und Co erreichte. Gegner wird der ASV Hamburg sein.
Die drei klangvollen Buchstaben stehen bei unserem Gast für Afghanischer Sport Verein.  In diesem Jahr feiert dieser ASV sein 10 jähriges Bestehen, denn 2007 ist im Vereinsregister die Gründung urkundlich vermerkt.
In diesen 10 Jahren wurde Beachtliches erreicht:
In der Saison 2016/17 klopfte man lange Zeit an die Tür der Landesliga an. Mit dem SCVM lieferten sich die Afghanen einen spannenden Kampf um Rang Zwei der Bezirksliga Ost. Am Ende behielt das Team aus unserem Heimatgebiet von Trainer Olaf Poschmann die Oberhand, konnte aber aufgrund des unzureichenden Punkte-Koeffizienten nicht aufsteigen.
Nun nimmt der ASV Hamburg, der in Horn an der Snitgerreihe beheimatet ist,  einen erneuten Anlauf.
Letzte Saison kickten zumindest zwei bekannte Akteure beim ASV Hamburg:
Zum einen der jetzige Elstern-Akteur Mortaza Naseri. Der ehemalige Afghanische Nationalspieler war lange Zeit eine zuverlässige „Bank“ in der Hintermannschaft des ASV Hamburg.  Ob der Inhaber des sehr zu empfehlenden Bergedorfer Lokals „Bergers“  gegen seinen alten Verein in der Starelf steht?
Yama Rohbaqsh ist der Andere !
Lang ist es her, aber als Jungspund spielte Yama in der Saison 200/2001 unter Trainer Rüdiger Schwarz für unsere Elstern.

Dann wenden wir uns mal unserem ASV zu.
Die Trainer Jörg Franke, Jürgen und Patrick Paap baten ihre Spieler schon Ende Juni wieder zum Training. Seitdem stand eine ganze Reihe von Testspielen an, hauptsächlich gegen Teams der Bezirksliga Ost – also de rStaffel, in de rauch unser Pokalgegener beheimatet ist.
Die Bilanz liest sich nicht schlecht. Es gab viele Siege und nur eine Niederlage gegen den TuS Hamburg.
Ein neuer Name tauchte unter den Torschützen fast regelmäßig auf : Mirko Dell , der zuletzt beim VFL Lohbrügge spielte.
Wir müssen uns allerdings noch etwas gedulden, um den entgültigen Kader von unserem Team zu veröffentlichen. Die Gespräche laufen noch.
Sicher sind bisher die Abgänge von Sandro Schraub, der zum Landesligisten Altengamme wechselt und  Luis Schwien , der zu seinem alten Verein TSC Wellingsbüttel zurückkehrt.
Auch an dieser Stelle danken wir den beiden für die tollen Leistungen, die sie für 85 gebracht haben und wünschen den sympathischen Kickern alles Gute . Vielleicht gibt es ja irgendwann ein Wiedersehen !!!

Fünf Mal hat der ASV Bergedorf 85 bisher den Hamburger Pokalwettbewerb gewonnen.  Nach dem Neustart  wurde bisher immer die erste Runde erfolgreich überstanden.
Gegen das klassenhöhere Team, trainiert von Mo Wadhwa und in Blau-Schwarz spielend, wird es schwer aber im Pokal ist bekanntlich alles möglich…

ASV Bergedorf 85 – ASV Hamburg
Sonntag, den 23.Juli
Anpfiff: 15 Uhr
Stadion Sander Tannen (Natur-Rasen !!!)

Keine Kommentare:

Kommentar posten