Donnerstag, 22. Dezember 2011

Blitzmeldung: 85 gewinnt Uwe-Seeler-Förderpreis !!!

Elstern feiern heute schon Weihnachten !!!!



Ein großartiger Erfolg für den Verein und eine tolle Bestätigung für die ehrenamtliche Tätigkeit der aktuellen wie auch ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern und Übungsleiter !!!

Kommentare:

  1. Das ist eine großartige Anerkennung des Engagements aller Trainer, Betreuer, Eltern und Vereinsvertreter. Lasst Euch von den Neidern nicht dieses Lob ausreden. Allen eine frohe Weihnachtszeit

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe zwei Söhne beide haben in diesem Verein gespielt und ich war mehrere Jahre Zuschauer, Trainer, Betreuer und Sponsor. Sicher gibt es immer Neider aber und das muss in aller Deutlichkeit gesagt werden hat das was bei 85 unterJugendarbeit, Ehrlichkeit, Nachhaltigkeit und Vereinsführung verstanden wird nicht einmal einen Trostpreis verdient. Ich habe erfahren dürfen was man von Ehrlichkeit und Spotlichkeit hält und habe meine Schlüsse gezogen und jedes Angament eingestellt. mir ist nicht klar ob die Vereinsführung weis was so alles läuft nur sollten die teilweise asozialen Verhältnisse bekannt sein und gedeckt werden würde ich mich schämen und an eine gemeinnützige Einrichtung Spenden die sich tatsächlich mit der Jugend beschäftigt. Jeder kann halten was er möchte es sollte jedoch nicht der Fehler begangen werden den Menschen die aus Eigenen Erfahrung schreiben in die Neidecke zu drücken. Meine Firma sponsort nunmehr grosszügig andere Vereine in Hamburgs Osten, Vereine die nachhaltige Arbeit leisten. In diesem Sinne T. kropmanns

    AntwortenLöschen
  3. Man munkelt das es aufgrund des offenen Briefes, von anderen Vereinen, die Überlegung gibt 85 den Preis nicht zu geben ! Was ist da dran ?

    AntwortenLöschen
  4. Wer "munkelt" denn sowas?
    Mit dem Preis wird die Steigerung der Anzahl der Jugendmannschaften belohnt.
    Man kann nur einen sehr großen Dank an die Stifter - Uwe Seeler und HASPA - aussprechen !!!
    Für 85 ist diese Auszeichnung Verpflichtung den Werten, die besonders "Uns Uwe" verkörpert, gerecht zu werden!

    AntwortenLöschen
  5. Natürlich wird B85 den Preis entgegen nehmen, denn darüber können doch die ganzen Strafgelder für nicht spielberechtigte Spieler etc. vom HFV bezahlt werden, ansonsten würde es doch Probleme geben, diese bezahlen zu können ...

    AntwortenLöschen
  6. Wenn 85 den Preis entgegen nehmen wird (wovon ich ausgehe, da sie ja kein Anstand haben und auf das Geld aus sind) werden die 500 € sowieso nicht in den Jugenbereich fließen sondern in die 1. Herren oder die 1. Damen!
    85 sollte sich mal Gedanken machen, ob es nicht besser ist, zu versuchen, seinen demolierten Ruf aufzubessern und den Preis nicht entgegen zu nehmen.

    http://www.bergedorfer-zeitung.de/sport/lokalsport/article132005/Haifischbecken_Jugendfussball.html?k=2#kommentar

    AntwortenLöschen
  7. "

    85 Fan hat gesagt...
    Das ist eine großartige Anerkennung des Engagements aller Trainer, Betreuer, Eltern und Vereinsvertreter. Lasst Euch von den Neidern nicht dieses Lob ausreden. Allen eine frohe Weihnachtszeit

    24. Dezember 2011 18:40

    Ja stimmt super Engament und sind alles Neider! Wenn man sich die Bergedorfer Zeitung vom 27.01.2012 im Lokalsport durchliest und dort über safitge Strafen für FC Bergedorf 85 geschrieben wird die aus genau den Gründen der " Neider" verhängt wurden, gehört schon ein sehr großer Teil an Skrupellosigkeit dazu den Preis anzunehmen!
    Viel schlimmer noch ist, dass sich ein M. Hammer mit dem Posten, hinstellt und sagt ich hatte keine Ahnung von nichts!
    Beschiss lohnt sich also doch und Ehrlichkeit zahlt sich nicht aus!

    AntwortenLöschen
  8. Ich denke, es sollte ein offener Brief an die Verantwortlichen des Uwe-Seeler-Förderpreis geschrieben werden um auf diese Unsprortlichkeit und nun auch öffentlich bekannte, ja bei der Menge der Beteiligten ( siehe Sport Nord) schon fast organisierten Methode hingewiesen werden und die Summe wegen Unsportlichkeit und Betrug ( nichts anderes ist es) zurück gefordert werden. Wenn das nicht passiert ist dieser Preis und die Methode diesen Preis zu bekommen nur ein Mittel an Geld zu kommen aber zu 100 % nicht der Grundgedanke. Das kann und darf nicht im Interesse der Juroren sein!

    AntwortenLöschen
  9. Auch typisch erst Hurra usw. und jetzt wo bewiesen ist das B85 nur bescheisst und betrügt und die " Neider " recht haben mit dem was Sie gesagt haben, kein Ton mehr!
    Leise die Kohle einsacken und Gras drüber wachsen lassen! Ich würde mich schämen und erst recht würde ich wenn ich denn auch nur ein positiven Gedanken an B85 verschwenden würde oder Fan wäre gut überlegen, ob ich soetwas mit meinem Gerwissen vereinbaren kann! Asozial mehr fällt mir hierzu nicht ein!!

    AntwortenLöschen
  10. Zur Versachlichung:
    85 hat den Förderpreis gewonnen, weil der Verein die größte Steigerungsrate (Anzahl der gemeldeten Jugendmannschaften) im HFV hatte. Wie Präsident Fischer bei der Preisverleihung in der Alsterdorfer Halle mitteilte, war der Abstand zum zweiten Verein riesengroß. Also , auch wenn 85 eine C-Jugend gestrichen hätte, wäre der Preis nach Bergedorf gegangen.
    Einen großen Anteil zum Gewinn des Preises gebührt der Frauen bzw. Mädchenabteilung, die durch idealistischer Arbeit quasi aus dem Nichts drei Teams geformt haben.
    Also, bitte nicht alles über einen Kamm scherren.

    AntwortenLöschen
  11. Aber es muss doch recht peinlich sein wenn beim Hamburger Fussball Verband auf der gleichen Seite erst der Preis erwähnt wird und dann das Urteil vom Rechtausschuss. Und es ist ja inzwischen bewiesen das Bergedorf 85 sich Mitgleider ausgedacht hat, und gerade im Frauen/Mädchenbereich!!! Wer weiss denn wieviele Mitglieder noch ausgedacht sind??

    AntwortenLöschen
  12. Absolut, das ist peinlich ! Ohne wenn und Aber !!!

    AntwortenLöschen