Freitag, 11. Mai 2012

Vorschau: AFC-85 (heute 19h, AJK) + Fotos vom Legendenspiel


 Während die Bundesliga ja schon jetzt im Urlaub ist, muss die Oberliga noch 3 Spieltage rumbringen. Die habens aber in sich, denn im Abstiegskampf ist der letzte Abstiegsplatz noch zu vergeben. Aber auch an der Tabellenspitze geht’s noch um was, auch wenn Vicky im Kampf um die Meisterschaft die besten Karten hat, haben auch noch Curslack und sogar 85 noch Chancen auf den imaginären Titel (einen echten Pokal gibt’s ja leider nicht – da sollte der HFV mal aufwachen!!!). Und gewürzt wird diese spannende Konstellation mit nem schönen Derby.....Altonaer FC 93 – Bergedorf 85, diese Paarung hats in sich. Und auch wenn der AFC eine grottige Rückrunde spielt und von Platz 4 am Ende der Hinserie bis ins Niemandsland der Tabelle (Rang 10) abgerutscht ist, werden heute Abend viele Fans in die Adolf-Jäger Kampfbahn pilgern. Das Duell zwischen beiden Clubs hat nämlich Tradition. Zu alten Oberligazeiten gabs hart umkämpfte Partien und auch in den letzten Jahren schenkten sich beide Teams nix.
Das Hinspiel gewann 85 nach 0-1 Rückstand noch mit 2-1, auch dank eines traumhaften Treffers von Alexey Bugrov aus 25 Metern in den Winkel. In der AJK tun sich die Elstern allerdings seit Jahren schwer. Der letzte Sieg datiert aus dem Jahr 2005, damals noch in der Oberliga Nord.
Zeit also, das zu ändern. Und die Chancen stehen gut. Denn beim AFC läuft aktuell überhaupt nix zusammen. Der Verzicht auf die Regionalliga hat Hinz, Ansorge, Bektas und Co. den Zahn gezogen. Und das, obwohl der AFC bereits frühzeitig angekündigt hatte, nicht zu melden. Den letzten Sieg gabs übrigens am Ostermontag (3-1 gegen V/W Billstedt). Da ist also die Luft raus. Dazu kommt die anhaltende Suche nach einer neuen Bleibe. Einerseits, weil die AJK die Regionalligaauflagen nicht erfüllt und der AfC nur ungern wieder an die Hoheluft ziehen würde. Andererseits, weil dieser schon oft genannte Kaufvertrag existiert, wonach auf dem jetzigen Stadiongelände Wohnungen gebaut werden sollten. Soweit kommt es aber nur, wenn die Mitgliederversammlung des AFC zustimmt. Trotzdem, auch das Thema Stadion sorgt in Altona für Unruhe. Und eines haben der AFC und 85 ja gemeinsam. Beides sind Traditionsvereine, die – offen gesagt – mit der aktuellen Lage zu kämpfen haben. Geteiltes Leid ist in dieser Frage aber leider nicht halbes Leid.
Aber zurück zum Sportlichen. Auch wenn Altona traditionell zu Hause gegen die Elstern groß aufspielt, sollten die Elstern mit breiter Brust auflaufen. Denn das vergangene Wochenende brachte ihnen wieder den Spaß am Fussball zurück. Erst der 4-0-Pflichtsieg in Sasel, dann die Galavorstellung gegen schlappe HSV-Profis (3:3) – vor der Traumkulisse von 4.500 Fans! Es war das Spiel des Jahres für 85 und setzte nochmal neue Motivation frei. Nach der Partie schworen sich die Spieler in der Kabine, für die verbleibenden Spiele in der Oberliga alles zu geben!
Unterstützung gibt’s genug....über 40 Fans werden aus Bergedorf erwartet! Wenn das kein passender Rahmen für das Traditionsderby ist!
SUPPORT YOUR LOCAL FOOTBALL CLUB

1 Kommentar:

  1. Ganz tolle Fotos und super gemachte Diashow. Danke !!!

    AntwortenLöschen