Montag, 29. April 2013

Traditionsderby der Kleinen

 Neben den ohne Frage wenig ruhmreichen Auftreten der 85-Liga-Mannschaft spielen die Jugendmannschaften (mittlerweile 18 Teams) von Bergedorf 85 gottseidank unbekümmert und z.T. sehr erfolgreich  weiter. Die „kleinen Elstern“ finden viel zu wenig Beachtung.

Am vergangenen Sonntagvormittag trafen zwei Jugendteams von SC Concordia und Bergedorf 85  in Wandsbek aufeinander. Für 85live berichtet  Ingo Desombre:


SC Concordia 3 D - FC Bergedorf 85 3 D  3:0 (Halbzeit 0:0)

In einem spannenden  Spiel der D- Jugend Teams vom  SC Concordia und dem Gast vom FC Bergedorf 85, gewann Cordi verdient mit 3:0. Nach anfänglichen Schwierigkeiten, hatten beide Teams  in der ersten Halbzeit die eine oder andere Möglichkeit, den ersten Treffen zu erzielen. Den Anfang machte Tom Lischkoreit  von Bergedorf, indem er den guten Torhüter von Cordi  Justin Holland  in der 16. Spielminute zu einer Glanztat  zwang. Wer weiß, wie das Spiel bei einem Torerfolg der Gäste dann ausgegangen wäre.  Danach übernahm Cordi das Geschehen, ohne jedoch den entscheidenden Torabschluss zu suchen. Zu umständlich wurde agiert oder der letzte Pass zum Mitspieler kam nicht an. Anders in der 26. Spielminute, als sich Jamal Mutlu ein Herz fasste, und mit einem super Schuss aus 20 m. den Ball an das Lattenkreuz hämmerte.  Da hätte der aufmerksame Torhüter der Gäste  Leon Wehe keine Abwehrmöglichkeit gehabt. So ging es verdientermaßen mit 0:0 in die Halbzeit.
Nach der Pause sollte sich ein anderes Spiel entwickeln. Cordi Trainer Marco Meincke hatte seine Jungs in der Kabine kräftig wachgerüttelt und schon lief das Spiel besser. Der Ball wurde schön über die Außen gespielt und schon war es in der 33. Spielminute geschehen! Gideon Döhling setzte sich über außen durch und flanke in die Mitte und da stand Jamal Mutlu, und schoss den Ball unhaltbar zum 1:0 für Cordi in die Maschen. Wer jetzt dachte, es geht so weiter, wurde erst einmal enttäuscht. Der agile Lischkoreit wurde immer wieder freigespielt und hatte so seine Möglichkeiten. 3 x stand er freistehend vor Keeper Holland, schoss aber jeweils überhastet rechts am Gehäuse vorbei. Nun war wieder Cordi am Zuge und der gerade wieder eingewechselte Leon Desombre sollte an diesem Tag zum Matchwinner für Cordi werden. Erst netzte der kleine Wirbelwind in der 54. Minute nach Pass von Fabian Engelke mit einem Flachschuss in die rechte Ecke zum 2:0 ein und anschließend gelang Leon in der 58. Minute sogar noch das 3:0 nach Querpass von Gideon. Kurz darauf pfiff die gute Schiedsrichterin das Spiel ab und Cordi freute sich über die ersten 3 Heimpunkte am Neumarkt!
Alles in allem ein verdienter Sieg, wenn auch vielleicht um 1 Tor zu hoch.

Beide Teams spielten mit folgendem Kader:
SC Concordia: Justin Holland, Ernst Solms, Torben Wustrak-Wollmann, Raul Singh, Max Meincke,  Leon Desombre (Kapitän), Jamal Mutlu, Gideon Döhling, Timm Luric, Daniel Mahncke, Fabian Engelke, Leon Podinoic.
FC Bergedorf 85: Leon Wehe, Tahir Bozkurt, Justin Rönnau, Mert Utacikcigil, Berkan Gündüz, Florian Mann, Tom Lischkoreit (Kapitän), Tarik Bogus, Ilkan Gülbey, Mike Itrich.

Spielbericht + Fotos: Ingo Desombre
 

Kommentare:

  1. Endlich bringt Ihr mal wieder was von der Jugend. Früher habt Ihr das viel öfters gemacht

    AntwortenLöschen
  2. Die A-Jugend ist gegen Verbandsligist SCALA nach einem sehr spannendem Spiel durch einen Elfer in der Verlängerung im Viertelfinale des Oddsetpokals ausgeschieden. Die tolle Saison (24 Spiele, 23 Siege) wird aber durch den unmittelbar bevorstehenden Aufstieg in die Landesliga belohnt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. stellt sich nur noch die Frage, wer dort spielt! Spannend, ob da die Landesliga entsprechend vorbereitet wurde!

      Löschen
  3. natürlich meinte ich im Achtelfinale. Soll die Leistung aber nicht schmälern

    AntwortenLöschen
  4. Justin Holland und Leon Desombre haben Potential zu bei der Jugendmannschaft des HSV zu spielen!

    AntwortenLöschen
  5. Ich gehöre nicht zu den Elstern, daher solltest du die Verantworlichen direkt ansprechen. Hab ich aber gerne gemacht ;-)

    AntwortenLöschen