Mittwoch, 8. Juli 2020

Nachruf Bernd Enge

Die Nachricht macht betroffen!
In der Nacht zum Sonnabend, dem 5. Juli, ist Bernd Enge im Alter von zweiundsiebzig Jahren einem Herzleiden erlegen.Der studierte Betriebswirt entdeckte seine Leidenschaft für den Fussballsport in den Jugendjahren beim HEBC.
Ins Rampenlicht trat er als treibende Kraft beim FC Süderelbe, den er bis in die oberste Hamburger Spielklasse führte.
Danach lenkte er über zwei Jahre - 1990 bis 1992 - die sportlichen Geschicke der Fußballer der ASV - Ligamannschaft. Höhepunkt seiner Tätigkeit bei den Elstern war der Pokalsieg gegen die Amateure des FC St. Pauli im Mai 1992 in einem mitreißenden Spiel. 
Neben seinen Tätigkeiten beim SC Concordia und später beim Hamburger Sportverein widmete er sich erfolgreich seinen Aufgaben als Geschäftsführer eines Lebensmittelkonzerns. 

Eine Devise hat ihn geprägt: Es gibt kein Eigentum sondern nur eine zeitlich begrenzte Nutzung.Diesem Motto folgend engagierte sich Bernd Enge bei Projekten von Schauspieler Karl Heinz Böhm für die Ätlhiopiemhilfe und für Hilfsmaßnahmen in der dritten Welt.Bernd Enge stand im Kreise seiner Kollegen in hohem Ansehen.In seiner Familie sowie im Freundes - und Bekanntenkreis hinterläßt er einenicht zu schließende Lücke

Keine Kommentare:

Kommentar posten