Donnerstag, 25. Oktober 2012

Herr Knothe hat geantwortet

 Vor zwei Wochen hat die 85live-Redaktion hier dazu aufgerufen, Fragen an den 1.Vorsitzenden des FC Bergedorf 85, Marcel Knothe, zu stellen. Die gesammelten Fragen haben wir ohne Vorbehalte gebündelt und Herrn Knothe per Mail zukommen lassen. Hier sind seine Antworten, natürlich in ungekürzter und unzensierter Form. Im Nachhinein wäre es womöglich besser gewesen, das Interview aufzunehmen und als Audiodatei hochzuladen. Auf diese Weise hätten einzelne Aspekte durch gezieltes Nachfragen nochmal stärker berücksichtigt werden können. Aus technischen Gründen war das aber leider nicht möglich. Umso mehr kann sich jeder selbst seinen Teil zu dem Interview denken.
Die Redaktion von 85live
i.A. Olli (Jean-Oliver Groddeck)

Herr Knothe, Sie sind als Präsident angetreten. Was sind Ihre Ziele unter Ihrer Führung?
Unsere Ziele ( die des Vorstandes und zahlreicher Mitglieder ) sind recht klar. Wir wollen einen homogen funktionierenden Verein, wo sich alle an die normalen Richtlinien halten ohne, dass sich die einzelnen Abteilungen intern oder nach außen bekriegen. Eine vernünftige Zusammenarbeit mit den Fans, den Spielern und Mitgliedern, die dem Verein WIRKLICH gut gesinnt sind. Wenn wir dies geschafft haben, kommt auch der Sportliche Erfolg. Weiterhin wollen wir unsere Mitgliederzahl noch weiter ausbauen,
damit noch mehr Kinder von der Straße geholt werden und sich im Verein geborgen fühlen können.

Wie wollen sie diese Ziele erreichen?
Die Ziele kann man nur in gemeinsamer Arbeit erreichen. Das es nicht von heut auf morgen alles gut läuft, sollte jedem klar sein. Hier ist über sehr viele Jahre vieles nicht so gelaufen, wie es normalerweise sein sollte.Durch diverse Gespräche mit den Fans (auch vom ASV), und Mitgliedern, die
sich alle einbringen möchten, sind wir der Meinung, dass wir es auch schaffen werden. Dazu gehört aber auch, das wir ein Fehlverhalten, wie es in der Vergangenheit passiert ist, nicht mehr tolerieren werden. (Sollte ein Trainer etc. eine Passfälschung begehen, so fliegt er umgehend aus dem Verein)

Wie sind die Ziele sportlich?
Zunächst erstmal nicht abzusteigen, wobei ich mir da ziemlich sicher bin, das wir es auch nicht werden. Darüber hinaus werden wir im Herrenbereich auch verstärkt mit der Jugend zusammenarbeiten und auch weiterhin auf unseren Nachwuchs bauen. Selbstverständlich wäre ein Aufstieg für die 1 Damen und für die 1 Herren anstrebenswert. Aber eine Meldung für die Reg.-Liga wird es nur geben, wenn der finanzielle Background vorhanden ist. Sonst wird nicht gemeldet werden.
Das ist von mir auch so klar nach außen transportiert worden.

Sie waren unter R. Wenzel bereits Vizepräsident. In wie weit hatten Sie während Ihrer Funktion als Vizepräsident Einblicke in dessen Arbeit?
Da ich erst kurz vor der Wahl kommissarisch eingesetzt wurde, hatte ich keinen Einblick in die vorherige Arbeitsweise. Habe jetzt ein gutes Verhältnis zu Hr. Wenzel und diversen anderen Personen im Verein.

Als Finanzfachmann werden Sie sich sicherlich einen ersten Einblick über die Finanzen des FC Bergedorf verschafft haben. Lag bzw. liegt eine ordnungsgemäße Buchführung des Vereins vor, d.h. wurden oder werden Einnahmen und Ausgaben ordnungsgemäß belegt und verbucht?
Wir habe vom Steuerberater eine Mail bekommen, in der dieser noch um diverse Belege bittet, um einen Abschluss machen zu können. Auch da haben wir mit den entsprechenden Personen ein Gespräch geführt, um die Beläge zu erhalten. Daher kann ich zum jetzigen Zeitpunkt nicht sagen wie vor meiner Zeit gearbeitet wurde. Ich werde mich da auch nicht an irgendwelchen Spekulationen beteiligen. Seit der Wahl werden alle Beläge ordnungsgemäß abgeheftet.

Gem. §13 der Satzung des FCB85 wählt die Mitgliederversammlung einen oder mehrere Kassenprüfer. Wer ist zurzeit Kassenprüfer im Verein?
In der letzten Versammlung wurde kein Kassenprüfer gewählt.
Dieses wird in der nächsten Mitgliederversammlung nachgeholt, wenn uns der Kassenbericht vorliegt.

Das Thema JHV wurde ja nun leidig durchgekaut, eine verständliche Erklärung hat es bisher nicht gegeben. Sie sagen, dass Flo Menger und Marcus Prahl aus einem längeren Gespräch mit einem Missverständniss herausgegangen sind. Das klingt, als hätten beide eine beschränkte Auffassungsgabe, bzw. nach einer Kommunikationsschwäche Ihrerseits. Was ist denn nun gesagt und missverstanden worden, was so weitreichende Folgen haben konnte?
Hier nun noch mal für alle zum Mitschreiben: Ich habe zu keinem Zeitpunkt den Trainer, Betreuer, Torwarttrainer, Physio und Zeugwart gekündigt. Ebenso weinig hatte ich es nach dem Spiel vor. Wie sie ja sehen konnten, sind wir auch nicht, wie man es mir vorgeworfen hatte, mit dem GSK fusioniert, auch haben wir nicht an dem Wochenende die ganzen Spieler von GSK zu uns rübergeholt.
Ich weiß ja nicht, ob Sie alle im Arbeitsverhältnis stehen, aber mich haben diverse andere Vereine und Personen angesprochen mit der Frage, warum Hr. Poschmann mich nicht angerufen hat bevor er so etwas der Mannschaft mitteilt. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Hr. Poschmann oder SIE nicht zur Arbeit erscheinen, wenn jemand Ihnen sagt, dass Sie am nächsten Tag entlassen werden sollen. Ich bin mir da absolut SICHER, dass jeder von Ihnen erst beim Chef nachfragen würde. Dieses ist hier leider nicht passiert, denn sonst hätte ich ihm gesagt, dass er nicht entlassen ist, aber ich nicht sagen kann dass es nicht demnächst passieren wird, wenn weiterhin die Spiele verloren gehen würden. Nebenbei bin ich sofort zur Klärung zu uns auf den Platz gefahren um die Angelegenheit zu klären. Hr. Poschmann wollte jedoch nicht mit mir sprechen. Da ist es doch sehr infam mir ( den Vorstand ) die Schuld zu geben. Hierfür gibt es diverse Zeugen.

Herr Knothe, „85“ hat in der vergangenen Saison durch die Regionalliga-Lüge den letzten Kredit bei den Bergedorfern(Fans) verspielt. Dank des Engagements von Olaf Poschmann, Florian Menger und Klaus Hinz (u.a.) wurde ein Neuanfang ermöglicht und ein Konzept erstellt, dass 85 wieder gesellschaftsfähig in Bergedorf machen soll. Warum haben Sie diesen Personen weniger getraut, als den Herren M. Hammer und S. Meyer, mit denen Sie sich weiterhin beraten haben. Wohlgemerkt haben diese doch „85“ durch ihr Handeln einen fast unglaublich schlechten Ruf eingebracht?
Zum einen weiß ich nicht, was Hr. Klaus Hinz damit zu tun haben soll, da er nicht im FC sondern im ASV ist. Zum anderen geht es hier nicht darum, welcher Person man mehr oder weniger vertraut. Nur zu Ihrem Verständnis, ich kenne Hr. Poschmann seit meiner Jugend, ebenso Mirko Petersen. Beide Personen schätze ich als Person. Ich führe diverse Gespräche sowohl mit Hr. Meyer, Hr. Hammer, Hr. Wenzel und diversen anderen Personen. Da geht es nicht darum, wen man vertraut, sondern schlicht und einfach darum, was man zu machen und zu lassen hat.
Darüber hinaus, hat der FC Bergedorf 85 seinen letzten Kredit nicht verbraucht, das zeigen mir die Gespräche mit den Fans, aber auch mit den ganz alten Fans die zum Teil schon seit mehr als 50 Jahren Fans von den Fußballern sind.
Im Gegenteil, wir erarbeiten gemeinsame Strategien und treffen uns in gewissen Abständen zu Gesprächen, die durchweg positiv sind. Was in den Letzten Jahren alles so bei Bergedorf an negativen Sachen geschehen ist, habe ich selbst nur aus der Presse und aus Gesprächen gehört. Da ich aber in den letzten Jahren nicht dabei war, werde mich darüber nicht auslassen, aber mit aller Härte durchgreifen, wenn sich gewisse Dinge wiederholen sollten.
Hier müssen die Verschiedenen Personen lernen persönliche Befindlichkeiten über Bord zu werfen und sich dem Verein unterzuordnen.

Florian Menger hat versucht, die gesellschaftliche Verantwortung des Vereins in den Vordergrund zu stellen (Zusammenarbeit mit der Bergedorfer Tafel und zwei weiteren sozialen Organisationen). Wird dies weitergeführt?
Ja, Dieses wird weitergeführt werden, das war auch einer der Punkte, die wir in den Gesprächen mit den Fans etc. besprochen haben.

Wie kommt es, dass lt. Bergedorfer Zeitung 05.09.2012. Zu der Aussage kam, dass Manni Nitschke als Berater gewonnen wurde, nur Manni nichts davon weiss?
Das kann ich leider nicht sagen, es wird ja vieles geredet, was nicht der Wahrheit entspricht. Ich habe zur Presse gesagt, dass ich mich mit Manni Nitschke unterhalten habe und das war es.

Warum Durak Demir?  
Und ist er es nach der Sperre weiterhin Berater?
Das gleiche gilt auch für Hr. Demir. Er ist kein Berater vom FC Bergedorf.

Welches Amt bekleiden Andreas Hammer und Mathias Hammer? Warum fallen immer wieder ihre Namen im Zusammenhang mit der Oberligamannschaft obwohl Sie keine Funktion mit Bezug auf jene haben?
Die Beiden Hammer´s sind sowohl als Spieler aber auch als Trainer im FC Bergedorf 85. Warum Sie immer wieder ins Gespräch kommen, sollten Sie die Personen fragen, die sie immer wieder ins Gespräch bringen.

Ganz viele Stimmen sagen, dass jetzt ein Neuanfang nur ohne Mathias Hammer und Sven Meyer möglich ist. Wie sehen Sie das?
Ein Neuanfang hat weder was mit Hr. Hammer noch mit Hr. Meyer zu tun, oder sehe ich es falsch, dass der FC Bergedorf aus fast 500 Mitgliedern besteht. Ein wie Sie sagen Neuanfang, hat mit dem gesamten Verein deren Mitglieder und Fans zu tun und nicht mit 2 einzelnen Personen.

Wie kann es sein, dass bei der Rasant-Sendung am 10.09.2012 die Frage: “Spielt Bergedorf bald auf der Strasse?“ mit „NEIN“ beantwortet wurde und die Aussage um ein“ JA“ ergänzt wurde, als die Frage gestellt wurde: “Wird die Stromrechnung bis Freitag bezahlt?“?
Ganz einfach, da die Rechnungen bezahlt sind! Ich lade Sie herzlich ein, sich in der Woche Trainingseinheiten unter Flutlicht anzusehen.

Die erste Frauenmannschaft hat nur denkbar knapp den Aufstieg in die zweite Bundesliga verpasst. Wie sind die sportlichen Ziele der Frauen in diesem und im nächsten Jahr und gibt es Überlegungen der Frauen sich dem ASV anzuschliessen?
Ich denke, dass alle von uns stolz auf die Leistungen der Damen sind. Was sich die Trainer der Damenmannschaft vorstellen, sollten Sie diese direkt fragen. So wie ich
Marco Strauer und Mato kenne, werde sie wieder alles daran setzen auch weiterhin erfolgreich mit der Mannschaft zu sein. Von Überlegungen sich den ASV anzuschließen, ist mir nichts bekannt.

Viele Fans sehnen sich nach dem ASV Bergedorf 85 zurück. Nach mehr als drei Jahren Enttäuschungen und Chaos (Trainerfindungsposse, Regionalligalüge, Trennung von Olaf Poschmann,..) verständlich in Ihren Augen?
Zum einen sehnen sich nicht alle zum ASV zurück, das weiß ich aus diversen Gesprächen. Zum anderen ist Ihre Aussage alles andere als Zutreffend, was die letzten 3 Jahre betrifft, oder ist es Ihnen entgangen, das man die Mitgliederzahl von
unter 150 auf fast 500 gesteigert hat, Tendenz steigend.
Da ich gebürtiger Hamburger bin und auch selbst des öfteren gegen Bergedorf gespielt habe, kann ich durchaus mitreden, wenn es darum geht, wie unter dem ASV mit der Jugendabteilung umgegangen wurde. Dass in den letzten 3 Jahren hier vieles falsch gemacht wurde, sehe ich ebenfalls so wie Sie. Aber die meisten Personen (auch Fans) reden nicht von einer totalen Enttäuschung, oder fanden Sie das letzte Abschneiden der 1 Damen und der 1 Herren etwa enttäuschend? Das an den Fehlern gearbeitet werde muss, damit diese nicht mehr vorkommen versteht sich von selbst.

Wie können sich Fans, wie so oft gefordert, einbringen, welche Ehrenämter sind zu bekleiden?
Zu aller erst, indem nicht negativ, sondern positiv gedacht und auch gehandelt wird. In den diversen Gesprächen, finden sich immer genügend Punkte, die wir gemeinsam angehen können. So haben wir uns darauf geeinigt, das die Fans auch
den Schiedsrichterbeauftragten stellen. Das wird jedoch nicht das Ende der Fahnenstange sein.

Herr Knothe, danke für das Interview

Kommentare:

  1. Vielen Dank für die Antworten !!!

    Zum besseren Verständnis, „was Herr Hinz Klaus Hinz damit zu tun haben soll“ (damit = geplanter Neuanfang vor der Saison):

    http://www.bergedorfer-zeitung.de/sport/lokalsport/article150415/Die_Woche_der_Entscheidung.html?print=yes

    http://www.bergedorfer-zeitung.de/sport/lokalsport/article150971/Elstern_stellen_sich_neu_auf.html?print=yes


    Ohne Übertreibung kann man wohl sagen, dass ohne dieses Engagement des ASV-Vorsitzenden, die Oberligamannschft komplett auseinandergefallen wäre. Er hat alle Beteiligten an den Tisch gebracht.

    AntwortenLöschen
  2. BERKAN ALGAN in der BERGEDORFER ZEITUNG (25.10.12):

    "Nur Co-Trainer zu sein, ist sein Sache nicht. "Dafür bin ich vielen geistig zu weit voraus", sagt er selbstbewusst und zählt mit Deutsch, Englisch, Türkisch und Spanisch vier Sprachen auf, die er fließend beherrscht. "

    Da hat er ja jetzt in Bergedorf endlich Gesprächspartner auf Augenhöhe..
    Herr TINAS vorneweg...

    AntwortenLöschen
  3. Ich les das jetzt erst.
    Heuchlerischer geht es wohl nicht, oder ?
    Natürlich war die letzte Saison SPORTLICH keine Enttäuschung. Doch alles andere war Katastrophe.
    Für den Sportlichen Erfolg war Olaf Poschmann verantwortlich. 2. Platz. Super, Knothe nicht wahr?
    Und deswegen setzt Ihr Euch mit Topal und Meyer ins Schweinske und plant seine Absägung nach vier Spieltagen.
    Heuchel, heuchel

    Zu den „Belägen“ (hust hust):
    Da müssen die Mitglieder wohl damit rechnen, dass sie nie herausbekommen werden, wofür ihre Beiträge verwendet wurden.

    Jungs, schade, dass Ihr kein Tonband hattet und nachgefragt habt.

    Grüße

    Sören

    AntwortenLöschen
  4. Nichts neues in dem Interview mit dem Knothe.
    Der weis immer noch nicht was der fürn Schaden
    angerichtet hat.
    Übrig geblieben ist ne Gurkentruppe (nichts
    gegen die Mannschaft persönlich, die können ja
    nichts dafür )und ein völlig untaugliches
    umfeld.Hoffentlich wird der FC bald beerdigt
    und der ASV übernimmt.
    Das würden sich alle Elstern Fans wünschen.

    AntwortenLöschen
  5. Wie kannst Du für "alle" sprechen? So ein Schwachsinn!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na gut nicht für alle, ich las dich
      aussenvor.

      Löschen
  6. Stimmt,und alle elsternfans wünschen sich dann ein Spiel gegen den deutschen meister von 1942,rapid Wien in der 9.Liga.alles natürlich im asv dress,ne?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber 9.Liga als FC Bergedorf.

      Löschen
  7. keine GSK Spieler wortlaut Herr Knothe Richtig ?? wartet ab es dauert nicht mehr lange und Ihr werdet Bauklötze staunen.....achtet darauf

    AntwortenLöschen
  8. Was willst Du uns eigentlich mitteilen?? Hier und auch in der BZ? Sag doch was Du zu sagen hast und verschone uns mit dieser "Pseudo-Ich weiss was-Blödsinnerei"....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich STIMME DIR ZU! SELTEN SO EIN SCHEISS GELESEN UND FRECH ZU SAGEN ALLE FANS.TYPEN WIE DER SIND KEINE FANS SONDERN UNRUHESTIFTER

      Löschen
    2. Das ist doch kein scheiß, das ist die
      Wahrheit.

      Löschen
  9. @ Benito Mateo schon Bergedorfer gelesen !! wohin es Herrn Karadiken zieht ??? und das wird wohl nicht Curslack oder SCVM sein !!! und wer bleibt da übrig ? RICHTIG 85

    AntwortenLöschen
  10. Immer wenn man denkt es geht nicht schlimmer > geht es noch tiefer hahahaha.... aber das man so doof ist einen nicht spielberechtigeten Spieler einzusetzen das kann man gar nicht glauben...in dieser Situation aber dafür spricht man ja mehrere Sprachen hahahah bloß einen Spielberichtsbogen kann man nicht lesen ...wer ist eigentlich dafür verantwortlich ....da laufen nun die Herren HAMMER ,MEYER ,KNOTHE , TOPAL , ALGAN , BRAUN rum und KEINER MERKT das der Spieler nicht spielen darf.....NEUANFNAG das ich nicht lache

    AntwortenLöschen
  11. ...sich auf die mündliche Aussage einer Geschäftsstellenmitarbeiterin des HFV zu verlassen finde ich auch mehr als naiv. Bei der Vorgeschichte muss man sich solche Aussagen sofort per FAX mit Unterschrift und Stempel bestätigen lassen.

    AntwortenLöschen
  12. Ich wollte nur mal klar stellen das sich nicht alle Fans von Hr. Knothe bei den fruchtbaren Fansitzungen um den Finger wickeln lassen. Ich stehe einzig und allein hinter den Spieler. Sprechen sie nicht davon das auch die langjaehrigen Fans an Loesungen mit Ihnen interessiert sind, wieviele davon kommen den zu diesen Versammlungen? Die von denen ich weiss ,kommem seit dem treffen mit Ihnen, garnicht mehr zum FCB. So wie viele andere auch nicht mehr kommen seit dem Sie den ganzen scheiss verzapft haben. Sehr traurig, aber verstaendlich wenn man sich immer nur Luegen und ausreden anhoeren muss. Und zu der Fusion muss ich auch noch was loswerden . Es soll keine geben ha ha, was meint ihr was passiert den wenn Algan gehen muss und Karadiken kommt, uns dann noch Spieler zur Winterpause verlassen. Ach ja die Spieler vom GSK sind ja gerade frei !

    AntwortenLöschen
  13. Das Pyro war aber 5.Ligareif!

    AntwortenLöschen