Mittwoch, 14. November 2012

Mitten im Leben.....ach nee, Mitten beim FCB.

Huch, was ist das? Nach langer Zeit des quälenden, endlos langen, ja schon beängstigend wirkenden Wartens endlich, ja endlich mal wieder etwas Neues aus dem Lager des FC Bergedorf. Zum Glück - wir haben ja schon regelrecht Entzugserscheinungen bekommen. Der FCB ist einfach viel zu selten in den Medien präsent. Heute im Angebot: Eine Stellungnahme - ja das is doch mal was. Zwar nicht von offizieller Seite (die gibts ja eh selten bis nie) - aber vielleicht von einfünftel-offizieller oder einachtel-offizieller Seite? - Nix genaues weiß man nicht. Fakt ist: wir wollen Euch dieses neue Highlight der FCBergedorf-Soap nicht vorenthalten. Die folgende Stellungnahme wurde u.a. auf Facebook veröffentlicht, von Hakan Karadiken, bis vor Kurzem Trainer des nun nicht mehr spielberechtigten GSK Bergedorf und Inhaber der Lackiererei "Haka".  Nun solls also der FC Bergedorf sein.... na da sind wir natürlich sehr gespannt, wie es weitergeht. Das Kamerateam ist bereits bestellt, Vertragsverhandlungen mit einer einschlägig bekannten privaten Fernsehanstalt laufen, eventuell soll eine neue Staffel "Verdachtsfälle" gedreht werden ...aber  am Ende muss halt der Dieter entscheiden.... geht nich anders. "Mitten im Leben!!!!" Achne, mitten beim FCB.
Liebe Fußballfreunde und Fans von Bergedorf 85,
hiermit möchte ich von meinem juristischen Recht auf Antwort Gebrauch machen, bezüglich meiner Person, die in Verbindung mit unserem Verein B 85, gebracht wird.
Meine folgende Stellungnahme möchte ich mit Ihnen, der Bergedorfer Fußball-Öffentlichkeit teilen:
durch den aktuellen Vorstand des B 85 bin ich über ein Engagement bei unserem Verein, angesprochen worden; da ich ebenfalls in dieser Region mit einem großen Einzugsgebiet wie Bergedorf, ein wirtschaftliches Unternehmen führe, bin ich ebenfalls in der Verantwortung, das unser
Aushängeschild B 85 als Represäntant unserer Region erfolgreich ist...!
Konkret soll ich als Co-Trainer wirken und im Management spezielle Aufgaben übernehmen.
Meine feste Überzeugung ist, daß unser Verein als eine Institution Priorität haben muß, d.h. das die Interessen der Personen grundsätzlich hinten anstehen müssen...!
Im Klartext- nach dem Trainerwechsel erhoffte man sich eine Verbesserung der sportlichen Entwicklung der Ligamannschaft, wobei jedoch nach nun 10 Pflichtspielen mit dem neuen Übungsleiter leider nur 6 Punkte von 30 möglichen erreicht werden konnten...!
Es ist mir bewußt das B 85 eine sehr alte deutsche Eiche, mit dem Gründungsjahr von 1885 ein Traditionsverein ist, der sogar zwei Jahre älter als der Hamburger Sport Verein ist / HSV ( gegründet 1887 ). Meine Antwort war, daß ich selbstverständlich, in der jetzigen sportlichen und wirtschaftlichen Notsituation unseres Vereins, jederzeit zur Unterstützung bereit bin.
Jeder von Euch Liebe Fans, an meiner Stelle, würde wie ich handeln und seine Hilfe und Unterstützung zusagen...! Natürlich ist auch der Vereinsvorstand dazu verpflichtet, gegen den aktuellen Mißerfolg entgegenzuwirken....; Fußball ist die schönste Nebensache der Welt, jedoch ist das sein oder nicht sein "to be or not be" abhängig von den Ergebnissen an den Wochenden, woran eben die Performance und die Glaubwürdigkeit eines Trainers gemessen wird...!!
Anstatt sich mit dem wesentlichen und zwar mit den sportlichen Belangen zu befassen, wird versucht den aktuellen Mißerfolg zu vertuschen, in dem die Verantwortlichen für die Ergebnisse, die Situation verzerren... Meine Ansprechpersonen werden immer die Vorstandsmitglieder sein, mit denen ich mich auf einem seriösem Niveau zum Vorteil und Wohle des Vereins austausche.
Die ganzen Querelen, Unwahrheiten, unseriösen Aussagen von Personen die keine Führugsqualitäten besitzen, dürfen unserem Verein keinen Imageschaden zufügen.
Mir geht es um die IDENTIFIKATION mit unserem Verein und nicht die Selbstdarstellung von Personen. Diesbezüglich meine offene und ehrliche Meinung in der Presse, das man auch mal bei der Auswahl eines Trainers Fehler machen kann, aber immer die Option wahren sollte, seinen Fehler als Verantwortliche, zu korrigieren...!
Abschließend möchte ich nochmals ausdrücklich betonen, daß ich bei Abruf jederzeit mit Leib und Seele zur Unterstützung und Hilfe für unseren Verein B 85 bereit bin.

Mit sportlichen Grüße
Hakan Karadiken

Kommentare:

  1. Ist das nun Wichtig,was der anatolische Autolakker auf seiner Facebookseite mitteilt???
    Nein,ist es nicht!Ich wünsch mir auch,das 645 zuschauer im Stadion sind,und nein wieder nur 193 beim Derby!Also nicht so viel online träumen,sondern den Arsch am Sonntag nach Buchholz bewegen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für rassistische Entgleisungen sind hier wie überall nun echt kein Platz.

      Löschen
    2. Von Hr Karadikens Aussage kann jede_r denken was er_sie will, aber solch rassistischer Müll hat nirgends was zu suchen!

      Löschen
  2. „Ich kann gar nicht so viel fressen, wie ich kotzen möchte.“ Diese Aussage stammt zwar nicht von mir, sondern von Max Liebermann, trifft aber seit einiger Zeit meine Gefühlslage.
    Da Herr Karadiken sich selber angeboten und Sponsoren hinter sich haben soll, wird dem Vorstand in dieser finanziellen Schieflage (Ausstieg des Hauptsponsors) wohl keine andere Wahl bleiben.
    Berkan Algan dürfte wegen Erfolgslosigkeit entlassen und Herr "Haka" der neue Trainer werden.
    Wenn nicht, wie sollen dann die von Bergan erhofften Winterverstärkungen finanziert werden?
    Eine weitere Zwickmühle, in die sich der FCB selber gebracht hat.
    Obwohl, bei 6 Punkten wären Verstärkungen eh heraus geworfenes Geld. Den Klassenerhalt habe ich mir jedenfalls spätestens nach dem Verlust der 3 gewonnenen Punkte gegen H/R abgeschminkt.

    AntwortenLöschen
  3. @14.11.2012, 11:01

    Scheiss Eintrag. Bitte überdenken.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Eintrag ist doch zutreffend.

      Löschen
    2. Ich bezog mich auf den Eintrag vom 14.11 um 11.01h. Der ist rassistisch, war vielleicht nicht so gedacht. Deswegen überdenken. Aber genau das ist das Problem. Sowas nennt man dann Alltagsrassismus .

      Löschen
  4. Der Karadiken taugt nicht viel und mit Ihnen kommen nur noch mehr Probleme.

    Auch bin ich mir nicht sicher ob der wirklich aus Anatolien kommt. Sein Statement erscheinen so Weltfremd , dass man annehmen könnte das er von einem fremden Planeten kommt. Ein Planet auf dem man einfach ein paar Sponsoren organisiert und als Gegenleistung die volle Narrenfreiheit im Verein erhält.

    An Karadiken: Kümmere Dich weiterhin lieber um dein „wirtschaftliches Unternehmen“ und lackiere Autos, anstatt im Netzt den großen Propagandaminister zu machen und für noch mehr Unmut und Aufruhr zu sorgen!

    AntwortenLöschen
  5. Gibt es Sonntag,Glühwein im Stadion???

    AntwortenLöschen
  6. Ich hoffe doch sehr. Wenn nicht, dann ist das jetzt ein Aufruf!

    AntwortenLöschen
  7. "Alter Bergedorfer" tut es doch auch;-)
    Ich bin dabei!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tu dir das doch blos nicht mehr an.

      Löschen
  8. oder cola-korn im weißen Handwerkerbus!

    AntwortenLöschen
  9. Gibt es überhaupt noch den alten Fanclub ?
    Die haben zur Winterzeit Nikolausmützen getragen. Oder haben die enttäuscht dem Verein den Rücken gekehrt – wie so viele …

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich sehe (leider) nur noch wenige vom alten Fanclub bei den Spielen. Ob die nun auf "Abruf bereit stehen" oder nie wieder zurück kommen, dass weiß ich auch nicht. Es ist einfach schade um jeden Einzelnen, der nicht mehr erscheint. Ich werde jedenfalls am Sonntag erscheinen.

      Löschen
    2. Ich sehe auch nur noch wenige an den Sander Tannen.Schade,wenn die sich mit den jungen Leuten auf der Nebentribüne zusammen tun würden,wäre das hinter Altona und Elmshorn die dritte "Fankraft" in der Oberliga! Aber vieleicht kommen sie ja zum nächsten Spiel am Sonntag.Dann sollten doch locker 3 Punkte gegen Norderstedt eingefahren werden;-)

      Löschen
    3. Die alten Elstern-Fans werden schon wissen, warum sie nicht mehr zu den Spielen kommen.
      Sie haben mein größtes Verständnis !!!
      Dieser Verein ist allerhöchstens nur noch eine Romanvorlage für Sportlerdramen oder Wirtschaftskrimis.
      Die Hoffnung dieser Fans liegt beim ASV Bergedorf 85 – selbst in der Kreisklasse

      Löschen
    4. Machts doch wie die Fans von United of Manchester!Ein eigener Verein! und dann in der Kreisklasse,hätte Stil!

      Löschen
    5. Nein , den alten Fanclub gibt es seit
      der Übernahme von dem Knothe nicht mehr.

      Löschen
    6. Einfach unglaublich was da zerstört wurde !!! Ohne Not. Und die Knothes und Hammers schämen sich noch nicht mal dafür.

      Löschen
  10. Ich werd auch am Sonntag da sein,vieleicht mit roten Haaren,denn Nikolausmützen tragen nur die Schalker;-)

    AntwortenLöschen
  11. Ich werde auch da sein.Allerdings mit rotem Kopf........sollte es Glühwein geben.

    AntwortenLöschen
  12. oder nakt mit roter Nase!

    AntwortenLöschen
  13. Der Eintrag ist total zutreffend.

    AntwortenLöschen
  14. Ich komm in Langneserot.

    AntwortenLöschen
  15. Na dann sind wir uns ja einig: Glühwein, Cola-Korn, irgendwas rotes aufm Kopp und gute Stimmung!

    Who the fuck is Norderstedt?

    AntwortenLöschen
  16. Genau in der Reihenfolge,sollte sich die Stimmung von selbst ergeben.....Prost85!
    Bergedorf ist unser Verein,einer geht noch einer geht noch rein,am bestn wären.....

    AntwortenLöschen
  17. trinkt Euch das mal alles schön..

    AntwortenLöschen
  18. Das machen wir!Und Du kannst das auch,wenn du Fan bist!

    AntwortenLöschen
  19. Antworten
    1. Yo, für Sonntag bin ich auch schon so richtig fit!

      Hubwageneinsatz, Hubwageneinsatz

      Löschen
    2. und im letzten Spiel des Jahres geht´s nach Curslack. Durst, durst, durst....

      Löschen
  20. Wann tritt der Vorstand (Verstand) eigentlich zurück?
    Warten wir bis der Verein endgültig abgestiegen ist?

    AntwortenLöschen
  21. Ich glaube nicht, dass ein anderer Vorstand in dieser Saison mehr Tore schiessen würde.Mal abgesehen davon, dass sich die Massen ums Präsidentenamt bei Bergedorf 85 nur so reissen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was ist das denn für ein (Selbst)Verständnis? Das wäre ja so, als wenn die Schlecker-Manager sagen würden: „Wir sind nicht Schuld an der Pleite, sollen wir etwa die Zahnpasten und Shampoos verkaufen.
      Traurig, am Traurigsten, Bergedorf!

      Löschen
    2. Ich will ja nichts schönreden. Aber: Die Schulden wurden zur Zeit des ASV Bergedorf 85 produziert. Damals wurden Gehälter bezahlt über die Regionalligist Viktoria nur mit den Köpfen schütteln würde. 4-Stellig war keine Seltenheit. Seit Stephan Schraub 28 Jahren hat es kein A-Jugendlicher unter dem ASV in die Oberliga geschafft. Die gesamte Jugendarbeit war komplett fürn Arsch. Über Jahrzehnte. Und nun wartet mal ab, was in den nächsten zwei Jahren passiert. Eigengewächse in der ersten Herren. Da spart sich das Geld wieder ein. Und die Jugend bis runter zur E rückt weiter nach. Was war denn unter Managern wie Sobecki und die ganzen Kapaiken so viel besser? Klar, der Erfolg. Der war aber auch erkauft. Und zu Beginn der Saison war Poschi noch Trainer. Aber was war den mit den Lieblingen Petterson und de la Cuesta? Die haben sich gegen 30% Gehaltskürzung und damit gegen Bergedorf 85, also auch gegen EUCH enschieden in die so attraktive Landesliga zu gehen. Das ist Söldnertum. Sooo, und nun mal zum Schreckensszenario: Was macht ihr, sollte sich der ASV gegen eine Fussballabteilung aussprechen?

      Löschen
    3. ..und vor Allem: Dann schlagt doch mal einen fähigen Präsidenten vor. Wer erklärt sich denn bereit? Ihr ja wohl nicht. Wer soll es denn machen?

      Löschen
    4. Ich habe die 50 schon weit überschritten und habe die alten ASV-Zeiten miterlebt.
      Bei allem Respekt Herr Wutbürger. Was seit Jahren unter der Ägide Hammer ect. beim FC Bergedorf abläuft, ist unvergleichbar und zum (Fremd) Schämen.
      Der Ruf der Elstern ist auf das Massivste zerstört. Als Bergedorfer Bürger schütteln man nur den Kopf ob beim Bäcker oder am Arbeitsplatz.
      Ich hege auch große Sorge, dass die finanzielle Lage des FCB dramatische Außmaße annehmen wird. Ein Konkursverwalter wird vielleicht unausweichlich?
      Was natürlich auf den ambitionierten Jugendfußball sich auswirken würde.
      In großer Sorge Ihr,
      Bertram H.

      Löschen
  22. Kein Tore , aber unendlich viele Böcke geschossen. Untragbar für einen Verein- untragbar für ganz Bergedorf.
    Die jungen neuen Fans wird schon bald das neue Spielzeug langweilig werden. Prost , aber der Kater ist unausweichlich!

    AntwortenLöschen
  23. Die vielen jungen Fans bestehen zur Hälfte aus Leuten, die seit Jahren zu 85 gehen. Über dass, was seit Jahren schief läuft brauchen wir uns nicht unterhalten. Seh ich genauso. Aber soll ich mich jetzt auch noch Sonntags um meine Fussballspiele bringen. Ne, dafür ist mir der Fussballsonntag zu heilig. Du kannst ja gerne einen Präsidenten vorschlagen. Liebend gerne. Als Mitglied kann man dann auch eine Mitgliederversammlung einberaumen und den zur Wahl stellen.

    AntwortenLöschen
  24. Man verlässt nicht das sinkende Schiff! Ob man es selbst versenkt hat oder es zugelassen hat, dass das Ruder in falsche Hände gerät!

    AntwortenLöschen
  25. …das gilt für den Kapitän oder den Offizieren….
    Aber auch: „Frauen und Kinder zuerst“ in die Rettungsbote !!!

    AntwortenLöschen
  26. Bevor es hier noch zum Kielholen kommt,neues Komando."ALLE an die Ruder"!!!Leinen los und versuchen heil aus dem Unwetter zu kommen! Egal unter wecher Fahne,notfalles unter der Piratenflagge!Sonntag die Crew gegen Norderstedt gemeinsam AUF KURS brüllen,mit reichlich Rum an Bord, und die Südsee(Oberliga) in Sicht!

    In diesem Sinne 85 mal Prost ihr Landratten...

    AntwortenLöschen
  27. "Ay, ay, Käptn!" Fuffzehn Mann auf des toten Manns Kiste...und ne Buddl voll Rum...

    AntwortenLöschen
  28. schließlich lernt man das Matrosenleben
    nicht durch das Betreten einer Pfütze...

    AntwortenLöschen
  29. einmal 85 - immer 8524. November 2012 um 11:18

    Wie war gestern die Mitgliederversammlung des ASV? Wie ist das Stimmungsbild bezgl. der geplanten Fußballabteilung?

    AntwortenLöschen
  30. Leider kann ich heute doch nicht erscheinen. Gebt alles und versucht das Unmögliche möglich zu machen!

    AntwortenLöschen
  31. Sei froh, dass Du nicht hier bist. o:3 zur Pause. Aber die kleinen 85-Ultras haben sichtlich ihren Spaß und feiern sich selber-mit Klopapier.

    Es sieht so aus, dass 85 11 Punkte Rückstand auf den SCVM haben wird. Die haben damals nach schlechtem Start übrigens am Konzept und Trainer festgehalten...
    So, jetzt auch noch Regen- und auf Wunder hoffen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Seit wann gibt es bei 85 den kleine Ultras??? Meines Wissens sind es Leute der Glaubensgemeinschaft "Mohnhof-Mormonen"!Bei den Glaubensfreunden soll es Glück bringen,wenn man Klorollen in den Himmel wirft und bis 85 schreit.Also erst informieren,dann etwas schreiben.Ach ja,paragrah 1 des Grudgesetz ALLE MENSCHEN sind gleich!!!!!

      Löschen
    2. 85 Terror Hooligan-Ultra28. November 2012 um 20:18

      die einen feiern, die anderen ersticken in ihrem eigenen staub, der ihre kleinkarierten muster verstopft.

      Löschen
  32. Herr Knothe im Interview mit der Bergedorfer Zeitung:
    http://www.bergedorfer-zeitung.de/printarchiv/lokalsport/article176076/Berkan_Algan_ist_und_bleibt_unser_Trainer.html

    Nun ja, den letzten Satz wird er sicherlich nicht so gemeint haben ...und zu seiner Zuversicht zum Klassenerhalt: 30 Punkte aus 17 Spielen sollten es schon werden...
    Und überhaupt: Zitat Herr Knothe "Negativ sind die vielen Dinge, die von außen auf uns einprasseln."
    In diesem Sinne, gute Nacht !

    AntwortenLöschen
  33. Ja, einige Aussagen gehen in diesem Interview gar nicht !!!
    (Verarsche)

    AntwortenLöschen
  34. Dinge die von außen auf uns einprasseln snief heul armer Knothe...30 Punkte in 17 Spielen der Andere sagt wir laufen zwischen 6 - 10 ein ...gucken die sich selber auch mal die eigenen Spiele an ...das schlimme das Knothe und Algan auch selber das glauben was sie sagen...

    AntwortenLöschen
  35. Oh weia , habe eben einmal das Interview von Herrn Knothe lesen dürfen...der TYP ist der Burner schlechthin...kommt aus dem nichts zu 85 wird angeschleppt von MEyer hat in seinem Leben nichte mit 85 zu tun gehabt und kommt daher und tätigt solche Aussagen . Das ist sowas von beschämend für 85. Ich kann nur noch abfallend über diesen Verein sprechen...und tue mir das als Zuschauer auch nicht mehr an.. ICh weiß das interssiert keinen aber meine Aussagen müssten zu denken geben , wenn man die Zuschauerzahlen gegen Norderstedt gesehen hat

    AntwortenLöschen
  36. BZ: Was sagen Sie dazu, dass der ASV Bergedorf auf seiner Jahreshauptversammlung heute darüber berät, wieder eine Fußballabteilung zu gründen?

    „Ob das in Winterhude oder Istanbul passiert, interessiert mich herzlich wenig. Ich wünsche ihnen ehrlich alles Gute. Vielleicht machen sie die Dinge ja mal anders, als sie der ASV in den letzten 100 Jahren gemacht hat.“


    Nein tisch, das meint der echt so !!!
    Alleine schon diese blasierte , nein dumme Aussage sollte für den ASV Ansporn genug sein, wieder Fußball anzubieten !!

    Bertram

    AntwortenLöschen
  37. Was wurde denn nun bzgl. einer Fussiabteilung besprochen am Freitag auf der Mitgliederversammlung?

    AntwortenLöschen