Freitag, 4. November 2016

Elstern-Round-Up 30/16



In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wurde ein klein bisschen Sportgeschichte geschrieben :
Die Chicago Cubs haben nach 108 Jahren zum ersten Mal wieder die Baseball-World-Series gewonnen. Wie Klaus Lage in seinem berühmten Lied („1000 Mal berührt, tausendmal ist nichts passiert..“) erging es auch dem Traditionsverein aus Chicago.  1908 den letzten Titel geholt, seitdem fast immer oben dabei, aber der letzte Schritt blieb versagt.

Heute wird im Klubhaus des ASV Bergedorf 85 ganz sicherlich nichts historisches passieren. Hingegen wird wohl  bei der jährlich stattfindenden Mitgliederversammlung Kontinuität groß geschrieben.
Der 1. Vorsitzende Klaus Hinz kann in seinem „Rechenschaftsbericht“ von einer weiter gewachsenen Fußballsparte berichten. Neben den 1. Herren, den Senioren und der B-Jugend , die alle in der kälteren Jahreszeit weiter draußen spielen müssen, gehen vier weitere Jugendteams in die jeweiligen Hallenmeisterschaften:
Die Elstern-Jungs und Mädels starten jeweils mit einem D- und E-Juniorenteam.

Die Liga des ASV Bergedorf 85 konnte am vergangenen Wochenende den zweiten Tabellenplatz erkämpfen, der womöglich sogar den Weg in die nächst höhere Staffel ebnen könnte. Gut 200 Zuschauer in Gülzow sorgten für einen tollen Rahmen und prächtige Stimmung und sahen einen nie gefährdeten 5:0 Sieg von „85“.
53 Tore wurden bisher in 14 Partien geschossen.  Alleine 29 davon teilten sich unsere „Wunderstürmer“ Stephan Funk (16!!!) und Norman Leßmann, die beide aber vor allem von dem kreativen Mittelfeld der Elstern profitieren.
Jeder dort ist in der Lage den so viel zitierten „tödlichen Pass“ zu spielen.
Ebenfalls ist das konsequente Draufgehen erwähnenswert, das dem Gegner zu Fehlern im Aufbauspiel verleitet. Verschweigen möchten wir dabei auch nicht, dass der ASV in der Fairnesstabelle momentan sogar auf Rang Eins steht.

Der kommende Gegner SV Hamwarde liegt in Sachen Fairness auch ganz weit oben (Dritter), doch sportlich läuft es in den letzten Wochen alles andere als gut. Nur einen Punkt konnte das Team von Trainer Daniel Mauritz aus den letzten fünf Spielen ergattern. Dabei sah es vor Monatsfrist noch so aus, als könne der SV Hamwarde gar oben mitmischen. Das war auch das Wunschziel des Übungsleiters, der im BZ-Sonderheft „Anstoß“ die ersten Fünf Plätze bei optimalen Verlauf avisierte.
Beachtlich war letzte Saison das gute Abschneiden gegen Spitzenteams, dies sollte 85 zur Kenntnis nehmen.
Die Defensive der Elstern sollte besonders vor Dennis Utecht und den derzeit besten Torschützen Rouven Justin Meyer gewarnt sein.

Um 14 Uhr ist am Sonntag an den Sander Tannen Anpfiff. Unter den Zuschauern auf den Rängen wird vermutlich mit Udo Niels auch eine ehemalige Elster aus großen Zeiten sein.
Hoffen wir, dass das Wetter einigermaßen mitspielen wird. Dann dürfte einem attraktiven Spiel wenig entgegenstehen.

Vom Platz an der Sonne grüßen unsere Senioren !
Die nun aber mit den Senioren des SV Curslack-Neuengamme einen unangenehmen Gegner erwarten. Die letzten drei Partien konnte Torwart Kai Kusserow und seine Vorder-Männer alle gewinnen !
Leider ist das Match der Oldies zeitgleich mit der Mitgliederversammlung des Vereins (Beginn jeweils 19:30 Uhr)

Wie schon eingangs erwähnt, können die B-Junioren nach den beendeten Herbstferien noch Draußen spielen.
Am Sonnabend um 13 Uhr empfangen die Kautz-Schützlinge TuS Dassendorf. Von der Papierform (ASV = 9 Punkte, TuS = 3 Punkte) ist „85“ Favorit.
(Update: Gegner Dassendorf hat abgesagt und wird nicht antreten, das Spiel wurde abgesagt)

Für die kleinsten Elstern geht es nun schon ab in die Halle:
Die Jungs messen sich in Wilhelmsburg (Dratelnstr. 26) mit den Teams : Barsbüttel, Buxtehude, Farmsen und ESV Einigkeit Wilhlemsburg. Am Sonnabend ist um 11 der erste Anpfiff für die Elstern.
Die Mädchen reisen nach Lauenburg, wo  Teams aus Eilbek, Horn und Harburg die Gegnerinnen sein werden. Erstes Spiel in der Halle Schulzentrum Hasenberg für die Girls: 16:30 Uhr

…….

Handball:

„Erstes Wiedersehen mit dem Ex“
Mit dieser wunderschönen Überschrift beginnt die Vorschau der Bergedorfer Zeitung auf ein wohl ganz besonderes Handballspiel, zu dem der Gastgeber Aumühle rundherum ein großes Fest bereitet.
Ganz so lange wie die „Cubs“ aus Chicago mussten die Teams der TuS Aumühle-Wohltorf und unserer SG Bergedorf/VM nun nicht warten, aber acht Jahre ist es immerhin schon her, als Beide noch zusammen waren und unter „HSG Red-Blue“ firmierten und nach ganz oben strebten.
Dann gingen die Vorstellungen zu weit auseinander und man trennte sich wieder.
Durch den Aufstieg der SG Bergedorf/ VM in Hamburgs höchste Liga kommt es nun zum zitierten Wiedersehen.
Um 17:30 Uhr wird in der Halle an der Ernst-Anton-Str. noch mal der Teufel los sein.

Die weiterhin so erfolgreichen Damen der SG Bergedorf/VM spielen am Sonntag, den 6.11.16 um 17:30 Uhr beim Verfolger TuS Esingen.

Alle Infos auf der Handballseite der SG Bergedorf/ VM

Die Dartsparte von ASV Bergedorf 85 gibt die Termine im November bekannt (auf Bild zum Vergrößern klicken)

Keine Kommentare:

Kommentar posten