Donnerstag, 31. Januar 2013

Narren


Es muss weiter gehen.
„Machtkampf an den Sander Tannen“ und "Eiszeit im Langnese Happiness Stadion“(Printausgabe BZ v. 31.1.13)
Diese Überschriften in der Bergedorfer Zeitung deuten an, dass die vergangene Woche es wieder in sich hatte. Wir rekonstruieren:
Noch vor Kurzem wurde stolz das neue Team ums Team vorgestellt. Alfred Gerdts (Trainer), Lukas Baumann (Co-Trainer), Markus Gohr (Ligamanager), Sven Meyer (Teammanager) und Hakan Karadiken (Liga-Berater) wollten 85 neu aufstellen und das Unmögliche wahr machen und den Abstieg vermeiden. Ein Hallenturnier wurde gewonnen, ein achtbares 2:2 im Test gegen Regionalligist SC Victoria erreicht. Der neue Liga-Berater wirbelte was das Zeug hielt. Sponsoren wurden akquiriert und hoffnungsvolle Spieler verpflichtet . Auch für Trainer Gerdts hatte er freundliche Worte parat. In dieser Phase verband man den Verein eigentlich nur noch mit Karadiken. Dann kam das vergangene Wochenende. Zwei Testspiele standen an. Wie die BZ berichtete, „eskalierte die Situation“ plötzlich während des zweiten Testspiels zwischen Trainer und Berater. Karadiken soll eigenmächtig die Ersatzspieler zum Warmlaufen geschickt haben. Gerdts fühlte sich seiner Autorität beschnitten.
Zitate wie „entweder die oder ich“ oder „die wollen mich nicht ins Boot holen“ belegen das Frustpotenzial. Mit „Die“ meinte Hakan Karadiken übrigens neben Gerdts auch Sven Meyer.
Er drohte, dass „seine (von ihm verpflichteten“ Spieler“ so nicht beim nächsten Test gegen TSV Wandstal antreten würden.
Der 1. Vorsitzende des Vereins soll sich am Sonntag klar auf die Seite des Trainers gestellt haben: „Kein Verein kann sich von einem Einzelnen erpressen lassen“.
Die neue Woche startete mit einem kurzen Scharmützel (das inzwischen wieder gelöscht wurde) zwischen Markus Gohr und Hakan Karadiken auf Facebook, das den fortwährenden „Machtkampf“ erahnen lies.
Dann stand der Test Dienstagabend an. Und hier berichtet der BZ-Sportredakteur und 85-Insider Olaf Lüttke wieder mal unglaubliches von den Elstern:
Die von Karadiken verpflichteten Spieler standen wohl nicht auf dem Platz, sondern scharrten sich um den Berater in zivil, der seit dem Wochenende kein Wort mehr mit seinem Trainer spricht. Absolute Funkstille. Während Gerdts an der Seitenlinie coacht, verpflichtet Karadiken just den Curslacker Pascal Eggert für 85. Während auf dem Platz der FCB 2:3 verliert, unterhält sich Hakan Karadiken mit den Fans und verspricht eine verbesserte Kommunikation mit diesen.
An die Öffentlichkeit möchte Kardiken erst am morgigen Freitag wieder gehen – nach der Vorstandssitzung des Vereins. Sein Widerpart Alfred Gerdts wird erst am Samstag was sagen . Auf einer Pressekonferenz nach dem Spiel gegen Eichede möchte er SEINEN Kader vorstellen.
Zitat BZ: „Auch der 1. Vorsitzende Marcel Knothe ist vor Ort. Dass Karadiken jetzt im Boot sein soll, davon weiß er nichts“
Am Mittwoch wird es dann bei unseren Blog-Kollegen von Blog-trifft-Ball kurios. Kurz nach halb elf macht die Runde, dass Alfred Gerdts nicht mehr Trainer von 85 wäre. Dies dementiert sofort danach Marcel Knothe und auch Gerdts sagt auf Nachfrage, dass er Trainer bleibe und Karadiken nur noch „Zuschauer“ sei.
Fortsetzung folgt...
Noch eine Anmerkung: Gohr, Gerdts und auch Karadiken sind keine Außenstehenden, die da wieder unerhört Unruhe stiften... (s.o. Stichwort „Team ums Team“)
Aber es ist ja Karnevalszeit.
.
Tim Scharfenberg
Redaktion 85live

Kommentare:

  1. W A H N S I N N - mir fehlen die Worte... 85 ist entgültig am Ende !!! In 2 Jahren kann dann 85 in der Bezirksliga Ost gegen die zweiten Mannschaften von Lohbrügge und Hamm United spielen. Allerdings ist auch ein Durchmarsch bi in die Kreisliga möglich...wahrscheinlich nötig, damit alle mal aufwwachen !!! Und den Jugendspielern, wird immer noch versprochen, dass die bald in der Oberliga spielen...ja aber sich nicht bei diesen schandverein b85. Sorry aber das ist ja zum fremdschämen...:-(

    AntwortenLöschen
  2. Der „Machtkampf“ scheint entschieden. Bei FB stellt Hakan K. neue Werbepartner vor und eine Online-Werbung in der Bergedorfer Zeitung für das Spiel gegen Lurup – präsentiert von HAKA

    Tja..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Er ist ein DElETANT und Spinner und Selbstdarsteller! Von wegen SPONSOREN BIS HEUTE HAT ER NUR GELABERT NICHT EIN EURO FÜR 85 ANGESCHLEPPT!!! 80% VON SEINER;-) SCHRAUBERHÖHLE GEHÖRT ..DER TYP IST PLEITE UND MACHT AUF MACKER. SEINE PERVERSE AUFDRINGLICHKEIT ..UND DUMMHEIT ZU GLAUBEN MAN MAG IHN:-) KEINER AUSSER SEINE SIPPE UM IHN RUM!!! Und Karadiken geh nehm sie mit deine Spieler:-) Zum lachen.. bist so Peinlich!!!!

      Löschen
  3. Auch wenn es keiner hören will. Hakan Karadiken ist der einzige, der sich derzeit richtig den Arsch für den Verein aufreisst. Der hat in einer Woche mehr Sponsoren aufgetrieben als Alle Anderen in den letzten Jahren zusammen. Zudem sind die Spieler (transfermarkt.de) echte Granaten. Und, er ist der Einzige, der den Wunsch Aller nach "Meier Raus" Taten folgen lässt.
    Lasst Ihn mal machen. Und nun kommt nicht mit einer GSK Fusion. Die drei Spieler haben höchstens ein halbes Jahr bei GSK gespielt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was ? bist du selbst GSK ?
      sonst würdest du nicht son blödsinn
      schreiben.

      Löschen
    2. Welche 3 Spieler du ..geh mal kabine da wird nur Türkisch Bla Bla auf Anatolisch;-) Also bleib bei der Wahrheit aber gehörst wohl zum Haufen karadiken

      Löschen
  4. Leute, es ist alles ganz ganz schlimm. Heute Abend ist Vorstandssitzung. Ausgang offen aber Tendenz eher "Hakan" raus.
    Wobei ich auch eher mit Werner Pfund gehen würde. Doch der Verein hat noch ganz andere Sorgen.

    AntwortenLöschen
  5. Wenn die Vorstandssitzung so aussieht: Gerdts, Meier, Knothe, Schmid, Tolkstorf und Gohr auf der einen Seite und Hakan auf der anderen Seite dann wird das natürlich gegen Hakan ausgehen. Aber dann liebe Leute, dann sitzen Meyer und Knothe fester im Sattel als eh und je. Das ist dann unser Ende. Gerdts plant mit Bezirksligaspielern. Dann verstehe ich nicht, warum man nicht mit Kevin Strohbach geplant hat. Der hatte wenigstens Visionen. Hakan bringt zudem gute Spieler mit, reisst sich richtig den Allerwertesten auf für den Verein und hat Ideen die er wenigstens versucht sofort umzusetzen. Seit Zeiten wollen alle, dass Meier und Knothe
    raus müssen. Hakan ist der erste, der es drauf ankommen lässt und heute dort sitzt. Das hat ansonsten bisher keiner geschafft. Einfach mal über den Schatten springen und Hakan den Knothes und Meiers vorziehen. Das ist wenigstens der Anfang einer gewünschten Veränderung. ....und ich schliesse mich den Worten von Werner Pfund ebenfalls an.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Träum schön von Karadiken.....

      Löschen
    2. Und dann als GSK weiterspielen ?
      Mann wie tief bist Du gesunken ?

      Löschen
  6. Der Verein hat massivste Geldprobleme. Das könnte die Herren vom Vorstand heute abend umstimmen. Ob dann alles besser wird, bleibt abzuwarten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach und dabei soll Millionen-Marcel und Meyer helfen? Die beiden die so seriös ihre Firmen bis an die Börse fürhrten!
      Da wundert mich nur warum Appel,Red Bull oder Bayern München die beiden Nasen noch in ihrem Aufsichtsrat sitzen haben.
      Wenn einer dem Verein helfen kann,ist es der grosse Arsch der den ganzen Laden zuscheisst!

      Löschen
  7. Nicht das Millionen-Marcel wieder die 6,jährigen brieft,wie er so schon sagt! Einen 6.jährigen,wohlgemerkt! Und Meyer sammelt das Geld für den Wäschemann ein,sonnst haben sie keine Trikots für morgen.

    Die beiden sind so machtgeil,da war Kim Jon ill ein Weisenknabe gegen.Wenn sie unbedingt eine Position im Verein haben wollen,Bidde
    Meyer Platzwart
    Knothe Kartenabreisser MEHR aber NICHT!!
    Alles andere ist VEREINSSCHÄDIGENT!

    AntwortenLöschen
  8. Nun ist es perfekt, Gerdts nicht mehr Trainer - Karadiken übernimmt sofort.

    AntwortenLöschen
  9. Es geht nicht um Gerdts!
    Für die Aussendarstellung des Vereins sind Knothe und Meyer maximal für die Wurstbraterei akteptabel!

    AntwortenLöschen
  10. Sicher sind Knothe und vor allem Meyer für 85 nicht tragbar und in ihren Positionen gänzlich ungeeignet. Genauso ungeeignet wie "Geschäftsleute" die seit Jahren ihre Rechnungen schleppend bezahlen und sich über die Presse und Facebook in eine Position "schreiben" wollen.

    Geerdts hat diesen Geist in übrigen selbst gerufen ;-) und zahlt jetzt wahrscheinlich den Preis dafür!

    Wer das Ziel hinter dem Veröffentlichen von angeblichen Sponsorenverpflichtungen nicht sieht oder begreift, dem ist allerdings auch nicht mehr zu helfen!!! Oder hat schon jemand den Geldfluß gesehen? Alles ganz einfach, man nehme sich eine handvoll Spieler und einige Sponsoren und schon wird der klamme Verein einknicken. So ein Vorgehen nennt in der Regel allerdings "Bauernschlau".

    Eines ist allerdings sicher, egal wie die nun handelnden Personen heissen, der FC Bergedorf 85 ist tot. Das ganz Schlimme ist das die beiden Totengräber, den Sarg nicht mit ins Grab tragen, das ist nicht schlimm sondern der HAMMER!

    AntwortenLöschen
  11. Es ist aus ... Neuanfang in der Kreisliga...ich kann es einfach nicht glauben...Prost !!!

    AntwortenLöschen
  12. Das ganze war doch schon seit Monaten
    vorrauszusehen.Der kann-nix,weiss-nix,ist-nix
    Knothelügenbaron hat es vollzogen !
    Der GSK Chaos-Rüpel-Verein ist von der anderen
    Strassenseite in den FC B...... 85 eingedrungen.
    DAS ENDE VON B85 IST HIERMIT BESIEGELT.
    ZUM TEUFEL MIT KNOTHE UND CO.

    AntwortenLöschen
  13. Antworten
    1. Oh Herr, schmeiss Hirn vom Himmel

      Löschen
  14. Kann einer einen bitte mal aufklären. Wie ist das Ergebnis der gestrigen Vorstandssitzung, wie ging das Freundschaftsspiel heute aus und was wurde auf der anschließenden Pressekonferenz verlautbart.
    Danke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber bitte Aufklärung nur von Leuten die auch wirklich etwas dazu sagen können und wirklich den richtigen Stand der Dinge kennen. Bitte keine weiteren geistigen Ergüsse wie sie weiter oben zu lesen sind von Leuten die null Ahnung haben, sonder nur schreiben um irgendwelchen Müll von sich zu geben. Geht woanders spielen.

      Löschen
  15. 0:6
    Pressekonferenz wurde abgesagt.

    AntwortenLöschen
  16. oh gott 0:6, da werden sich ja die apokalyptiker freuen! Und wie ist die Vorstandssitzung ausgegangen? wer ist z.Z. Trainer? welche funktion hat nun Herr K. ? Fragen über fragen, auf jeden fall spannender als die meisterschaft in der Bundesliga...

    AntwortenLöschen
  17. Pressekonferenz abgesagt. Trainer wird entlassen.
    Kara an die Macht. B85 wieder nach oben! So sieht's aus!

    AntwortenLöschen
  18. alles klar, da bin ich ja mal gespannt mit welcher mannschaft ? sind den alle neuen schon spielberechtigt ? oh mann, kann sich nicht mal ein offizieller zu wort melden ?

    AntwortenLöschen
  19. gute idee, vielleicht kann Kara ja mal seine Visionen bzw. wo er mit den Verein hin will hier reinschreiben !? wäre doch mal sehr spannend? Danke im vorraus

    AntwortenLöschen
  20. Alle neuen sind spielberechtigt. Nächste Woche wird es offiziell. Alles andere wäre auch hirnlos gewesen. Einen erholsamen Samstag Abend an alle Anhänger & Supporter. Danke Euch

    AntwortenLöschen
  21. "alles andere wäre auch hirnlos gewesen" hahhahahahahha das ist ja pure ironie nach den ereignissen der letzten tage,wochen, monate hahahhahahhaha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, manche können es nicht lassen mit Ihren geistigen Ergüssen. Hier mal ein Beispiel eines vorbildlichen Profivereins. Es folgt ein Zitat.......
      Einen Tag nach der Bekanntgabe des Wechsels seines Enkels Levin Öztunali zu Bayer Leverkusen hat HSV-Ikone Uwe Seeler heftige Kritik geübt: "Es ist armselig, was mit meinem Enkel passiert ist. Die ganze Sache hat nichts mit Geld zu tun. Ich kenne die Hintergründe. Beim HSV reagiert man oft viel zu spät. Ich stehe voll und ganz hinter Levins Entscheidung. Sie ist reiflich überlegt".
      Hahahahahahahahahahaha

      Löschen
  22. Ich wäre froh, wenn der FCB nur "so armselig" wäre wie der HSV. Doch der FC Bergedorf ist potenziert hoch 10 armseeliger

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tja nur beim HSV arbeiten angeblich Profis und der FC Bergedorf ist ein Amateur-Verein und der HSV hat potenziert hoch 100.000 und noch viel mehr ein deutlich anderes Budget und hat in den letzten Jahren auch nicht wirklich immer ein gutes Bild abgegeben. Und man sollte irgendwann es dann auch mal gut sein lassen und einem möglichen Neuanfang auch mal eine Chance geben.Und wer meint er kann es besser, darf sich gerne engagieren und kann sich ja auch mal als neuen 1. Vorsitzenden bewerben. Ich bin jedenfalls froh, das Menschen und Dinge sich ändern können, sonst hätt ich diese Zeilen noch als Rauchzeichen absetzen müssen.

      Löschen
    2. "auch mal gut sein lassen"?
      Pardon, das ist der Treppenwitz schlechthin.
      Erzähl das den Knothes, Meyers und Hammers. Die müssen es gut sein lassen !!!
      In welcher Welt lebst Du. Hier wird ein Tollstück sondergleichen aufgeführt und Du glaubst noch an das Gute im FCB ?

      Löschen
  23. Wer ändert sich denn. Wenn es stimmt, wurde hier der nächste Trainer abgesägt, obwohl man immer zu ihm gestanden hatte. Was sagte Herr Knothe da alles. Ebenfalls zu Herrn Algan. Und nun, wenn ich dem hier glauben schenken darf, ist ein Herr Karadiken doch am Ziel.
    Auch wenn man zu Herrn Gertds stehen mag wie man will. Das hätte er auch nicht verdient.
    Un irgendwann sollte man es gut sein lassen ???
    Auch die Frage verschweigen, wo denn die Erlöse vom HSV-Spiel geblieben sind?
    Neuanfang?
    Hahahaha ich lach mich tot, der letzte Neuanfang hat gerade einen Monat gehalten. Der Verein ist fertig und wird wahrscheinlich von Dritten aus dem Verkehr gezogen. Oder ist hier noch irgendwas gemeinnützig?

    AntwortenLöschen
  24. Her Karadiken ist der einzige Mensch in Hamburg, der de Verein Bergedorf 85 noch retten kann. Macht doch mal die Augen auf!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

      Löschen
    2. Mit seinem Herz und seiner Leidenschaft!!!
      Ihr werdet schon sehen, wenn es soweit ist ;-) Und alle werden sich wundern !

      Löschen
  25. Och ne Hakan,bitte nicht selber in etwas ins Forum schreiben ;)

    AntwortenLöschen
  26. Wahrheiten werden Gelöscht ...!!!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ihr anonymer Kommentar von 20:51 ist in der verknüpfenden Wortwahl beleidigend. Das Unternehmen von Herrn Karadiken ist Arbeitgeber für einige Hamburger.

      Löschen
  27. Nein, Irrelevante und unerhebliche Dummheiten.

    AntwortenLöschen
  28. Fangen Sie doch mal mit der Wahrheit an, bevor Sie solche unqualifizierten Aussagen treffen ! ;-)

    AntwortenLöschen
  29. Egal wie, warum oder wieso, wenn sich der Verein nun von Geerdts trennt und Karadiken
    installiert, spätestens dann ist alles zu spät!!! Lieber mit der der zweiten zu Ende spielen und H.K. und seine Good-Player weiter ziehen lassen, absteigen und konsolidieren.

    AntwortenLöschen
  30. Fehlt nur noch der Satz : Mitleid bekommt man geschenkt,Neid muss man sich erarbeiten....Hahaha
    Und weiter geht die Posse ! Welcher Trainer lässt sich denn auf so eine Vereinsführung ein,da muss man ja jede Woche damit rechnen,das man wieder von irgeneinem "Vorstandsmitglied" wieder entlassen wird.
    Und wer einen dann entlassen hat,weiss ja auch keiner,denn keiner ist hier verantwortlich !
    Gründet einen neuen Verein,mit anständigen Menschen ! Punkt !!!

    AntwortenLöschen
  31. Es ist in der Tat auch auf der anderen Seite Hamburgs mittlerweile nicht mehr witzig mit anzusehen, was beim FCB passiert. Es ist auch kein Fremdschämen mehr, sondern es ist mittlerweile lästig, so viel Dilletantismus zu lesen und ertragen zu müssen.

    Ihr habt mittlerweile zwei bis drei Lager in Eurem Verein und wenn ihr diese Fronten nicht geklärt bekommt, werdet ihr keine Nachhaltigkeit hinbekommen. Es werden immer wieder "schaumschläger" und "retter" auftauchen, die nach kurzer Zeit das sinkende Schiff verlassen.

    Es muss doch in eurem Verein, ein, zwei Personen geben, denen allseits Respekt gezollt wird und zwar von allen Seiten. Diese Personen müssen jetzt (sofern ihnen etwas am FCB liegt) sich erheben und die Führung übernehmen, ansonsten werdet ihr untergehen oder einfach durch übernommen (sofern euch das nicht schon passiert ist)

    alles andere wird uns nicht davor bewahren, weiterhin schlechte presse ertragen zu müssen.

    In diesem Sinne

    Francis Albert

    AntwortenLöschen
  32. Denn ist nichts aber auch rein gar nichts hin zu zufügen!

    AntwortenLöschen