Freitag, 25. Mai 2012

Letzte Punktspiel Rugenbergen – 85 (Freitag 19 Uhr) !!!!


Am Montag rief die Bergedorfer Zeitung die „Woche der Entscheidung“ für die Elstern aus.
Hintergrund: Der Vorstand vom FC85 befindet sich in einem scheinbaren Auflösungsprozess (dem tapfere 1. Vorsitzende Ronny Wenzel sitzen nur noch Marco Strauer und Martin Sobczyk bei), Manager Andreas Hammer hört auf und die Planung für die nächste Saison bzw. die Gespräche mit den Spielern befinden sich noch in einem Anfangsstadium.
Diese Situation im Verein veranlasste den besonnenen 1. Vorsitzenden des Muttervereins ASV Bergedorf 85, Klaus Hinz, entgegen seinem Naturell,  nach dem letzten Heimspiel zum Ende der Pressekonferenz das Wort zu ergreifen.
Jetzt war jedem 85-Fan klar, wie es um seine Elstern steht. In dieser Woche sollte ein Mitarbeitergremium aus Elstern-Freunden versuchen, die Kohlen aus dem Feuer zu holen und durch Gespräche mit der Mannschaft und Trainer ein tragfähiges Konzept zu erarbeiten, das das Fortbestehen vom ambitionierten Oberligafußball sichern soll.
Seit Montag zittern wir Fans!
 Heute um 12:27 dann die Entwarnung.  Wer sonst als  Hamburgs Amateurkenner und Hafo-Forum-König „Eilbek-Andi“ postet, dass Bild heute meldet:
 „Bergedorf hat neues Personal und spielt weiter Oberliga
Die Neuen sind:
Florian Menger (Sportlicher Leiter)
Marcus Prahl (Liga-Manager)
Mirko Petersen (Co-Trainer)“
Die Weichen scheinen gestellt. Florian Menger, von Friedhelm Mienert als Co-Trainer an die Sander Tannen geholt, macht den Platz für Mirko Petersen frei und übernimmt den zusätzlich installierten Posten des Sportlichen Leiters.  Mirko Petersen, einst selbst im Elstern-Dress,  war zuletzt Trainer beim Kreisligisten SC Wentorf und ist ebenso wie die vielleicht „größte Unbekannte“ Marcus Prahl im Heimatgebiet verwurzelt.  Kirchwerder und der SC- Vier und Marschlande waren u.a. sportliche Stationen, bevor er zuletzt die zweite Mannschaft von Hamm United coachte.
Man kann absolut davon ausgehen, dass diese drei mit Trainer Olaf Poschmann gut und vertrauensvoll zusammen arbeiten werden.  Diese neugewonnene  Einheit wird und soll ein Signal an die Spieler aussenden: Es geht weiter bei 85 !!!
Trainer und Team haben heute in Rugenbergen die Möglichkeit eine unheimlich turbulente Saison vielleicht ja sogar noch mit der Vizemeisterschaft erfolgreich abzuschließen.  Voraussetzung dafür : Ein Sieg heute gegen Rugenbergen und eine Niederlage von Curslack beim neuen Meister Victoria.
Motivation aus der neuen Situation ziehen. Das ist notwendig, sonnst könnte 85 –ähnlich wie Oststeinbek letzte Woche- beim SVR mächtig unter die Räder kommen. Mit einem 5:1 Auswärtssieg feierten die Jungs vom sympathischen Trainer Ralf Palapies  und dem Sportkoordinator Mr. Frank Sinatra äh.. Frank Ockens  den verdienten Klassenerhalt.
Auf ein gutes Spiel !!!   

Kommentare:

  1. HT Score?

    danke sehr !

    AntwortenLöschen
  2. o:o..zur Pause..Liveticker gibt es hier:
    http://blog-trifft-ball.de/blog/2012/05/liveticker-sv-rugenbergen-fc-bergedorf-85-komm-wir-fahren-nach-amsterdam/

    AntwortenLöschen
  3. 0-1 , sehe ich

    gratuliere

    AntwortenLöschen
  4. Wie geht es denn bitte mit dem 85 Frauenfußball weiter?? 2. Liga ade??? Oder werden die Mädels jetzt auch einfach mal ganz eingespart asssigs
    ???

    AntwortenLöschen
  5. Ist es möglich, über den Stand der Verhandlungen mit den Ligaspielern früher als bei der BZ oder bei hafo informiert zu werden.
    Eigentlich müsste 85live doch aus erster Hand informationen erhalten.
    Das sollte eigentlich besser funktionieren als unter A. Hammer, der sich einfach so vom Acker gemacht hat.

    AntwortenLöschen